Schützenverein Kreepen-Brammer e.V.

:: Vereinsnachrichten

Dies ist eine kostenlose Homepage erstellt mit hPage.com.

 


Vereinsnachrichten

Spargeltour des Schützenvereins, Dorfbewohner und Freunde (04. März 2024)

  Lautstark gedankt wurde Leonie und Silke für die Organisation der heutigen Spargeltour. 

  Mit dem Fahrrad trafen sich 15 Teilnehmer am Kreepener Spielplatz. Von dort ging es gemeinsam über Brammer, Deelsen und Kirchlinteln zum Waldspielplatz. Nach einer Pause und der Gelegenheit der Kinder dort zu toben schwangen wir uns zur zweiten Etappe über Weitzmühlen nach Luttum. An der Dorfscheune angekommen, erfrischten wir uns mit kühlen Getränken. Nach einer gemütlichen Weiterfahrt trafen wir um 18:00 Uhr in Eitze "Am Kamin" ein. Für ältere Bewohner wurde bereits im Vorfeld eine Fahrgelegenheit organisiert worden, so dass hier alle 22 Teilnehmer zusammenfanden.

 


Fotos: Leonie F. (05/2024)

  Kurze Zeit später stand dann auch das leckere Essen auf dem Tisch: Spargel, Kartoffeln, Schnitzel, Schinken und Rührei, dazu Sauce Hollandaise - was das Herz begehrt. Wir ließen uns die leckeren Speisen richtig schmecken. Mancher hatte schon Bedenken, wie man mit vollem Magen noch die Heimfahrt absolvieren könnte. Nach zwei Stunden waren wir vollständig gesättigt.

  Doch so ganz schlimm war die Rückfahrt dann doch nicht, weil wir gemütlich und mit entsprechenden Pausen radeln konnten. In Brammer angekommen verabschiedeten wir die ersten Teilnehmer und in Kreepen fanden alle höchst zufrieden mit dem Tag den Weg nach Hause.

  Der Vorstand dankt Leonie und Silke für die Planung und Durchführung dieser schönen Spargeltour und hoffen auf Wiederholung.


Generalversammlung des Schützenvereins 2024 (02. März 2024)

  Ein wenig später im Jahr beging der Verein seine Jahreshauptversammlung. Ungefähr 20 Mitglieder nahmen teil.

  Zunächst begrüßte Tobias die Mitglieder und eröffnete die Versammlung. Dann bat er Ines um das Verlesen des Protokolls der letztjährigen Versammlung. Anmerkungen gab es dazu nicht.
  Den längsten Redeanteil hatte dann Udo als Sportleiter. In seinem Jahresrückblick konnte er zahlreiche Erfolge der Jugendlichen und der Erwachsenen nennen. Mit der Beteilung an den internen und externen Veranstaltung war er trotzdem noch nicht so ganz zufrieden. Am Schluss wurden die Vereinsmeister 2023 geehrt.

  Die Kassenwartin Karin bezeichnete die Kassenlage als mehr als zufriedenstellend. Die ordnungsgemäße Kassenführung konnte dann auch Tanja als Kassenprüferin bestätigen. Dem Vorstand wurde Entlastung erteilt.

  Als nächsten Punkt der Tagesordnung standen die Wahlen an:
  Jörn wurde als zweiter Vorsitzender bestätigt und bleibt im Amt. Auch der Fahnenträger Pascal wurde wiedergewählt. Für den ausscheidenden Kassenprüfer Günter wird neben Tanja nun Viola nachrücken. Als Ergänzung der Schießsportleiter wurde Leonie als weitere Unterstützer aufgenommen. Die Versammlung stimmte in allen Wahlen einstimmig für die Kandidaten.

  Erfolgreich waren wir auch bei der Mitgliedergewinnung. So konnten zwei Mitglieder in der Herrenklasse und zwei Mitglieder in der Jugend aufgenommen werden. Leider hatten wir auch zwei Todesfälle im Jahre 2023 zu verzeichnen.

  Bei den Veranstaltungen wurde angesprochen, ob das Schützenfest in anderer Form abgehalten werden sollte. Der erste Vorsitzende bat darum, sich Gedanken zu machen und mit Vorschlägen zu kommen.

  Eine Anfrage, dass für das diesjährige Wedehofpokalfest die Gastvereine ggf. mit Partywagen abgeholt werden könnten, wurde aufgrund der versicherungstechnischen Problem abgelehnt.

  Auch wurde darauf hingewiesen, dass wir 2026 ja unser 125jähriges Jubiläum hätten und dass man sich hierzu schon einmal Gedanken machen sollte, in welcher Form dies abgehalten werden könnte.

  Außerdem wurde vorgeschlagen, im Mai eine Spargeltour mit dem Fahrrad zu machen. Dazu erklärte sich Leonie bereit, die Organisation zu übernehmen.

  Die Versammlung schloss dann bereits gegen 20:28 Uhr.



Neue Schießsportleiterin Leonie (08. Dezember 2023)

Leonie besteht fehlerlos den Schießsportleiterlehrgang.

Foto Urkunde: Udo F. (12/2023) und Foto Lehrgangsteilnehmer: KSV Verden (12/2023)


  Die Prüfung für den Schießsportleiter ist nicht einfach. Da muss man ganz schön büffeln, um alle Fragen richtig zu beantworten. Daher ist es schön, dass sich immer wieder Mitglieder finden, die sich dieser arbeitsintensiven Herausforderung stellen. Schließlich geht es um das Weiterbestehen des Vereins.

  An diesem Freitag, dem 08.12.2023 hat Leonie ihren Schießsportleiterlehrgang erfolgreich und sogar fehlerlos bestanden! Dazu gratuliert der Vorstand recht herzlich! Wir wissen, dass es anstrengend und nicht selbstverständlich ist, so viel Engagement freiwillig aufzubringen.

  Voraussetzung für diese Ausbildung war bereits der Waffensachkundelehrgang, den Leonie im Juni 2023 erfolgreich abgeschlossen hatte. Darin ging es in erster Linie um die gesetzlichen Bestimmungen rund um den Umgang mit einer Waffe. Im jetzigen Schießsportleiter-Kurs, der über mehrere Tage/Abende lief, wurden die Besonderheiten im Zusammenhang mit Wettkämpfen, Trainingsmethoden und Formalien abgefragt.

  Nachtrag im Dez. 2023: Und auch der folgende Lehrgang, der sich um den korrekten Umgang mit minderjährigen Jugendlichen im Verein beschäftigt - diesen sog. "Jubali-Lehrgang" (=Jugendbasislizenz) - hat sie mittlerweile bestanden.
  Damit kann sie vollständig den Verein in allen sportlichen Aufgaben unterstützen.

Wir danken Leonie, dass sie sich so engagiert in den Verein einbringt! (Der Vorstand)


Herbstpreis- und -pokalschießen 2023 in Kreepen (19. November 2023)

Starke Beteiligung, Pokale gut verteilt und spannendes Final zwischen Beeke und Timo!
Veranstaltung kam gut an.

  Morgens trat der Schützenverein um 11:00 Uhr am Friedhof zum Volkstrauertag an.

  Traditionell auch an diesem Tag folgte im Anschluss ab 13:00 Uhr das diesjährige Herbstpreisschießen im Kreepener Schießstand. Neben dem Wettbewerb auf zehn Fleischpreise, die unser Mitglied Reinhold zusammengestellt hatte, galt es noch die Gewinner der Pokale zu ermitteln. Den Tag über wurde geschossen und die Beteiligung war um einiges höher als im letzten Jahr.
  Bei Kaffee und Kuchen oder einer Bockwurst saßen viele auch in den Pausen für einen Klönschnack zusammen.

  Um 19:00 Uhr nahm der Sportleiter dann die Siegerehrung vor.

  Zunächst wurden die jeweiligen „Dorfmeister“ genannt. Die Beste Schützin aus Brammer wurde Beeke und der Beste Schütze aus Kreepen wurde Timo. Diese mussten sich im Anschluss der Siegerehrung noch im Duell messen – aber dazu später.

  Den Dorfpokal, an dem jeder Einwohner aus Kreepen und Brammer teilnehmen darf und bei dem es um einen sog. „Glücksschuss“ (heißt bester Schuss von jeweils fünf abgegebenen Schüssen jedes Teilnehmers) geht, gewann Thomas mit einem schönen Teiler von 20,6.

  Nun nannte der Sportleiter das Beste Paar beim „Frau-Mann-Pokal“: Joana und Phil siegten unter acht Paaren. Die Beste Dame war allerdings Sophie und der Beste Herr war Phil aufgrund von Ringen und Teiler.

  Dann folgten die Platzierungen bei den Fleischpreisen. Am Wettkampf haben insgesamt 25 Personen teilgenommen. Der Erste Preis ging an Luce.

  Nun wurde es spannend: der „Meister der Dörfer“ wurde, wie oben genannt, zwischen Beeke (für Brammer) und Timo (für Kreepen) vor Publikum ausgeschossen. Für beide Starter war es eine Premiere. Natürlich hatten die Zuschauer ihren Favoriten und feuerten lautstark die Beiden an.

- Der erste Schuss: Beide eine 9 – Gleichstand = 9:9.
- Der zweite Schuss: Beide eine 10 – Gleichstand = 19:19.
- Der dritte Schuss: Beeke 9 – Timo 10 – Kreepen liegt vorn = 28:29.
- Der vierte Schuss: Beeke wieder 9 – Timo wieder eine 10 – Vorsprung ausgeweitet = 37:39.
- Der fünfte Schuss: Sehr schnell geschossen von Timo und damit lastete der Druck nun auf Beeke. Die ließ sich nun allerdings auch Zeit.
Dann das Einholen der Scheiben: zunächst eine 9 bei Beeke und ...(Pause)... eine 10 Timo!
  Damit war es entschieden: 46 Ringe für Beeke aus Brammer und 49 Ringe für Timo aus Kreepen – neuer „Meister der Dörfer“ ist Timo.

  Es war wieder ein schöner Nachmittag für den Verein, die Mitglieder und Gäste.
  An dieser Stelle bedankt der Sportleiter von ganzem Herzen bei allen Helfern und Unterstützern dieser mittlerweile traditionellen Veranstaltung!


Schützenfest Kreepen-Brammer e.V. (22. und 23. Juli 2023)

Die Proklamation von Sven als neuen Schützenkönig wurde vom ganzen Zelt bejubelt!
Sophie (Juniorenkönigin) und Sören (Jugendkönig) komplettieren das Königshaus.

  22. Juli 2023  Königinnenball für Vorjahreskönigin Tanja.
  Um 19:00 Uhr trafen wir uns beim Schießstand, wo in diesem Jahr unser Festzelt stand. Den kurzen Weg zur noch amtierenden Königin Tanja W. absolvierten wir mittels einer Musikbox – ein Spielmannszug wäre zu kostspielig gewesen. Das Wetter (- es nieselt leicht -) spielt nicht ganz mit. So wird der Aufenthalt bei der Königinnenfamilie nur kurz gehalten. Zurück auf dem Schießstand begann der Königinnenball. Insgesamt war das Fest recht gut besucht. Einige feierten bis nach 03:00 Uhr.

  23. Juli 2023 Katerfrühstück und weiterer Festablauf.
  Den Sonntag begannen wir mit dem traditionellen Katerfrühstück. Viele Vereinsmitglieder waren anwesend. Traditionell wurde Sauerfleisch, Wurst- und Käseaufschnitt aufgetafelt. Musikalisch begleitet wurden wir durch die Musiker vom letzten Jahr aus Westen/Barme. Tobias L. als Vorsitzender führte durch die Festsitzung.

  Über die Leistungen und Erfolge wurde durch den Sportleiter Udo F. informiert. In zwei Teilen gab er Infos zum vergangenen Jahr und zeichnete dann noch viele Jungschützinnen und Jungschützen aus.

  Auch die langjährigen Mitglieder wurden mit Urkunden und Nadeln geehrt. So wurde Heinrich H. für 65 Jahre und Hermann H. für 60 Jahre zusätzlich mit einem Präsentkorb bedacht. Weitere Ehrungen erfolgten für Reinhard M., Gerd B., Erhard L. und Ulrich F. für jeweils 50 Jahre Mitgliedschaft. 25 Jahre ist nun Ines M.-Sch. im Verein. Für je 15 Jahre Mitgliedschaft bekamen auch noch Cort und Catharina L. ihre Nadeln.


Jubilare und Pokalsieger 2023 (Foto: Harald R. 07/2023)

  Die Proklamation der Pokalsieger stand als nächstes auf dem Programm: Seniorenpokal gewann Udo F., den Damenpokal erhielt Karin W., der Schützenpokal ging an Thomas F. und den Jugendpokal errang Beeke.
Nach eine kurzen Pause folgte nun die Proklamation der neuen Majestäten. In traditioneller spaßiger Art wurden diverse Kandidaten ins Zentrum gesetzt, um letztendlich wieder "nach Hause" gehen zu dürfen.
Bei der Jugendklasse wurde Sören König. Ihm zur Seite stehen Johanna (1te Ritterin) und Fritz (2ter Ritter). Die Juniorenklasse dominierte Sophie als Königin vor Beeke als erste und Luce L. als zweiter Ritter.
  Den Kaiserrang gewann Ines M.-Sch.

  Die Königsproklamation bildete nun den Höhepunkt. Wieder wurden Kandidaten nominiert, aber unter verschiedenen Gründen doch abgelehnt. Eine besondere Ehre bekam Sven H., der als sogenannter "Holzkönig" – er hatte auf seine Scheibe einen Streuschuss, der als Abpraller von dem Königsstand stammte – eine Holzkette umgehängt bekam.

  Erst wurde es nun wurde es Ernst bei den verbliebenen Schützen. Zunächst nannte der erste Vorsitzende die zweite Ritterin Ines M.-Sch. Ihr Vater Reinhard M. wurde erster Ritter. Als König wurde letztendlich Sven Sch. genannt, was im Zelt unter den Anwesenden mit Jubel begrüßt wurde.


Majestäten 2023 (Foto: Udo F. 07/2023)

  Nach kurzer Pause wurden nun die Scheiben angenagelt, zunächst beim Jugendkönig, dann bei der Juniorenkönigin. Für die lange Strecke nach Deelsen zum König wurden kurzerhand zwei Trecker-Gespanne gefunden. Nach 15-minütiger Fahrt trafen wir beim Königshaus ein. Ein kurzer Umtrunk und Ehrentänze ließ sich dort noch absolvieren, bevor schon wieder aufgebrochen wurde.
Zurück beim Festplatz nahm der Schießbetrieb wieder seinen Lauf. Auch ließ sich der König Sven nicht lange bitten und schnell standen Getränke auf den Tischen. Die Brammer Frauen hatten Kaffee und Kuchen parat. Die Kinder tobten auf der Hüpfburg.
  Gegen 18:00 Uhr erfolgte die Siegerehrung der Kinder; eine halbe Stunde danach die Siegerehrung der Erwachsenen. Das Fest klang nun aus. Die letzten Feiernden gingen dann noch zur Juniorenkönigin, um dort noch im kleineren Kreise das Fest zu beschließen.


Wedehofpokalschießen 2023 in Süderwalsede (02. Juli 2023)

Wettkampf um Pokale zwischen dem SV Kreepen-Brammer, dem SV Holtum-Geest und dem Gastgeber SV Süderwalsede.
Zwei Pokale von der Jugend errungen und zusätzlich drei Einzelsieger!

  Traditionell am ersten Wochenende im Juli feiert der Schützenverein Süderwalsede sein Schützenfest. In diesem Jahr wurde zusätzlich das Wedehofpokalschießen abgehalten.
  Immer wieder sind wir gern zu Gast bei unserem Nachbarverein im Landkreis Rotenburg. In der Wedehofpokalgemeinschaft messen sich Holtum-Geest, Süderwalsede und Kreepen-Brammer im Schießen um den Wedehof- und den sog. Gründerpokal.

  Wir traten also um 14:00 Uhr unter den Eichen an und wurden vom Gastgeber mit Gewehrtruppe und Spielmannszug abgeholt. Es ging in direktem Wege zum Festzelt, wo die Ehrentänze der Majestäten abgehalten wurden. Nun begann das Pokalschießen mit dem Luftgewehr (Jugendklasse) und mit dem Kleinkaliber (Damen- und Herrenklasse). Die Beteiligung war riesig. Selten, dass so viele Mannschaften gestartet sind.

  Erfolgreich und siegreich war die Jugend des SV Kreepen-Brammer: sie holten sowohl den Wedehofpokal, bei dem drei Auflage- und zwei Freihandschüsse abgegeben werden mussten, als auch den Gründerpokal, bei dem viermal Auflage geschossen wurde. Beeke, Rebecca und Sophie konnten die Pokale abends bei der Proklamation entgegennehmen.


Siegreiche Jugend (incl. Gründer- und Wedehofpokal)
Foto: Leonie F. (07/2023)

  Der Schützenwedehofpokal -Herren- ging an Holtum-Geest, der Gründerpokal -Herren- sowie der Wedehof -Damen- und der Gründer -Damen- errang Süderwalsede. Trotzdem stellten wir mit Phil L. den besten Einzelschützen beim Wedehof -He.-, mit Tanja W. die beste Einzelschützin beim Wedehof -Da.- und mit Jürgen W. den besten Einzelschützen beim Gründer -He.-!

  Diese wurde beim anschließenden Festball in Süderwalsede dann auch ausgiebig gefeiert.

 Liebe Süderwalseder, lasst Euch sagen: wir waren gerne bei Euch und kommen gerne wieder!
Vielen Dank für die herzliche Aufnahme!
Eure Kreepener und Brammeraner


Geestpokalschießen 2023 in Borstel (16. April 2023)

Trotz Coronapause setzen wir die Erfolgsserie der Vergangenheit fort:
Drei Pokale und drei Einzelsiege gehen an Kreepen-Brammer!

  Zuletzt wurde das Schießen der Geestpokalgemeinschaft der sieben angeschlossenen Vereinen 2019 ausgetragen. Nun erfolgte der Neustart nach einer dreijährigen Pause mit dem Pokalschießen zu dem der Schützenverein Borstel eingeladen hatte. Die Vereine Borstel, Dauelsen, Holtum-G., Kreepen-Brammer, Scharnhorst, Walle und Weitzmühlen starteten heute, um die Pokale der Gemeinschaft in der Jugend-, Schützen/Damen-, Alters- und SeniorInnenklasse auszuschießen.

  Kreepen-Brammer startete in jeder der Klassen mit einer Mannschaft und war (...wieder einmal...) sehr erfolgreich. Das Bild unten zeigt die heutige Ausbeute:

 

von links: Alle Sieger des Geestpokal 2023; gewonnene Kreepener Pokale; Kreepener Teilnehmer der siegreichen Mannschaften.
(Fotos: Leonie F. und Rieka V. 04/2023)


  Die Ergebnisse im Einzelnen:
Jugendklasse: 1. Platz von 3 Mannschaften mit Leonie, Luce und Sören. Sören wurde Bester Einzelsieger der Jugend. Dieser Pokal bleibt nach 5maligem Gewinn in Kreepen-Br.,
Schützen/Damen: 6. Platz von 8 Mannschaften mit Rieka, Tanja und Jörn,
Altersklasse: 1. Platz von 6 Mannschaften mit Jürgen, Thomas und Tobias. Jürgen wurde Bester Einzelsieger der Altersklasse,
     Senioren/Seniorinnen: 1. Platz von 13 Mannschaften mit Karin, Ute und Udo. Ute wurde Beste Einzelsiegerin der SeniorInnenklasse.

  Ein großes Dankeschön an allen teilnehmenden Schützinnen und Schützen! Der Vorstand und die Sportleiter gratulieren herzlich! 


Generalversammlung des Schützenverein Kreepen-Brammer e.V. (28. Januar 2023)

Unproblematische und kurze Hauptversammlung, leider geringe Beteiligung.
Osterfeuer findet in der Verlängerung des Hampfweg 
an der Klein-Lintelner-Straße (nachträgliche Änderung / März 2023) statt.


  Um 19:00 Uhr eröffnete der erste Vorsitzende Tobias die Versammlung. Anwesend waren leider nur 20 Mitglieder.

  Nach einer Gedenkminute für die Gefallenen und Verstorbenen verlas die Schriftführerin Ines das Protokoll der letztjährigen Versammlung.

  Wesentlich länger fiel der Bericht des Sportleiters Udo aus. Er berichtete von den sportlichen Ereignissen der Jugend und dem Engagement insbesondere der jüngeren Vereinsmitgliedern beim Jugendzelten und dem Bastelnachmittag. Besonders dankte er allen Helfern. Die Vereinsmeisternadeln wurden ausgegeben.

  Anschließend erfolgte der Bericht der Kassenwartin Karin. Die Kassenlage hat sich aufgrund der Investition in das neue Festzelt reduziert. Die Festivitäten Osterfeuer und Schützenfest konnten wir mit einer schwarzen Null abschließen. Hoch sind weiterhin die Ausgabeposten für Schießstandkontrolle, Beiträge an überörtliche Verbände und die Energiekosten des Vereinsheims. Dies konnte durch die Beitragszahlungen der Mitglieder, den Zuschüssen und den Zuwendungen kompensiert werden.
Die Kassenprüfer beschieden eine einwandfreie Kassenführung, so dass die Entlastung des Vorstandes einstimmig ausging.

  Bei den Wahlen wurden für die beiden Kassenwarte Nachfolger gesucht. Hier stellte sich Karin (Kassenwartin) und Rieka (stellvertr. Kassenwartin) wieder für vier Jahre zur Verfügung und auch hier erfolgte die Wahl einstimmig. Für die ausscheidende Kassenprüferin Viola wurde Tanja gefunden.

  Eingetreten sind drei Personen, ausgetreten sind ebenfalls drei Mitglieder, dazu ein Sterbefall. Damit sind nun 91 Mitglieder im Verein.

  Unter Verschiedenes/Termine kamen die folgenden Punkte zur Sprache: Das Osterfeuer wird in diesem Jahr stattfinden. Beim Schützenfest wird das Königsschießen wieder ohne Uniform geschossen. Beim Schützenfest wird am Samstag wieder ein DJ spielen. Am Sonntag für und nach dem Katerfrühstück suchen wir noch Musikmacher.
Kurz wurde das Thema Digitalisierung der Schützenstände, Zeltverleih und Dienstpläne angesprochen.

  Die Versammlung konnte somit bereits um 21:00 Uhr geschlossen werden.  


Herbstpreisschießen Kreepen-Brammer e.V. (13. November 2022)

Dorfpokal an Beeke; Frau-Mann-Pokal an Leonie und Thomas;
spannendes Finale zwischen Phil (Dorfmeister Brammer) gegen Jörn (Dorfmeister Kreepen).


  Morgens trat der Schützenverein Kreepen-Brammer e.V. auf dem Friedhof an, um am Volkstrauertag den verstorbenen und gefallenen Kameraden zu gedenken. In Vertretung des Vorsitzenden hielt der zweite Vorsitzende Jörn die traditionelle Gedenkrede. Dabei nahm er auch auf die aktuelle Situation in Europa zum Thema.

  Der Nachmittag stand dann im Zeichen des Herbstpreisschießens. Die Teilnehmer hatten die Möglichkeit, sich einen der acht ausgeschriebenen Fleischpreise zu sichern.
Die Ergebnisse waren respektabel. Nur minimale Teilerunterschiede gaben dann letztendlich den Ausschlag. So gewann Leonie das größte Paket vor Johanna und Hermann.

  Den zum zweiten Male ausgeschossenen "Dorfpokal", bei dem jeder Dorfbewohner - egal ob im Verein oder "nur" Bewohner - mit einem einzigen "Volltreffer" gewinnen konnte, erhielt Beeke.

  Der beliebte "Frau-Mann-Pokal" sicherten sich, wie auch schon im Vorjahr Leonie und Thomas.
Dabei wurde dann Beeke als "Beste Dame" aufgrund der besseren Teilersumme proklamiert. Dagegen wurde Thomas aus dem Siegerpaar als "Bester Herr" ermittelt.

  Nun wurde es wieder spannend: das Duell der Dorfmeister stand an.
Im Vorkampf konnten sich Phil (Dorfmeister Brammer 2022) und Jörn (Dorfmeister Kreepen 2022) unter den Teilnehmern qualifizieren.
 Während der Siegerehrung nahmen sie das Probeschießen vor. 

Dann begann das Duell:
- mit dem ersten Schuss (eine 10 gegen eine 9) brachte Jörn Kreepen in einen Vorteil.
- Diesen büßte er allerdings mit dem zweiten Schuss (eine 9 von Jörn und eine 10 von Phil) wieder ein - Gleichstand.
- Dritter Schuss: diesmal ging Phil (10) gegen Jörn (9) für Brammer in Führung.
- Nun folgte Schuss Nr. Vier: Phil eine 9; Jörn eine 10 - wieder Ausgleich.
- Sollten nun beide gleich schießen, würde es in ein Stechen gehen. Phil schoss, Jörn schoss - und er verzog gleich die Miene und ahnte es wohl schon selber: das Stechen würde ausbleiben.
Phil im fünften Schuss für Brammer eine 10 (damit 9-10-10-9-10 = 48 Ringe) und Jörn für Kreepen eine 9 (damit 10-9-9-10-9 = 47 Ringe).
Der "Meister der Dörfer" stand damit fest: es siegte der Vorjahreszweite Phil für Brammer!
Das Publikum, das jeden Schuss würdigte, applaudierte lautstark den Duellanten - und besonders bei den Brammeranern war die Freude groß!
- Wir wünschen Herzlichen Glückwunsch!!!

Dorfmeister Kreepen Jörn 
und Dorfmeister Brammer & neuer "Meister der Dörfer 2022" Phil
Foto: Udo F. (11/2022)

Die Veranstaltung wurde im Rahmen eines gemütlichen Zusammensitzens durchgeführt. Ines und Karin hatten Kuchen beigesteuert, so dass neben den spannenden Wettkämpfen auch Zeit für einen Plausch war. Die Fleischpreise wurden von Reini zusammengestellt. Für diese nette Unterstützung dankten die Sportleiter recht herzlich! Die Überschüsse aus dem Herbstpreisschießen kommt traditionell wieder der Jugendarbeit zu Gute.


Schützenfest Kreepen-Brammer e.V. (24. Juli 2022)

Tanja Wo. ist Königin und Kaiserin von Kreepen-Brammer!
Leonie (Juniorenkönigin) und Johanna (Jugendkönigin).

  Wir trafen uns um 10:00 Uhr zum traditionellen Katerfrühstück beim Schießstand. Tobias L. als Vorsitzender führte durch die Veranstaltung. Es galt auch viele Ehrungen und Mitgliederjubiläen nachzuholen, die in den letzten Jahren liegen geblieben waren.


Einige der Jubilare 2020-2022

  Dann wurde es spannend. Zunächst wurden die vereinsinternen Pokalsieger genannt. Hier errang Reinhard M. den Seniorenpokal, Jürgen Wo. den Schützen-("Dienstags-") Pokal, Tanja Wo. den Damenpokal und Beeke den Jugendpokal.
Bei der Jugend wurde Johanna als neue Jugendkönigin ausgerufen. Ihr zur Seite stehen nun Fritz (1. Jug.-Ritter) und Leif (2. Jug.-Ritter). In der Juniorenklasse gewann Leonie die Königskrone vor Michel (1. Jun.-Ritter) und Luce (2. Jun.-Ritter).
Nun wurde der Kaiser 2022 proklamiert. Da setzte sich Tanja Wo. durch.

Der Hofstaat mit Königin/Kaiserin Tanja, den Rittern, Pokalsiegern und Wedehofkönigen 2022.
Fotos: Udo F. (07/2022)

  Bei der Königsproklamation gab es das bekannte Spielchen. Aussichtsreiche Schützen wurden nach vorne geholt, aber kurz danach mit verschiedenen Gründen wieder auf den Platz geschickt. Letztendlich stand der Hofstaat fest: Tanja Wo. gewann auch die Königswürde vor Viola R. (1. Ritter/Hofdame) und Ines M.-Sch. (2. Ritter/Hofdame). Unter großem Applaus des Publikums wurden die Könige und Ritter begrüßt. Somit regieren die Damen das Schützenfest 2022!

  Nun erfolgte der Ummarsch mit dem Anbringen der Königsscheiben.

  Nachmittags ging das Preisschießen weiter. Die Damen aus Kreepen versorgten die zahlreichen Gäste mit leckeren Kuchen, was von jedermann dankbar angenommen wurde.

  Gegen 18:00 Uhr erfolgte die Preisvergabe und der offizielle Ausklang des Festes. Schluss war allerdings noch lange nicht. Die noch verbliebenen Recken wurden kurzerhand noch zu einem abendlichen Umtrunk bei der Königin/Kaiserin Tanja geladen.

  So hörte man von allen Seiten, dass es ein rundum tolles Fest gewesen ist.


Schützenfest Kreepen-Brammer e.V. (23. Juli 2022)

Wedehofpokal mit ausgeglichenen Ergebnissen; alle Mitgliedsvereine sind zufrieden; 
Wedehofkönig Sven Sch. und Wedehofjugendkönig Sophie (beide Kreepen-Brammer).

  Nun war es soweit! Nach zwei Jahren ohne Fest, freuten wir uns, am Schießstand im vereinseigenem Zelt (mit geliehenem Tanzboden) unser Fest abzuhalten.

  Um 17:00 Uhr trafen wir uns am Schießstand und stiegen gleich auf die bereitstehenden Steh- und Sitzanhänger. Der MB-Truck von Rosebrock hatte es mit einem Partystehanhänger noch leicht. Dagegen hatte der kleine Trecker von Gaudigs mit zwei Anhängern ordentlich zu kämpfen. Doch Heinz traute sich und dem „Kleinen“ alles zu - zu Recht! Es ging zunächst nach Brammer, wo beim Meyer (Br. 5) die 2019er-Schützenscheibe von Ines abgenommen wurde. Schließlich sollte sie in Deelsen am Wohnhaus von Scharnhusens wieder angebracht werden. Die Tour hat viel Spaß gebracht. Vor Ort in Deelsen nagelte Sven Sch. die Scheibe an. Ines empfing uns dann noch zu einem netten Umtrunk.

  Nun hatten wir aber noch jede Menge Zeit. So entschloss man sich, noch einen Ausflug über den Wedehof und Süderwalsede zu machen. Der „Kleine" musste allerdings ziemlich viel ziehen, machte seine Sache aber hervorragend.
  Über Straßen und Feldwege steuerten wir nun Kreepen an, kamen zum Empfang der Wedehofvereine etwas zu spät, was uns die Mitglieder aus Süderwalsede und Holtum-Geest aber nicht übel nahmen.

  Es begann das Schützenfest bei bestem Wetter. Gegen 21:00 Uhr erfolgte die Proklamation der Wedehofpokalsieger:
Süderwalsede gewann dabei drei Pokale, Kreepen-Brammer zwei Pokale und Holtum-Geest einen Pokal. Bei den Einzelsiegern dominierte dann allerdings mit drei Siegern Kreepen-Brammer, Süderwalsede bekam zwei Einzel und Holtum-Geest einen Einzelsieg ab (Alle Ergebnisse unter "Wettkämpfe").
  Die beiden Könige gingen mit Sven Sch. (Wedehofschützen) und Sophie (Wedehofjugendkönig) nach Kreepen.


Fotos: Günter O. (07/2022)

Das Fest ging richtig los und die Beteiligung war sehr gut. Viel junges Volk feierte ordentlich ab. Die Feier ging bis fast 04:00 Uhr.


Schützenfest Kreepen-Brammer e.V. (16.+17. Juli 2022)

Vorbereitung auf das Fest beim Schießstand im neuen Vereinszelt.

  Das Schützenfest in Kreepen-Brammer wirft seine Schatten voraus. Letzten Donnerstag haben wir erstmals das neue vereinseigene Zelt aufgebaut. Das garantiert uns Unabhängigkeit bei der Festgestaltung. Im neuen Zelt (16m x 8m) lässt sich vorzüglich feiern und es bietet jedem Menge Platz.

Der Aufbau gestaltete sich beim ersten Mal noch etwas schwierig, wird aber mit etwas Übung in Zukunft viel zügiger verlaufen.

Das Schützenfest wird also in diesem Jahr in Schießstandnähe (Wedeweg) abgehalten werden.
Auch können wir am Wochenende die Vereine aus Süderwalsede und Holtum-Geest zum Wedehofpokalschießen bei uns begrüßen. Alles ist vorbereitet und wir freuen uns auf ein schönes Schützenfest!


(Fotos: Leonie F. und Willibert R.)



Kreisverbandsfest in Holtum-Geest (26. Juni 2022)

Marie wurde erste Hofdame in der KID-Klasse.

  Bei herrlichstem Sonnenschein und ansehnlicher Temperatur traten wir in Holtum-Geest beim 80. Kreisverbandsfest in Holtum-Geest an. Der Ummarsch ging quer durch Holtum.
Auf dem Festredenplatz eingetroffen, gab es mehrere Ansprachen von den Ehrengästen und Gratulanten. Auch wurden verschiedene Schützinnen und Schützen für ihre Leistungen ausgezeichnet.
  Dann folgte bereits die Proklamation der Kreisschülerklasse. Und es gab die erste Überraschung für unseren Verein: unsere Vereinsjüngste Marie wurde nach Vorne geholt. Durch Ihren Schuss auf die Königsscheibe wurde sie mit einem tollen Teiler von 81,2 zur ersten Hofdame in der Schülerklasse proklamiert. Sichtlich stolz war sie dann auch auf ihre silberne Medaille.

 

Fotos: Marlies M. und Udo F. (06/2022)

  Zurück auf dem Festplatz wurden nahmen dann noch viele Teilnehmer am Preis- und Königsschießen teil. Natürlich wurde auch gefeiert und es wurden auch Freunde getroffen.

  Um 18:00 Uhr folgte dann die Proklamation der Pokalsieger. Vor unserem Verein starteten folgende Mannschaften in den verschiedenen Klassen:

- Lichtpunkt Schüler mit Emma Sophie, Marie und Nick erreichten mit 125 Ringen den 5ten Platz von 9 Mannschaften;
- Jugend mit Leonie, Nikola und Rebecca erreichten mit 144 Ringen den 13ten Platz von 23 Mannschaften;
- Schützen mit Cort, Markus und Pascal erreichten mit 148 Ringen den 5ten Platz von 16 Mannschaften;
- Seniorinnen mit Karin, Marlies und Ute erreichten mit 145 Ringen den 15ten Platz von 25 Mannschaften.

Der Vorstand und der Sportleiter gratuliert den teilnehmenden SchützInnen und insbesondere unserer Marie ganz herzlich zu den Erfolgen!


  Generalversammlung Schützenverein Kreepen-Brammer e.V. (14. Mai 2022)

Vollversammlung stand im Zeichen der Planungen für das Schützenfest.
Wiederwahl des ersten Vorsitzenden Tobias.

  Heute tagten wir zur Generalversammlung aus Platzmangel in Heitmanns Partyscheune. Insgesamt waren 20 Vereinsmitglieder anwesend. Um 20:00 Uhr eröffnete der erste Vorsitzende Tobias die Versammlung und stellte die Beschlussfähigkeit fest.
Die noch amtierende Königin und zudem auch Schriftwartin Ines verlas das Protokoll der letztjährigen Versammlung.
Der Schießwart Udo gab seinen (kurzen) Bericht über das vergangene Schießjahr. Dann zeichnete er auch die Vereinsmeister 2021 aus.
  Dann folgte der Bericht der Kassenwartin Karin, die trotz der Einschränkungen durch die Pandemie eine stabile Kassenlage präsentieren konnte. Aufgrund von Abwesenheit ließen die beide Kassenprüfer Cord und Viola eine Mitteilung durch den Vorsitzenden verlesen, in der korrekte Kassenführung bescheinigt wird. Die Beiden beantragen auch die Entlastung des Vorstandes.

  Beim Punkt 7 -Neuwahlen- stand der 1. Vorsitzende zur Wahl. Tobias nahm die Wiederwahl an. Als nächstes folgte die Wahl der beiden Sportleiter. Während Udo weitermachen wollte, wurde statt Jürgen nun Phil zum Sportleiter gewählt. Auch der Hauptmann Timo wurde einstimmig wiedergewählt.

  Neu in den Verein wurden Marie und Sven aufgenommen; ausgetreten aus dem Verein sind Jörg und Erik, wodurch die Mitgliederzahl konstant bei 92 Mitgliedern geblieben ist.

  Unter Punkt 9 -Veranstaltungen- sprach zunächst Tobias unser Schützenfest 2022 an. Während wir schnell wieder die normalen Termine (17. Juli 2022 Königsschießen und 23./24. Juli 2022 Schützenfest) festgelegt hatten, gestaltete sich die Musikbeschaffung schwierig. Es konnte aber während der Versammlung noch ein Ersatz DJ gefunden werden. Es soll unsere amtierende Königin Ines in Deelsen abgeholt werden. Darum wird eine Idee gesucht, ob man mit einem Partywagen dorthin fahren könnte. Auch hinsichtlich der Örtlichkeit muss überlegt werden, weil die Partyscheune im jetzigen Zustand nicht mehr dafür geeignet scheint. Eine Klärung ist in Arbeit.

  Weitere Termine sind das Kreisverbandsfest im Juni in Holtum-Geest, warum Kreepen in diesem Jahr auch außerturnusgemäß das Wedehofschießen abhält.

  Zum Thema Verschiedenes wurde noch ein Termin für das Scheibenannageln bei Sören (Kreisverbandsschülerkönig 2019) gesucht. Da bot es sich an, den Pfingstmontag zu nehmen, an dem auch das von der Dorfjugend organisierte Dorfgemeinschaftsfest stattfinden soll.

  Einen kurzen Hinweis gab es noch zu der erfolgten Schießstandprüfung. Dazu sind ein paar Tätigkeiten auszuführen, was aber keinen großen Aufwand seien wird.

  Tobias schloss die Versammlung um 21:30 Uhr mit einem dreifach "Gut Schuss". 


  Herbstpreisschießen 2021 - SV Kreepen-Brammer e.V. (30. Oktober 2021)

Ute (Kreepen) im zweiten Anlauf "Meister(in) der Dörfer 2021".
46 Ringe von Phil -Bester Brammeraner - gegen 48 Ringe von Ute - Beste Kreepenerin - im umjubelten Finale.
 Der neugeschaffene Dorfpokal ging an die Königin Ines.

  Heute absolvierte der Schützenverein das langersehnte Herbstpreisschießen. Leider mussten alle Coronaregeln eingehalten werden, so dass alle nur mit Abstand und Masken bei diese Veranstaltung antreten konnten, was die Gemütlichkeit erschwerte.
Die Beteiligung war leider nur durchschnittlich. Trotzdem bot der Schützenverein alles, worauf die Mitglieder in diesem Jahr gewartet hatten.

  Über den Tag wurde fleißig geschossen, Kuchen und Kaffee genossen; und auch die Verpflegung mit Würstchen klappte hervorragend.
Die traditionellen Pokale ("Frau-Mann-Pokal" und "Meister-der-Dörfer" wurde 2021 sogar noch um den neuen "Dorfpokal" ergänzt, der von allen Einwohnern aus Kreepen und Brammer - egal ob im Verein oder vereinsfremd - errungen werden konnte.

  Als es dunkelte, konnte zur Siegerehrung geschritten werden. Zunächst ehrte der erste Vorsitzende Tobias L. die langjährigen Mitglieder: Walter L. und Heinrich R. bekamen für die 60jährige Mitgliedschaft die goldene Nadel des NSSV und einen Präsentkorb überreicht. Eine noch höhere Ehrung bekam Harry F. - auch mit Ehrennadel NSSV und Präsentkorb - für 65jährige Mitgliedschaft.

  Dann wurde es spannend:
Zunächst wurde für den Meister-der-Dörfer die beiden Sieger genannt, die sich dann auf das folgende Duell vorbereiten konnten. Für Brammer würde Phil L. (bester Brammeraner) und für Kreepen Ute V. (beste Kreepenerin) antreten. Die beiden zogen sich nun auf den Stand zurück, um die Gewehr auf ihr Auge ein zu schießen.

  Währenddessen lief in der Aufenthaltshalle die Siegerehrung weiter:
- die Fleischpreise, die von der aktuell amtierenden Königin Ines M.-Sch. gestiftet worden waren, waren heiß ersehnt. Alle Einnahmen kamen traditionell der Jugendabteilung zu Gute.
Sieger der Preisscheibe 2021 wurde Thomas F. vor Platz zwei Jürgen Wo. und Platz drei Jörn G. - alle mit hervorragenden Teilern.

- am traditionellen "Frau-Mann-Pokal" nahmen in diesem Jahr sieben Paare teil. Nur zwei Paare davon konnten volle Ringzahlen vorweisen. Beste Dame wurde Leonie F. und Bester Herr Sven Sch.; zusätzlich wurde das beste Paar gesucht: hier setzte sich wieder einmal das Tochter-Vater-Duo Leonie und Thomas F. durch. An Emma-Sophie und Sven Sch. ging der zweite Platz.

Foto: Sophie R. (10/2021)

- der in diesem Jahr neu geschaffene Dorfpokal konnte von allen Einwohnern aus Kreepen und Brammer, egal ob im Verein oder vereinsfremd, errungen werden. Hier konnte sich unsere Königin Ines durchsetzen und sie bekam den schönen neuen Wanderpokal überreicht.

  Nun wurde es spannend: es stand das Duell der beiden Dorfmeister vor Publikum an. Natürlich drückte jeder seinem Favoriten die Daumen und äußerte dies auch lautstark. Es galt nun fünf Schüsse zu absolvieren. Sollte dann noch kein neuer Meister feststehen, würde bereits der nächste Stechschuss entscheiden. Aber dazu kam es letztendlich in diesem Jahr nicht.


Fotos: Sophie R. (10/2021)

  Phil (Brammer) und Ute (Kreepen - bereits im letzten Jahr im Finale gewesen) starteten zum ersten Finalschuss: Phil eine Neun - Ute eine Zehn. Zweiter Finalschuss: Phil eine Acht - Ute eine Neun. Kreepen führte nun bereits mit zwei Ringen. Dritter Finalschuss: Phil eine Neun - Ute eine Neun. Vierter Finalschuss: Phil eine Zehn - Ute auch eine Zehn. Nun konnte Brammer nur auf einen Patzer von Ute hoffen. Aber da kam der Vorjahreszweiten die Erfahrung zugute. Phil eine Zehn - Ute eine Zehn! Damit gewann Ute mit 48 : 46 den "Meister-der-Dörfer"-Wettkampf für Kreepen.   

  Die Sportleiter danken an dieser Stelle noch einmal der Spenderin Ines M.-Sch. für die gesponserten Fleischpreise und den vielen fleißigen Helfern.
Wir gratulieren auch allen Siegern! Außerdem danken wir allen für die Teilnahme! Im Jahr 2022 erwarten wir Euch wieder an gewohnten Termin im November. 


  Hauptversammlung SV Kreepen-Brammer e.V. (09. Juli 2021)

Das traditionelle Schützenfest kann unter den aktuellen Bedingungen auch 2021 nicht stattfinden.

  Die mäßig besuchte Generalversammlung des Schützenvereins fand am 09. Juli 2021 in Heitmanns Gasthof statt. Mit Abstand und Hygienevorgaben konnten sich die Mitglieder zur Versammlung treffen.

  Der erste Vorsitzende Tobias L. gegrüßte die Anwesenden. Dabei konnte er insgesamt 21 Mitglieder willkommen heißen. Nach einer Gedenkminute für die verstorbenen Kameradinnen und Kameraden verlas der Schriftführer Günter O. das Protokoll der letzten Versammlung vom Februar 2020.  

  Dann ehrte der Sportleiter Udo F. die Vereinsmeister 2020, hier gab es fast eine Verdoppelung der Teilnahme. Dann konnte er aber weiter nicht mehr viel berichten, weil die meisten internen und überregionalen Veranstaltungen ausgefallen sind. Als Vorschau nannte er die aktuell stattfindenden Vereinsmeisterschaften und die noch avisierten Kreismeisterschaften im Biathlon und 100-Schuss-Programm des Kreisverbandes.

  Die Kassenwartin Karin W. gab eine Übersicht zu den Vereinsfinanzen. Obwohl viele Veranstaltungen ausgefallen sind und damit keine Erlöse oder Kosten entstanden sind, mussten die Fixkosten (wie überregionale Mitgliedsbeiträge, Versicherungen, Strom und Wasser) gezahlt werden. Die aktuelle Situation ist für kleine Vereine eine schwere Zeit.

  Die Kassenprüfer bescheinigten eine ordnungsmäßige Buchführung und so erteilten die Anwesenden dem Vorstand auch die Entlastung für das vergangene Geschäftsjahr.

  Zur Wahl stand das Amt des Schriftführers. Hier ersetzt die bisher zweite Schriftwartin Ines M.-Sch. den ausscheidenden Günter O. mit einstimmiger Wahl. Die nun vakante gewordene Position des zweiten Schriftführers besetzt der vorgenannte Günter O. mit voller Zustimmung der Mitglieder.
Weitermachen wollte dagegen der stellvertretende Fahnenträger Cort L. für eine weitere Periode. Zum Schluss benötigte man für den scheidenden Kassenprüfer eine Neunominierung. Hier stellte sich Viola R. für zwei Jahre zur Verfügung.

  Erfreulich zeigte sich der Vorstand, dass die schwere Zeit keinen Einfluss auf den Mitgliederbestand hatte. Alle Vereinsmitglieder hielten dem Verein die Treue, wofür der Vorstand sehr dankbar ist.
Es konnten sogar zwei neue Jugendliche aufgenommen werden, so dass sich die Mitgliederzahl nun auf 92 Mitglieder summiert.

  Nun gab es Diskussionen, ob man angesichts der aktuellen Situation ein geordnetes Schützenfest abhalten könne. Dies konnte nach Meinung des Vorstandes nicht gesichert werden. Diesem stimmten auch die Anwesenden zu. So wurde beschlossen, auf eine Feierlichkeit im Juli und auch später im Jahr zu verzichten. Auf Nachfrage zeigte es sich, dass sich bereits viele Mitglieder impfen lassen haben und man blickt zuversichtlich in die nahe Zukunft. So könnte gegebenenfalls das Herbstpreisschießen zu einer etwas größere Veranstaltung aufgezogen werden, damit doch noch ein "kleines internes Schützenfest" gemacht werden könnte.

  Hinsichtlich der Mitgliedsbeiträge 2021 gab der Vorstand bekannt, dass, weil keine Dienste geleistet werden konnten, man auf die Aufschläge verzichten würde. Zu den Beiträgen 2022 wolle man dann die Situation abwarten und bei der nächsten Vollversammlung einen Vorschlag machen.

  In dem Tagesordnungspunkt "Verschiedenes" gab es eine Terminabstimmung zum Umnageln der Schützenscheibe der aktuelle Vereinskönigin von Brammer nach Deelsen, und in welcher Form dieses stattfinden könne.
Als nächsten Punkt kam zur Sprache, dass der Kleinkaliberkugelfang durch einen großen Ast stark beschädigt worden ist. Hier muss das Dach des Überstands komplett repariert werden. Dafür stellten sich für den 23.07.2021 mehrere Mitglieder zur Verfügung.
  Eine Anmerkung gab es noch hinsichtlich eines Youtube-Videos der Kirchlintelner CDU, in der mehrere Schützen unterschiedlicher Vereine der Gemeinde Kirchlinteln in Uniform und sogar mit deren Vereinsfahnen gezeigt wurden. Der Vorstand weist explizit darauf hin, dass Mitglieder in Uniform grundsätzlich den Verein repräsentieren! Satzungsgemäß ist der Schützenverein überparteilich und unkonfessionell. Eine Teilnahme mit den Vereinsinsignien an einem solchen parteipolitischem Thema ist definitiv nicht erlaubt!

  Tobias L. schloss dann die Versammlung und wünschte allen Mitgliedern Gesundheit.   


  Coronakrise 2020 (Teil IV) - SV Kreepen-Brammer e.V. (November 2020)

Neuerlicher Lock-Down der Vereinstätigkeit zur Eindämmung der Pandemie.

Der Vorstand des Schützenverein teilt mit, 
- dass das Übungsschießen donnerstags und das Jugendschießen sonntags wegen der aktuellen Situation im gesamten November bis April ausgesetzt wird.
- dass die Kranzniederlegung und das Gedenken zum Volkstrauertag am Ehrenmal auf dem Friedhof nur von dem Vereinsvorsitzenden und der Ortsvorsteherin vorgenommen wird. Zuschauer und Teilnehmer an dem Gedenken sind nicht vorgesehen. Das Antreten entfällt.
- dass das traditionelle Herbstpreisschießen im November nicht stattfinden kann, weil die Vorgaben dieses nicht zulässt.

Wir bitten Euch um Verständnis für die Maßnahmen, weil die gesetzlichen Verordnungen keine Ausnahmen zulassen - sie dienen zu unser aller Schutz.
Der Vorstand ruft dazu auf, die Hygienemaßnahmen, Abstands- und Kontaktgebote einzuhalten, damit wir unsere Familien, die Nachbarn und alle Einwohner schützen und möglichst unbeschadet und schnell aus der Krise herauskommen.

Wir möchten Euch aber auch dazu auffordern, Hilfe zu leisten, wo es gewünscht wird oder notwendig ist. Wenn Ihr Anregungen oder Wünsche habt, so wendet Euch an den Vorstand.

Der Vorstand und die Sportleiter.


  Coronakrise 2020 (Teil III) - SV Kreepen-Brammer e.V. (Juli 2020)

Der Vorstand teilt mit: Absage des Schützenfestes 2020.

Auf der Vorstandsitzung vom 26.06.2020 besprachen wir die aktuelle Situation und die Möglichkeit, ein Schützenfest 2020 abhalten zu können. Letztendlich ist aber die "Niedersächsische Verordnung über infektionsschützenden Maßnahmen" hier eindeutig, insoweit dass explizit alle Schützenfeste unabhängig von der Anzahl der Teilnehmer bis mindestens 31.10.2020 verboten sind.

Damit müssen wir schweren Herzens mitteilen, dass es uns in diesem Jahr nicht möglich sein wird, die traditionelle und beliebte Veranstaltung abzuhalten.

Wir bedauern diese Maßnahme und hoffen auf Eurer Verständnis, die rechtlichen Vorgaben lassen hier kein Spielraum zu.

Alle angemeldeten Dienste sind damit (wie auch die vom Osterfeuer) hinfällig.

Wie geht es jetzt weiter? Das Übungsschießen findet - wie unten berichtet - unter besonderen Umständen wieder statt. Die Vereinsmeisterschaften können jederzeit bei den Sportleitern angemeldet und abgehalten werden. Kommt am Donnerstag oder Sonntag vorbei und meldet Euch an. Es können auch separate Termine nach Absprache angeboten werden.
Ob das beliebte Herbstpreisschießen (15. November 2020) abgehalten werden kann, kommt auf die zukünftige Lage an.

Wettkämpfe sind aktuell ausgesetzt. Die Rundenwettkämpfe Winterrunde ist noch möglich.

Also, schwierige Zeiten und besondere Maßnahmen für unseren Verein und für alle Familien. Bleibt bitte gesund! Wenn Ihr Hilfe benötigt, dann meldet Euch bei einem vom Vorstand. Das bekommen wir hin.

Der Vorstand.


  Coronakrise 2020 (Teil II) - SV Kreepen-Brammer e.V. (Juni 2020)

Übungsschießen läuft vorsichtig wieder an.

Wer aktuelle am Donnerstag (ab 19:00 Uhr) oder am Sonntag (zwischen 13:00 und 15:00 Uhr) zum Übungsschießen kommt, muss sich an die vorgegebenen Regeln hinsichtlich Hygiene, Sicherheit und Abstand halten.

Seit Mitte Juni beginnt der Schützenverein wieder mit dem Training. Dazu sind allerdings ganz feste Regeln eingeführt worden. Es sind nicht alle Stände nutzbar, so dass nur eine max. Anzahl von fünf Personen sich gleichzeitig im Schießstand aufhalten dürfen. Die Wege zum und vom Stand sind in einer "Einbahnstraßenregel" festgelegt und markiert.

Wer sich krank fühlt oder mit kranken Personen Kontakt hatte, sollte sich erst gar nicht auf den Weg machen.
Vor Ort ist die Desinfektion der Hände Pflicht. Die Waffen werden nach Benutzung nicht weiterverwendet bis sie ausreichend gereinigt worden sind. Es stehen aber ausreichend Waffen zur Verfügung, so dass keine Engpässe auftreten sollten. Schießhandschuhe und Schießjacken werden entweder persönilich zugeteilt oder erst gar nicht verwendet. Jedem Schützen wird eine persönliche Muniktionsdose zur Verfügung gestellt.

Der Abstand von mindestens zwei Metern sind durch Sperrung von Ständen gewährleistet. Zuschauer sind nicht erwünscht. Soweit es möglich ist, sollten Atemmasken getragen werden - der Verein hat einen gewissen Bestand im Vorrat.

Um Warteschlangen vor dem Schießstand zu vermeiden, gilt es, die gesamte Übungszeit zu nutzen (- bitte nicht alle auf einmal kommen). Bei Bedarf kann man auch mit den Sportleitern separate Trainingszeiten vereinbaren.

Ein Ausschank oder Verpflegung vor Ort gibt es nicht. Bei Bedarf sollte jeder sich seine Getränke/Verpflegung mitbringen.

Aktuell sind alle kreisweiten Wettkämpfe abgesagt. Auch unser Schützenfest steht auf der Kippe, weil Schützenfeste grundsätzlich bis Oktober 2020 verboten sind, es sei denn, es gibt noch anderslautende Entscheidungen der niedersächsischen Regierung. In einer Sitzung des Vorstandes wird noch zum weiteren Verfahren entschieden - wir informieren Euch an dieser Stelle.

Bitte beachtet unsere neuen Regeln und handelt nach den Vorgaben der anwesenden Sportleitern. Ihr schützt uns und wir schützen Euch, nur so kann es gehen!

Die Sportleiter und der Vorstand


  Coronakrise 2020 - SV Kreepen-Brammer e.V. (März / Nachträge Juni 2020)

Covid-19 legt Vereinsleben lahm.

Da wollte der Verein nach der erfolgreichen Jahreshauptversammlung wie gewohnt aktiv in das Jahr starten, da wurden wir durch die aktuelle Coronakrise ausgebremmst. Seit März ruht das Übungsschießen, die Kreismeisterschaften Luftgewehr und Luftpistole wurden noch rechtzeitig im Februar abgeschlossen, seitdem ruht auch auf Kreisebene der komplette Wettkampf. Auch sind bereits viele Schützenfeste abgesagt.

Zur weiteren Vorgehensweise kann aktuell nicht viel gesagt werden. Dies hängt von den Entwicklungen der Krise ab. Hier zunächst ein kurzer Überblick:

- die Rundenwettkämpfe auf Kreisebene       <- noch auf Juni terminiert; Nachtrag Juni: Rundenwettkämpfe auf Kreisebene sind abgesagt;
- das Geestpokalschießen Frühjahr + Herbst <- Frühjahrspokal ist abgesagt, Herbstpokalschießen auf September terminiert; Nachtrag August: abgesagt;
- das Wedehofpokalschießen in Holtum-Geest <- ist abgesagt; ggf. springt der SV Kreepen-Brammer ein; Nachtrag August: abgesagt;
- unser Schützenfest Mitte/Ende Juli 2020 <- noch nicht abgesagt; Nachtrag August: ist abgesagt worden;
- das Kreisverbandsschützenfest in Hohenaverbergen <- noch nicht abgesagt und auf August terminiert; Nachtrag Juni: Kreisverbandsfest August in Hohenaverbergen ist abgesagt;
- die Vereinsmeisterschaften Luftdruck- und Feuerwaffen <- in den Herbst verschoben; Nachtrag August: findet im Zeitraum August bis Ende Oktober statt;
- das Herbstpreisschießen                          <- ist abgesagt.

Die Ausfälle der Vereinsveranstaltungen bedeuten eine erhebliche Belastung für den Verein, weil Versicherungen, Mitgliedbeiträge an den LSB und an den KSV weiterhin anfallen.
Besonders für unsere Jugend, die derzeit sehr eingeschränkt ist, tut es uns sehr Leid.

Das wird für uns alle ein hartes Jahr! Bitte bleibt gesund, damit wir alle durch die Krise kommen. Solltet Ihr Hilfe benötigen, so meldet Euch beim Vorstand.


  Generalversammlung 2020 - SV Kreepen-Brammer e.V. (22. Februar 2020)

Jahreshauptversammlung zeigt stabile Vereinsentwicklung.

Am letzten Samstag fanden sich 24 Schützen zur Hauptversammlung des Schützenvereins Kreepen-Brammer e.V. in Heitmann's Gasthof ein.

Der erste Vorsitzende Tobias L. begrüßte alle Anwesenden und stellte die Beschlussfähigkeit der Versammlung fest. Nach einer Schweigeminute für die verstorbenen Kameraden nahm die Versammlung Fahrt auf.
Das Protokoll der letztjährigen Versammlung wurde von unserem Schriftführer Günter O. verlesen und ohne Ergänzungen angenommen.

Einen großen Teil der Zeit nahmen nun die Ausführungen des Sportleiters Udo F. ein, der seinen Bericht in zwei Teile unterteilt hatte. Der erste Teil befasste sich mit dem Jugendbereich. Dieser wächst immer weiter. Mittlerweile sind von den 90 Mitgliedern insgesamt 20 Jugendliche unter 18 Jahren aktiv im Verein. Die zahlreichen Wettkampfstart mit respektablen Ergebnissen sorgte dafür, dass der "kleine" Schützenverein zum drittaktivsten Verein des Kreisverbandes gehört und dafür während der Kreissiegerehrung der Jugend im November mit einem Geldpreis honoriert wurde. Es gab Pokale zu feiern, Meisterschaftssieger zu nennen und besonders die Teilnahme an überregionalen Wettkämpfen zu würdigen.
Der zweite Teil befasste sich mit der Erwachsenenabteilung, die nach letztjährigem Aufruf ein wenig aktiver geworden ist. Besonders bei dem Geestpokalgemeinschaft und der Wedehofpokalgemeinschaft konnten Pokale errungen werden. Auch die internen Veranstaltungen wurden gut angenommen. Der Verein ist also auf einem guten Weg.

Es folgt der Bericht der stellvertretenden Kassenwartin Rieka V., die die abwesende Hauptkassenwartin Karin W. vertrat. Die Kasse wies ein ganz leichtes Plus aus, was der Spendenfreudigkeit der Mitglieder zu verdanken ist. Die Kassenprüfer bescheinigten dann auch eine einwandfrei Kassenführung und stellte den Antrag auf Entlastung des Vorstands, dem die Vereinsmitglieder vorbehaltlos zustimmten.

Der jetzt folgende Tagesordnungspunkt "Versicherung des Schießstands" nahm dann ein wenig Zeit in Anspruch. Der aktuelle Gebäudeversicherungsvertrag schien dem Vorstand zu gering, um im Falle eines Totalschadens die Wiederherstellung des Vereinsheims sicherzustellen. Angesichts der guten Zukunftsaussichten des Vereins entschied man sich, den Vertrag neu anzupassen, was leider auch zu einer Kostensteigerung führen wird, doch damit soll eine adäquate Absicherung gewährleistet sein. Die Mitglieder entschieden sich mit 21 Ja- zu Zwei Nein-Stimmen dafür.

Als nächstes folgten Neuwahlen. Turnusgemäß stand der zweite Vorsitzende Jörn G. zur Wahl und wurde einstimmt wiedergewählt. Als weiterer Posten war der erste Fahnenträger Pascal L. per Wiederwahl besetzt worden. Zum Kassenprüfer für den ausscheidenden Carsten R. rutschte Cord K. nach, der sich selbst nominierte.
Auf eigenen Wunsch gab die stellvertretende Schriftführerin Ute V. ihren Posten vorzeitig ab. Hier konnte mit Ines M.-S. ein Ersatz gefunden werden. Sie wurde von allen Anwesenden einstimmig gewählt.

Es konnten zwei Schülerinnen als neue Mitglieder aufgenommen werden. Leider mussten auch drei Austritte in der Damenabteilung vermeldet werden, was gegebenenfalls am jeweiligen Wegzug aus dem Ort gelegen haben mag.

Als Veranstaltungen im kommenden Geschäftsjahr ist das Osterfeuer fest eingeplant, das in diesem Jahr wieder in Brammer abgehalten wird. Ein Antrag, das Osterfeuer statt auf den Ostersamstag auf den Ostersonntag zu verlegen, wurde mit Vier Ja-Stimmen, Acht Nein-Stimmen und Elf Enthaltungen abgelehnt. Damit bleibt das Osterfeuer eine Samstagsveranstaltung.
Weiter sind das Kreisverbandsfest in Hohenaverbergen (das leider terminlich mit dem Kunst-und-Kultur-Termin kollidiert) und das Jubiläumsschützenfest 100 Jahre SV Heins (01.05.2020) wichtige Termine.
Die diesjährigen Pokalschießen der Geestpokalgemeinschaft findet im Frühjahr in Borstel (19.04.2020) und im Herbst in Dauelsen (27.09.2020) statt. Ausrichter des Wedehofpokals ist Holtum-Geest (zu Pfingsten).
Zu diesen Veranstaltungen wünscht sich der Vorstand eine große Beteiligung der Mitglieder.

Im letzten Tagesordnungspunkt "Verschiedenes" informierte der erste Vorsitzende, dass die Schießstandprüfung erfolgreich durchgeführt und die geforderten Maßnahmen alle umgesetzt wurden, wofür er sich bei den fleißigen Helfern bedankte.
Dann entschied man sich, am 16.04.2020 die Schützenscheibe vom Elternhaus der amtierenden Königin Ines abzunehmen und die Scheibe würdig am eigenen Haus anzunageln. Auch der Kreisverbandsschülerkönig Sören wird in diesem Rahmen eine Scheibe bekommen. Hierfür wurde aufgefordert, dass viele Mitglieder teilnehmen.
Ein weiterer Punkt wurde auf Wunsch eines älteren Mitglieds besprochen. Es wäre doch wünschenswert, dass das Königsschießen "in Uniform" durchgeführt werden sollte. Die Abstimmung ergab Elf Ja-Stimmen, Drei Nein-Stimmen und Acht Enthaltungen. Dem Antrag wurde stattgegeben.
Zum Schluss erfolgte vom Vorstand noch der dringliche Appell, darauf zu achten, dass private Feiern nicht auf unsere Schützenvereinstermine gelegen werden sollten, weil dies der Beteiligung an den Vereinsfesten schadet. Die Termine des Vereins können jederzeit auf der Internetseite eingesehen werden. Daher dürfte es zu keinen Terminüberschneidungen kommen!  

Der erste Vorsitzende schloss die Versammlung um 22:10 Uhr und wünscht dem Verein und seinen Mitgliedern ein erfolgreiches Jahr 2020!
 


  Herbstpreisschießen 2019 - SV Kreepen-Brammer e.V. (17. November 2019)

Reinhard (Brammer) kann sich "Meister der Dörfer 2019" nennen!
47 Ringe von Reinhard gegen 46 Ringe von Ute - Beste Kreepenerin - im umjubelten Finale.
 Joana und Phil werden das Beste Paar beim Frau-Mann-Pokal.

Am Volkstrauertag trat der Schützenverein morgens zum Gedenken der Gefallenen und Vermissten der Kriege auf dem Friedhof an. Nach der Kranzniederlegung hielt der erste Vorsitzende dann eine ergreifende Rede, der die Anwesenden im stillen Gedenken lauschten.

Aber der Volkstrauertag ist auch der Tag, an dem traditionell das Herbstpreisschießen des Vereins stattfindet. So wurde ab dem frühen Nachmittag auf die begehrten Fleischpreise geschossen, die unser Vereinsmitglied Reinhold wieder vorzüglich zusammengestellt hat.

Es gab zudem noch zwei Pokale auszuschießen. Im Wettbewerb "Frau-Mann-Pokal" konnten Paare mit dem Luftgewehr sitzend-aufgelegt starten. Insgesamt nahmen 14 Paar (Kombinationen Ehefrau+Ehemann oder Enkel(in)+Opa/Oma, Freundin+Freund, usw.) teil, was zu 2018 eine Verdoppelung führte.
Es siegten Joana und Phil als Bestes Paar. In der Einzelwertung konnte Phil auch als Bester Herr genannt werden. Bei den Damen siegte Beeke.

Ein Höhepunkt ist außerdem das zum sechsten Mal stattgefundene Schießen um den "Meister der Dörfer". Hierbei wurde mit dem Kleinkaliber fünf Schuß abgegeben. Den einzelnen Dorfmeister machten zunächst jeweils die Einwohner von Brammer und Kreepen unter sich aus. Bei der Siegerehrung wurden die beiden Dorfmeister (= Ute für Kreepen / Reinhard für Brammer) bekanntgegeben.
Da nun das Finale um die absolute Dorfwürde anstand, zogen sich Beide zur Vorbereitung und Probeschießen auf den Stand zurück.

Mit dem Ende der Siegerehrung wanderte nun eine große Fan-Schar auf den Schießstand, wo sie das Finale live ansehen wollten. Als der Wettkampf begann, feuerten besonders die anwesenden Kinder lautstark ihren Favoriten an. Das spornte natürlich die beiden Schützen Ute und Reinhard an, für ihr Dorf das beste zu geben. Beide setzten den ersten Schuss: Kreepen (Ute) mit 9 Ringe gegen 8 Ringe von Brammer (Reinhard). Der zweite Schuss: beide schießen eine 9 - immer noch führt Kreepen. Dritter Schuss: Kreepen 9 / Brammer 10 - jetzt wieder Gleichstand! Der Vierte Schuss: beide eine 10 - weiterhin Gleichstand. Hochspannung vor dem letzten Schuss. Sollte hier keine Entscheidung fallen, müsste des zum weiteren Stechen kommen. Ute schießt und auch Reinhard schießt. Die Scheiben werden eingeholt: Ute für Kreepen eine 9; Reinhard für Brammer eine 10! Es ist entschieden: der Titel "Meister der Dörfer" geht in diesem Jahr an Reinhard, der für Brammer gestartet ist.

Ein spannender Tag geht auch Dank der von Vereinsdamen gebackenen Kuchen, Torten und Muffins, sowie Bockwurst mit Brot erfolgreich zu Ende.


Beste Kreepenerin Ute
mit dem Besten Brammeraner und neuen "Meister der Dörfer 2019" Reinhard
 (Foto: Udo F. 11/2019)



Geestpokalschießen Herbst in Holtum-Geest (29. September 2019)

Drei Pokale und ein Einzelsieger - Erfolgreichster Verein der Pokalgemeinschaft.

Das Herbstpokalschießen der Geestpokalgemeinschaft (PGG) ist schon immer sehr gut für unseren Verein gelaufen. So sollte es auch in diesem Jahr in Holtum-Geest sein.
Im Wettstreit der sieben Pokalgemeinschaftsvereinen stellte der SV Kreepen-Brammer e.V. in jeder Klasse (Jugend, Damen+Herren, Altersklasse und Senioren) eine Mannschaft. Es mussten fünf Kleinkaliberschüsse abgegeben werden.


(Foto: PGG Dennis F.)

Bei der Siegerehrung wurde die Jugendklasse zuerst genannt. Überraschend war der erste Pokal für Leonie, Luce und Michel. Sie siegten von fünf Mannschaften mit 146 Ringen.

Die Damen/Herren-Klasse wurde als nächstes proklamiert. Auf hier landete der SV Kreepen-Brammer (Rieka, Jörn und Pascal) im starken Teilnehmerfeld von 14 Mannschaften auf dem ersten Platz (147 RInge). Besonders erfreulich war zudem, dass Pascal auch noch der Beste Einzelschütze wurde (50 Ringe mit tollen Teiler).

Die Altersklasse wurde ebenso von uns dominiert. Hier gewannen Ute, Jürgen und Udo den Altersschützenpokal mit 146 Ringen von acht teilnehmenden Mannschaften.

In der Seniorenklasse war in diesem Jahr leider nichts zu holen. Trotz gutem Ergebnis von 138 RIngen landeten Karin, Claus und Reinhard auf Platz 5 von 9 Mannschaften.

Wieder ein ganz toller Tag für uns.
Die Sportleiter und der Vorstand gratulieren ganz herzlich und dankt allen Teilnehmern und Siegern.


Schießsportleiterlehrgang KSV Verden 2019 - Daverden (28. August 2019)

Pascal und Phil bestehen den Schießsportleiterprüfung

An einen anspruchsvollen Lehrgang zur Erreichung der Sportleiterlizenz nahmen im Juli/August 2019 eine Gruppe von 13 Schützinnen und Schützen des Kreisverbands Verden teil. Geleitet wurde der Kurs von der Ausbildungsbeauftragten des KSV Christine Hestermann.

Hieran nahmen auch unsere Vereinsmitglieder Pascal und Phil teil. Bereits in den vergangenen Jahren hatten sie die Waffensachkundeprüfung erfolgreich bestanden. Nun stand der nächste Ausbildungsschritt an: die Ausbildung zum Schießsportleiter. Hierbei ging der Kurs über sechs Wochen (30 Unterrichtseinheiten) und es wurden alle Aspekte des Schießsports anhand der Sportordnung und diversen praktischen Übungen durchgenommen. Daneben wurden auch die Jugendbasislizenz vermittelt.

Am Samstag nun war dann noch die Prüfung im Schießstand Daverden zu absolvieren. Alle Teilnehmer haben bestanden. So wurde mittels Lizenz auch das ausgezeichnete Fachwissen der Prüflinge bescheinigt.

Der Vorstand gratuliert den beiden frischgebackenen Schießsportleitern recht herzlich und dankt ihnen für die aufgebrachte Zeit!


Deutsche Meisterschaft (DM) 2019 - München-Garching (30. August 2019)

Luce startete bei der Deutschen Meisterschaft.

Mit seinem tollen Ergebnis bei der Landesmeister qualifizierte sich Luce für die Deutsche Meisterschaft in der Disziplin Luftpistole Schüler -männlich- in München-Garching. Das hat in der Vereinsgeschichte noch keiner geschafft. Bereits am Donnerstag fuhren Luce, seine Eltern und der Vereinsvorsitzende nach Bayern, um am Folgetag fit für die anstehende Herausforderung zu sein. 


Eingangstor im Erfolg: Olympiastützpunkt München-Garching (Foto: Sylke U.-L.)

Am Freitag nun waren alle vier früh beim Schießstand, so konnte die Konkurrenz beobachtet werden. Es blieb sogar noch Zeit, das große Gelände des Olympiastützpunktes zu besichtigen. Beeindruckend waren die großen Schießhallen mit den endlosen Schießständen für die Luftdruckwaffen, die riesige Skeet-Anlagen, die 50 und 100m Kleinkaliber. Mit seinem Vereinspoloshirt vertrat Luce nun den SV Kreepen-Brammer e.V. erstmals bei einer Deutschen Meisterschaft. Seine Startzeit 15:55 Uhr, sein Stand Nr. 70, von Aufgeregtheit - keine Spur!

In der Vorbereitungszeit von 15 Minuten ließ er es locker angehen und nutzte erst die letzten paar Minuten für das Einrichten seines Anschlags. Dann erfolgte der gemeinsame Start aller Teilnehmer. Und... Schuss 1: 10 Ringe, Schuss 2: 10 Ringe - Maximalausbeute! Das gab jede Menge Sicherheit. Nach der Hälfte der Wettkampfschüsse standen 88 Ringe auf seinem Konto - ein Toppergebnis! Die zweite Hälfte begann er dann allerdings mit dem ersten Schuss ins Weiße: eine Sechs rechts-unten. Nun nicht alles verspielen! Der 12. Schuss aber schon wieder eine Zehn, alles ok. Kurz vor Schluss noch mal eine Fünf beim 17ten Schuss. Aber der Rest saß wieder im Schwarzen. Mit der zweite Serie damit 79 Ringe erreicht. Das Gesamtergebnis somit 167 Ringe, respektabel! Damit weckte er auch schon das Interesse des niedersächsischen Landeskadertrainers Luftpistole, der sich vorstellen kann, ihn zu einem Sichtungsschießen für den Landeskader einzuladen. 


Der Schütze am Stand; das Schußbild (Fotos Sylke U.-L.)

Auf der Rückfahrt nach Kreepen-Brammer erreichte die Vier bereits die Mitteilung des daheim gebliebenen Sportleiters, der ungeduldig im Internet auf die Ergebnisliste des DSV gewartet hatte und nun übermitteln konnte, dass Luce auf dem 54sten Platz von 95 Teilnehmern in seiner Klasse gelandet war.

Luce, wir sind stolz auf Dich und Dein Ergebnis. Mach' weiter so! Der Vorstand und die Schießsportleiter des SV Kreepen-Brammer e.V.!


Schützenfest SV Kreepen-Brammer e.V. (27/28. Juli 2019)

Der SV Kreepen-Brammer e.V. hat mit Ines eine neue Königin
 und mit Ute eine neue Kaiserin.

Wir begannen unser traditionelles Schützenfest mit den Tanz in Heitmanns Partyscheune. Dazu trafen wir uns um 18:30 Uhr, um nach Brammer zu marschieren und den noch amtierenden König abzuholen. Angesichts der Temperatur war „Marscherleichterung“ befohlen. Begleitet wurden wir durch den Spielmannszug „Alte Kameraden Kirchlinteln", die mit 12 Spielleuten vertreten waren. Der Vorjahreskönig bewirtete uns noch einmal ganz nach dem Geschmack des Vereins, wofür der Hauptmann sich besonders bei den Königen bedankte.
Gegen 20:15 Uhr waren wir aus Brammer zurück auf dem Festplatz. Der DJ tat sein Bestes, doch gegen die Hitze kam auch er nicht an. Viele blieben vor der Scheune im Freien sitzen.

Der Sonntagmorgen begann dann um 10:00 Uhr mit dem Katerfrühstück. Während des gemeinsamen Essens wurden vom Vorsitzenden Ehrungen zum Jubiläum vorgenommen: Willibert R. (50 Jahre), Harm G. (25 Jahre), Silke R. und Tobias E. (beide 15 Jahre).
Der Sportleiter Udo F. hielt seine Reden in zwei Teilen ab, in der ersten Runde kamen vor allem die Jugendlichen zu ihrem Recht. Zahlreiche Erfolge waren zu nennen. Insbesondere der Jungschütze Luce L. wurde zu seinen Erfolgen auf Kreis- und Landesebene geehrt. Er kann sogar Ende August zur Deutschen Meisterschaft mit der Luftpistole in München starten.
Im zweiten Teil nannte der Sportleiter die Pokal- und Kreismeistererfolge der Erwachsenen.

Die Pokale gingen in diesem Jahr an Sophie R. (Jugendpokal), Ines M.-Sch. (Damenpokal), Heinrich R. (Seniorenpokal) und Markus M. (Schützenpokal).

 

Jubilare, Pokalsieger und Hofstaat SV Kreepen-Brammer 2019 (Fotos: Udo F. 07/2019)

Nun kamen wir zur Proklamation des Hofstaates. Als erstes wurde als neue Kaiserin Ute V. genannt.
Bei der Jugend setzte sich Luka K. gegen seinen Bruder Kevin K. und Frieda R. durch. Die Juniorenklasse gewann Michel M. von Phil L. und Cort L.

Bei den Erwachsenen gab es das bekannte Spiel der Nennung von möglichen Kandidaten und das "wieder-auf-den-Platz-schicken". Zuletzt wurde Ines M.-Sch. als neue Königin proklamiert.
Ihr zur Seite stehen Jörn G. und Jürgen Wo.

Nach dem Scheibenannageln in Brammer trafen wir wieder beim Schießstand ein, wo die Brammer Frauen die Kuchentafel bestückt hatten. Das Schießen ging unterdessen weiter.

Als gegen 19:00 Uhr das Fest beendet wurde, hatten noch einige Schützen Lust, weiter zu feiern und kehrten bei unserem Schriftführer zur "Nachfeier" ein, um noch das ein oder andere Getränk zu leeren.

Der Vorstand und die Sportleiter gratulieren unseren neuen Majestäten, allen Pokalsiegern und allen Geehrten und bedankt sich bei allen Helfern, Unterstützern und Sponsoren ganz herzlich.


Wedehofpokalschießen und -fest 2019 in Süderwalsede (07. Juli 2019)

Der SV Kreepen-Brammer e.V. mit drei Pokalen
 und vier Einzelsiegern am erfolgreichsten.

Bestritten wurde das Pokalschießen bereits am 23. Juni 2019. Die drei befreundeten Vereine Holtum-Geest, Süderwalsede und Kreepen-Brammer maßen sich im Wettkampf um die sechs Pokale der Wedehofpokalgemeinschaft.

In den Klassen Jugend, Damen und Schützen wurden nach den Bedingungen jeweils zwei Pokale ausgeschossen. Dabei mussten bei den "Wedehofpokalen" drei Auflage- und zwei Freihandschüsse abgegeben werden; bei den "Gründerpokalen" dagegen vier Auflageschüsse. Dazu kam noch die Möglichkeit, die Würde des Wedehofkönigs bzw. Wedehofjugendkönigs zu erlangen.

Der SV Kreepen-Brammer konnte drei Schützen-, eine Damen- und zwei Jugendmannschaften nach Süderwalsede schicken.

An diesem Sonntag bestand die Möglichkeit, die Süderwalseder während ihres Schützenfestes mit einer Abordnung zu begleiten. So nahmen bereits morgens vier Kreepener am traditionellen Katerfrühstück teil und feierten die neuen Dorfmajestäten aus Süderwalsede. Am frühen Nachmittag wurden dann die drei Vereinsabordnungen mit den Vereinsfahnen abgeholt und das Wedehofpokalfest begann.

Dann gegen 21:00 Uhr erfolgte die Bekanntgabe der Pokalsieger und Wedehofkönige durch die Sportleiterin von Süderwalsede.
Hier die Ergebnisse:

Wettkampf-
 klasse
WedehofpokalGründerpokal
Jugend
 (LG)

1. Platz -POKAL
mit Leonie, Luce und Michel
2. Platz
 Einzelsieger: Michel
      

2. Platz
5. Platz
 Einzelsieger: Luce  

Damen
 (KK)
2. Platz

1. Platz -POKAL
 mit Rieka, Tanja und Ute  

Schützen
 (KK)

2. Platz
3. Platz
6. Platz
 Einzelsieger: Willi
  

1. Platz -POKAL
mit Claus, Reinhard und Willi
2. Platz
3. Platz
 Einzelsieger: Willi 
 


Wir danken dem Schützenverein Süderwalsede für die freundliche Aufnahme und Gastfreundschaft während Eures Schützenfestes! Bis zum nächsten Jahr, wenn wir uns in Holtum-Geest treffen.


Kreisverbandsfest 2019 in Weitzmühlen (30. Juni 2019)

Sören wird Kreisverbandskönig Schüler!
 Silberne KSV-Nadel für den Vereinsvorsitzenden.

Ausrichter des Kreisverbandsfestes 2019 war heute der Schützenverein Weitzmühlen. Dabei trafen sich fast 1000 Schützinnen und Schützen, um gemeinsam das KSV-Fest des Jahres zu feiern.

Der Wettkämpfe um die Kreispokale fanden bereits am Samstag, den 29. Juni statt. Dabei starteten wir in der Schülerklasse (Lichtpunkt) und in der Jugendklasse mit dem Luftgewehr. Am Sonntag folgte noch die Altersklasse mit Ihrem Start.

Am Sonntag dann erfolgte das Antreten und der traditionelle Ummarsch durch das Dorf des gastgebenden Vereins. Auf dem Rednerplatz angekommen, nahmen die Vereine Aufstellung. Die Hitze machte allen zu schaffen. Zum Glück hielten sich die Festredner kurz und so konnten die Ehrungen bald in Angriff genommen werden.
Unser Vereinsvorsitzende Tobias L. wurde dabei mit der "Silbernen Ehrennadel des Kreisschützenverbandes" ausgezeichnet.
Bereits jetzt wurden auch schon die Majestäten der Schülerklasse bekanntgegeben. Und: Unser Sören wurde mit einem tollen Teiler von 11,6 zum neuen Schülerkreisverbandskönig! Seine und die Freude der anwesenden Vereinsmitglieder war groß!

Die Lichtpunktmajestäten 2019 des KSV Verden mit KSV-Vorsitzenden und den KSV-Jugendleitern;
Unser Sören vorne Mitte (Foto: KSV Verden, W. Rohrberg 06/2019)

Gegen 18:00 Uhr wurden nun die Ergebnisse des Pokalschießens und der restlichen Majestäten 2019 bekanntgegeben. Unsere Lichtpunktschüler gewannen den zweiten Platz (Frieda, Leif, Sören) - toll!

Die Jugendmannschaft mit Leonie, Luce und Michel erreichte den guten fünften Platz. Leonie errang dabei zudem noch tolle Platzierung als beste Einzelschützin.
Leider ganz hinten auf dem vorletzten Platz landete unsere Altersschützenmannschaft, die mit einem selbstverschuldeten technischen Problem zu kämpfen hatte.

Nun folgte die Proklamation der Könige des Kreisverbandes. Hier wurde Rebecca aus Kreepen-Brammer zweite Hofdame des Jugendkönigs.

Der Vorstand gratuliert allen Siegern und dankt den Mitgliedern für die Teilnahme an den Wettbewerben und dem Kreisverbandsfest.


Geestpokalschießen Frühjahr 2019 in Weitzmühlen (14. April 2019)

Pokalsieg durch unsere Schützen;
Claus P. ist neuer Geestpokalkönig, Erster Ritter an Udo F.;
 Einzelsieger in der Jugendklasse ist Luce L.

Eines der jährlichen Highlights ist das Geestpokalschießen, bei dem sich die sieben Vereine der Geestpokalgemeinschaft zum traditionellen Wettkampf treffen. In diesem Frühjahr war Weitzmühlen der Ausrichter. Aufgrund fehlender Kleinkaliberstände wurde das Schießen mit dem Luftgewehr ausgerichtet.

Der SV Kreepen-Brammer stellte in jeder der angebotenen Wettkampfklassen eine Mannschaft. Die Jugend startete mit Beeke, Leonie und Luce. Sie belegten mit 148 Ringen den zweiten Platz von fünf Jugendmannschaften. Die beste Serie gab hier Luce (50 Ringe - Teiler 71) ab, so dass er mit einer Medaille ausgezeichnet wurde.

In der Seniorenklasse gingen Willi, Reinhard und Claus an den Start. Sie schossen 148 Ringe; "zwei unter" bedeutete zum Schluss den dritten Rang von acht Mannschaften. Die Altersklasse mit Jürgen, Hermann und Udo machte es mit nur "einem unter" zwar besser, schnitt von neun Mannschaften aber auch mit dem dritten Platz ab.

Die Schützenklasse dominierte mit Andre, Jörn und Tobias allerdings der SV Kreepen-Brammer. Den drei Teilnehmern gelang die volle Ringzahl von 150 Ringen. Dazu hatten sie die beste Teilersumme und gewannen so den Schützenpokal Frühjahr 2019.

Außerdem wird im Frühjahr zudem der Geestpokalkönig ausgeschossen. Mit einer tollen Zehn und dem Teiler 6,7 gelang Claus der Superschuss und amtiert nun 2019 als neuer König der Pokalgemeinschaft. Dicht dahinter folgt Udo als erster Ritter mit Teiler 36,1. Der zweite Ritter ging an eine Schützin aus Walle.

Der Vorstand und die Sportleiter gratulieren alles Platzierten und Pokalsiegern von Herzen! Außerdem danken wir dem Ausrichter dem SV Weitzmühlen für die vorzügliche Bewirtung.


Foto: Udo F. (04/2019)


Jahreshauptversammlung 2019 (26. Januar 2019)

Rückblick auf ein erfolgreiches Vereinjahr;
gute Kassenlage, Wahlen und
 Termin- und Veranstaltungsankündigungen.

 Am heutigem Sonnabend trafen sich die Mitglieder des Schützenvereins zur alljährlichen Hauptversammlung. Pünktlich eröffnete der erste Vorsitzende Tobias L. die Sitzung. Nach Feststellung der Beschlussfähigkeit gedachte man den Verstorbenen.

 Der Schriftwart Günter O. verlas das Protokoll der letzten Jahreshauptversammlung von 2018.

Als nächster Programmpunkt folgte der Bericht der beiden Schießwarte des Vereins Jürgen W. und Udo F. Sie konnten von einer sehr guten Beteiligung der weiterhin zahlenmäßig starken Jugendabteilung berichten. Die Erfolge sprechen für sich: mehrere Kreismeistertitel, Pokalsiege und der vierte Platz beim Kreisförderpreis des Kreisschützenbandes Verden.
 Auch bei den Erwa
chsenen gab es einige Titel. Die internen Wettbewerbe wurden gut angenommen. Auf überregionaler Ebene könnte die Beteiligung besser sein. Außerdem stehen die Vereinsmeisterschaften und Kreismeisterschaften an. Hierfür werden Sportbegeisterte gesucht. Die Geest-Pokalwettbewerbe finden 2019 in Weitzmühlen und Holtum-Geest statt. Das Wedehofpokalfest richtet 2019 der Schützenverein Süderwalsede aus.

 Dann gab der scheidende Kassenwart Gerd B. einen Überblick über die Finanzlage des Vereins, die sich als stabil erwies, obwohl im Vorjahr die besondere Belastung der Dacherneuerung zu Buche schlug.
Die Kassenprüfer berichteten von einer ordnungsgemäßen und sauber geführten Kasse.
 Damit wurde dem Vorstand dann auch einstimmig Entlastung erteilt.

 Im nächsten Punkt wurde beurteilt, ob der Verein im Schadensfall ausreichend versichert ist. Dabei musste der Standort im Wald und die verschiedenen möglichen Gefahren betrachtet werden.

 Bei den Wahlen kandidierte Karin W. als neue erste Kassenwartin und wurde zum Nachfolger von Gerd B., der das Amt acht Jahre lang inne hatte. Zur neuen zweiten Kassenwartin wurde Rieka V. von der Versammlung als Nachfolgerin für Andrea K. gewählt.

 Im Jahr 2018 gab es keine Eintritte oder Austritte, so dass der Verein zur Zeit 91 Mitglieder zählt.
 Bei den Veranstaltungen wurden die verschiedenen Termine genannt. So wird das Osterfeuer in diesem Jahr wieder im Hingstmoorweg stattfinden.

 Unter dem Punkt Verschiedenes berichtete der erste Vorsitzende, dass die Schießstandprüfung in 2018 durchgeführt wurde und nur geringe Mängel zu beseitigen wären, der Schießbetrieb ist dadurch aber nicht gefährdet. Ein weiterer Punkt bezog sich auf die Dokumentation des Vereinslebens. Hinsichtlich des neuen Datenschutzgesetzes und der Digitalisierung suchte man einen Weg, das Dorf- und Vereinsleben auf neue Beine zu stellen.

 Die Versammlung endete dann bereits um 21:40 Uhr, nachdem sich der erste Vorsitzende bei allen Mitgliedern für ihr Engagement bedankte und Allen ein erfolgreiches Sportjahr 2019 wünschte.


Herbstpreisschießen 2018 mit dorfinternen Wettbewerben (18. November 2018)

Viola R. ist neue "Dorfmeisterin";
 Renate und Jörn G. siegen beim Paarpokal.

Der letzte Jahreshöhepunkt ist in unserem Verein das Herbstpreisschießen, bei dem es neben den begehrten Fleischpaketen auch um zwei besondere dorfinterne Wettbewerbe geht.
 Man konnte es sich den Tag über bei Kaffee, Kuchen und Keksen gut gehen lassen. In der Schießhalle ging es aber hoch her. Die Vereinsmitglieder nutzten die Gelegenheit, sich jetzt schon einmal einen schönen Weihnachtsbraten zu beschaffen. Dazu musste man nur zwei gute Zehner abliefern und dann in der Rangliste auf einen der gewinnberechtigen Plätzen landen. Auf dem ersten Platz schaffte es letztendlich Jörn G. mit der Teilersumme 39 (6+33).

Aber auch auf unsere zwei Pokaldisziplinen wurden fleißig geschossen:
 Beim "Frau-Mann-Pokal" konnten Paare antreten und so die schönen Glastrophäen für die "Beste Dame", den "Besten Herren" und das "Beste Paar" erringen. Während es in den vergangenen Jahren vorkam, dass bei den Einzelergebnissen nicht unbedingt auch das Paarergebnis errungen wurde, gewannen Renate G. (beste Dame) und Jörn G. (bester Herr) souverän auch als Mutter-Sohn-Paarung in diesem Jahr alle drei Preise. Auf dem zweiten Platz landeten Marlies M. und Michel M. (Tante-Neffe-Paarung).

Zum fünften Mal ging es bei dem Wettbewerb "Meister der Dörfer" um den dörferinternen Wettbewerb. Zunächst wurde mit Reinhard M. der "Beste Brammeraner" und mit Viola R. die "Beste Kreepenerin" ermittelt und mit entsprechend Preisen geehrt. Das direkte Dörferduell trugen nun nur noch diese Beiden aus. Das Publikum und insbesondere die Kinder unterstützen dabei lautstark ihren jeweiligen Favoriten und Liebling.
Zunächst starteten wir mit fünf Wertungsschüssen.
Erster Schuss: Viola (Kreepen) eine Neun - Reinhard (Brammer) eine Zehn! Brammer liegt 0:1 vorne.
Der zweite Schuss: Viola eine Zehn - Reinhard eine Neun = Gleichstand 1:1.
Der dritte Schuss: Beide jeweils eine Neun = immer noch Gleichstand 2:2;
der vierte Schuss: Beide jeweils eine Zehn(!) 3:3 und
der fünfte Schuss: Beide jeweils eine Neun 4:4!
Damit - nach den regulären Schüssen - Gleichstand: Brammer 47 Ringe und auch Kreepen 47 Ringe. Nun kam es zum ersten Stechschuss.
Da passierte es: Reinhard (amtierender Schützenkönig und Kaiser) legte eine Neun vor und bei Viola zeigte sich auf der Scheibe die ZEHN! Damit wurde Viola zur vereinsinternen "Dorfmeisterin 2018". Herzlichen Glückwunsch!


Hochkonzentriert während des Duells der "Meister der Dörfer" und dann die Siegerpose von Viola
 Fotos: Ute V. (11/2018)



Gemeindepokal 2018 in Odeweg-Schafwinkel (04. November 2018)

Nicht ganz so erfolgreich wie in den letzten Jahren!

"Never change a winning team" - nach diesem Motto starteten wir mit der gleichen Besetzung wie in den Jahren 2016 (Gewinner des Gemeindepokals) und 2017 (2ter Platz Gemeindepokal) in diesem Jahr in Odeweg-Schafwinkel.
Doch diesmal sollte uns das Schießglück nicht so hold sein. Mit "vier Ringen unter" blieb uns 2018 nur der zwölfte Platz.
 Aber, es sei versprochen: im nächsten Jahr sind wir wieder vorne dabei!


Schützenfest 2018 (21. und 22. Juli 2018)

Erstmals eine Doppelregentschaft durch Reinhard in Kreepen-Brammer;
 der neue Kaiser wird auch neuer Schützenkönig!

Bereits am 15. Juli stellten sich die Kreepener und Brammeraner dem vereinsinternen Wettkampf um die Königswürden und die Pokale des Vereins.

Am Samstag sollten mit dem Königsball noch einmal die Vorjahreskönige zu ihrem Recht kommen. Der Vorjahreskönig und sein Jugendkönig wurde vom Verein abgeholt. Auch wurde mit der Wedehofpokalgemeinschaft gefeiert. Bei der Siegerehrung waren wir leider nur mäßig erfolgreich (siehe Bericht unten). Das hinderte die Anwesenden aber nicht daran, viel zu tanzen und es sich gut gehen zu lassen.

Spannend wurde es aber am Sonntagmorgen, wo während des Katerfrühstücks der erste Vorsitzende durch die Veranstaltung führte.
 Für langjährige Mitgliedschaft wurde Heinrich H. (60 Jahre Mitglied), Werner Sch. und Alfred W. (beide 50 Jahre Mitglied) und Jörn G., Dennis P. und Cord K. (alle drei 25 Jahre Mitglied) geehrt.

Der Sportleiter Udo F. gab einen Jahresrückblick, bei dem die Erfolge der Jugend einen großen Raum einnahm. Dies danke die Schützenjugend mit einer überraschenden Aktion, bei dem den Jugendbetreuern selbstgemachte Bilder überreicht wurde.

Dann wurden vom Vorsitzenden Tobias L. die neuen Pokalsieger ausgezeichnet. So siegten Wilfried L. (Seniorenpokal), Karin W. (Damenpokal), Tobias L. (Schützenpokal) und Luce L. (Jugendpokal).


Erfolgreiche Pokalsieger 2018
Foto: Udo F. (07/2018)

Die erste Proklamation der Vereinsmajestäten - des Kaisers - nahm der erste Vorsitzende vor. Reinhard M. wurde ausgerufen.

Die Jugend kam als nächstes an die Reihe. Neuer Jugendkönig wurde Hannes H.! Ihm zur Seite stehen Leonie F. (1. Jugendritter) und Luka K. (2. Jugendritter).

Bei den Junioren konnte Rieka V. als neuer Königin gefunden werden. Michel M. und Phil L. werden ihr im kommenden Jahr als Juniorenritter beistehen.

Die Königsproklamation nahm dann doch eine gewisse Zeit in Anspruch, weil mehrfach aussichtsreiche Kandidaten nach vorne geholt, aber dann auch wieder auf den Platz geschickt wurden. Zunächst nannte der erste Vorsitzende Silke R. als 2. Hofdame und Jörn G. als 1. Ritter.

Nun folgte die Suche nach der diesjährigen Hauptperson. Unter großem Jubel der Anwesenden wurde dann unserem grade proklamierten Kaiser Reinhard auch die Königswürde zuteil - ein Novum in der Vereinsgeschichte. Zudem ist es seine vierte Regentschaft (1980, 1995, 2002 und 2018). 


Die neuen Majestäten von Kreepen-Brammer

Der Verein und der Vorstand freut sich und wünschen allen Majestäten und dem gesamten Hofstaat ein erfolgreiches  Schützenjahr!

----------- siehe auch "Fotos" --------------        


Wedehofpokalschießen 2018 in Kreepen-Brammer (21. Juli 2018)

SV Kreepen-Brammer verzichtet auf sein Heimvorteil
 und überlässt den Hauptteil der Pokale dem SV Süderwalsede.

Bereits am 15. Juli absolvierten wir das Schießprogramm zum diesjährigen Wedehofpokalfest, das in diesem Jahr in Kreepen-Brammer stattfand. Unsere befreundeten Gastvereine aus Holtum-Geest und Süderwalsede konnten wir dann am 21. August zur Siegerehrung begrüßen.
Leider blieben von den zu gewinnenden sechs Pokalen nur einer in Kreepen-Brammer.
Die Schützenmannschaft des Gründerpokals konnten unsere Schützen Claus, Reinhard und Willibert in Empfang nehmen. Alle anderen Pokale gingen an den Schützenverein aus Süderwalsede.
Aber bei den Einzelsiegern waren wir erfolgreich: Leonie wurde Einzelsiegerin beim Wedehof-Jugend, Michel toppte beim Gründerpokal-Jugend.
Auch die Schützen konnte mit Udo den Einzelsieger Wedehofpokal und mit Oliver den Einzelsieger Günderpokal präsentiert werden.

  Wir danken dem SV Süderwalsede und dem SV Holtum-Geest für Euren Besuch und freuen uns auf das Jahr 2019, wenn Süderwalsede im Juli das Pokalschießen ausrichten wird.


 


Sieger des Wedehofpokals 2018
Foto: Udo F. (07/2018)


Cold-Water-Beer-Challenge 2018 bestanden (07. Juli 2018)

Aufgabe angenommen, absolviert und bestanden!!!

  Aktuell ist eine Nominierungsaktion im Umlauf, die sich "Cold-Water-Beer-Challenge" nennt und zur Zeit zwischen den kreisverdener Schützenvereinen grassiert.
Wir wurden unter anderen vom SV Süderwalsede während deren Schützenfest am letzten Wochenende benannt, ein Videobeweis zu präsentieren.
So trafen sich rd. 20 Mitglieder am Brammer See und liefen zehn Meter in Fahnenbegleitung und musikalisch untermalt mit "Rosamunde" in den See. Dort bedankte sich der Hauptmann für die Herausforderung und nominierte dann die drei nächsten Vereine.
   Danach gab es kein Halten mehr. Es wurde herumgeplanscht und manch einer drehte noch eine Schwimmrunde im See.

  Eine krasse tolle Aktion, die einen großen Spaßfaktor hatte.
  Danke an die Organisatoren und unseren amtierenden König und unsere Kaiserin für die Durchführung und Bewirtung!


Ordentliche Mitgliederversammlung 2018 SV Kreepen-Brammer (03. Februar 2018)

Langer Versammlungsabend aufgrund des Tagesordnungspunkt
 "Neuwahlen";

Vorstand berichtet über erfolgreiches Jahr.

  Eröffnet wurde die Versammlung um 20:05 Uhr vom ersten Vorsitzenden Tobias L.. Noch ließ sich nicht erwarten, dass es sich bei der diesjährigen Hauptversammlung um eine der längsten Sitzungen der Vereinsgeschichte handeln würde.

  Der Verlesung des Protokolls der letzten Versammlung im Herbst 2017 folgte durch den Schriftwart Günter O., wo es damals um die geplanten Dacherneuerungen ging. Hierzu gab der erste Vorsitzende noch Informationen zum aktuellen Baufortschritt. Als Zugabe wurde noch ein historischer Rückblick auf ein Protokoll des mittlerweile 50jährigen Protokollbuchs nachgeschoben. So verlas Günter auch noch das im Buch verzeichnete erste Protokoll vom Januar 1968.

  Ausführlich nahm dann der Sportleiter Udo F. zu den Ergebnissen des letzten Jahres Stellung. Hierbei wurde wieder der Jugend ein besonderer Platz eingeräumt. Deren Ergebnisse konnte sich wirklich sehen lassen, und das Engagement der Jugend und der Jugendbetreuung wurde durch die Versammlung besonders gewürdigt. Auch bei den Erwachsenen gab es gute Ergebnisse und viele Pokale wurden präsentiert, die im letzten Jahr gesammelt werden konnte. Beklagt wurde vom Sportleiter allerdings die mangelnde Beteiligung an überregionalen Veranstaltungen.

  Den Kassenbericht gab der Kassenwart Gerd B. bekannt. Darin erwies sich die Kassenlage trotz Dacherneuerung als stabil. Besonders die hohe Spendenbereitschaft von Mitgliedern und Sponsoren war dies zu verdanken. So konnte - durch die Kassenprüfer beantragt - dem Vorstand für gute Arbeit auch problemlos Entlastung erteilt werden.

  Vorgezogen wurde die Frage versicherungstechnischen Absicherung des Vereins. Hier konnte dem erste Vorsitzende Handlungsoption eröffnet werden.

  Nun konnte der in diesem Jahr aufwendigste Punkt "Neuwahlen" angegangen werden. Der erste Vorsitzende stellte sich wieder zur Wahl und wurde einstimmig gewählt. Problematisch verhielt es sich mit der Wahl des ersten und zweiten Sportleiters. Hier hatte Udo F. bereits im Vorfeld angekündigt, nach 20 Jahren nicht wieder anzutreten zu wollen. Nachdem auch nach längerer Diskussion kein Nachfolger gefunden werden konnte, zog man andere Wahlen vor. Die Wiederwahl des Hauptmanns Timo R. verlief problemlos und einstimmig. Ein Wechsel gab es bei dem Zweiten Schriftwart: Hier stellte sich  Ute V. zur Wahl und wurde einstimmig gewählt. Die Position des nachrückenden Kassenprüfers übernahm Carsten Ri. - wieder einstimmig.
Dann sprang man zurück auf die Wahl der Sportleiter. Der scheidende Sportleiter übte intensive Kritik an der Beteiligung der Mitglieder an den Veranstaltungen. Hier hat das Interesse sehr stark nachgelassen. Auch monierte er die vom Sportleiter geleisteten Arbeiten abseits der Sportleitertätigkeit, die nach und nach von ihm ausgeführt werden musste - "...weil's kein anderer tut". Er fand sich allerdings bereit, als Vereinsjugendleiter neben den Sportleitern zu agieren. Es fanden sich dann auch Freiwillige, die den Außenbereich pflegen, die Verantwortlichkeit für den Innenbereich und die Mitgliederbetreuung übernehmen wollten.
   Trotzdem blieben die beiden Sportleiterpositionen unbesetzt, weil auch der zweite Sportleiter die Aufgaben nicht komplett übernehmen konnte.   Es entstand eine längere Diskussion zu den umfangreichen Aufgaben. Letztendlich stellten sich Udo F. und Jürgen W. zur Wiederwahl, wobei die Aufgaben gemeinsam und gleichberechtigt geleistet werden und der Umfang sich auch nur noch um den Schießbetrieb beschränken sollten. Außerdem wolle man versuchen, neue Interessenten für die Aufgaben zu finden und einzuarbeiten.

  Bei den Neuaufnahmen und Austritten gab es bereits eine Einmeldung in die Jugend, zu der noch am Abend zwei weitere Eintritte ergänzt werden konnte.

  Die Terminbekanntgaben zum Osterfeuer (das in diesem Jahr in Brammer stattfindet), zum Wedehof- und Geestpokalschießen, sowie zum Kreisverband folgten. Auch unsere Schützenfesttermine wurden diskutiert, weil am Königsschießen das WM-Finale ansteht und hier andere Vereine bereits in unseren Termin gerutscht sind.

  Die Versammlung endete so erst gegen 23:30 Uhr und war damit eine der längsten Hauptversammlungen der Vereinsgeschichte.


Herbstpreisschießen 2017 SV Kreepen-Brammer (19. November 2017)

Spannender Wettkampf beim diesjährigen Herbstpreisschießen;
Frau-Mann-Pokal für Ute und Udo;
 Finalschießen endete mit Gewinn des "Dorfmeisters" aus Kreepen. 

Die Beteiligung hätte besser seien können, doch das Wetter ließ so Manchen in der warmen Stube bleiben. Die Anwesenden sind aber voll auf ihre Kosten gekommen, zumal auch die Verpflegung keine Wünsche offen ließ.

Beim Preisschießen setzte sich Günter R. als erster Teilnehmer mit zwei Superschüssen (Teiler 2 und Teiler 18) gleich an die Spitze und ließ sich auch den ganzen Tag nicht von Platz Eins verdrängen. Doch um die nachfolgenden Plätze gab es einen harten Wettkampf. Insgesamt zehn Teilnehmer konnten bei der Siegerehrung die begehrten Fleischpreise mit nach Hause nehmen.

Ebenso spannend ging es beim diesjährigen Frau-Mann-Pokal zu. Hier konnten sich letztendlich Ute V. und Udo F. mit voller Ringzahl durchsetzen und bekamen dafür die schöne Glasstatuette für das Beste Paar und den Wanderpokal überreicht. Udo F. wurde zudem als Bester Herr 2017 ausgezeichnet. Die Beste Dame wurde in diesem Jahr aber Leonie F. durch die beste geschossene Teilersumme.

Nach der Siegerehrung wurde dann noch der "Meister der Dörfer" mit dem Kleinkaliber ausgeschossen.
Dieser Wettkampf startete erstmals im Jahre 2014. Zunächst mussten sich die Teilnehmer der jeweiligen Dörfer zum öffentlichen Finale qualifizieren: für Brammer war diesmal Hermann M. - für Kreepen war Heinrich R. am Start.
Unter lautstarker Unterstützung bestritten beide dann das "Duell der Meister" zur Ermittlung des Gesamtsiegers.
- Beim ersten Schuss erreichten beide Teilnehmer jeweils eine 10 - Gleichstand.
- Der zweite Schuss ging mit 10 zu 9 an Brammer und brachte Kreepen damit ins Hintertreffen.
- Der dritte Schuss ging aber mit 8 zu 10 an Kreepen, so dass nun wiederum Kreepen mit einem Ring führte.
- Und beim vierten Schuss zog Brammer mit 10 zu 9 wieder gleich.
Der letzte Schuss musste nun den Ausschlag geben, wollte man nicht in eine Verlängerung mit Stechschüssen gehen.
- Dann schoss Hermann 8 Ringe für Brammer und Heinrich 10 Ringe für Kreepen!
Der "Meister der Dörfer 2017" ging mit 46 zu 48 Ringen an Heinrich R. und somit an Kreepen. Spannender könnte dieser Wettkampf nicht sein.

Der Sportleiter und der Vorstand dankt allen Anwesenden, Helfern und Teilnehmern für die tolle Unterstützung. Wir würden uns freuen, wenn das Herbstpreisschießen auch 2018 wieder Anklang findet.


Gemeindepokalschießen 2017 in Neddenaverbergen (12. November 2017)

Fast zum Wiederholungstäter geworden!

"Never change a winning team" - nach diesem Motto sind wir mit der gleichen Besetzung wie 2016 zum diesjährigen Gemeindepokal nach Neddenaverbergen gefahren. Als Titelverteidiger wollten wir den schönen Pokal natürlich wieder nach Kreepen-Brammer holen.

Von den 17 Gemeindeschützenvereinen waren 15 zum Wettkampf angetreten. Bei der Siegerehrung stellte sich heraus, dass nur der SV Bendingbostel volle 200 Ringe geschossen hatten. 

Dass wir dann mit unseren 199 Ringen trotzdem die beste Teilersumme der nachfolgenden Vereinen erreicht hatten, überraschte uns dann doch. So konnten wir (in der Besetzung Ute V., Leonie F., Thomas F. und Udo F.) den Pokal für den zweiten Platz in Empfang nehmen.

---------------- siehe "Presse" ----------------


Geestpokalschießen Herbst 2017 in Weitzmühlen (08. Oktober 2017)

Pokalschießen mit Doppelerfolg für den Verein

Heute traten wieder die sieben Vereine der Geestpokalgemeinschaft zum gemeinsamen Wettkampf an. Ausrichter in diesem Herbst war der Schützenverein Weitzmühlen. Zum erstem Mal sollte mangels Kleinkaliberstand das Pokalschießen mit dem Luftgewehr ausgerichtet werden.

Vom Schützenverein Kreepen-Brammer konnten wir leider nur drei Mannschaften an den Start schicken. Die Seniorenklasse, die in der Vergangenheit immer wieder erfolgreich war, blieb in diesem Jahr verwaist.

So gab es zur Siegerehrung durch den Vorsitzenden der Geestpokalgemeinschaft trotzdem drei Ergebnisse zu verkünden:
 - die Jugendmannschaft mit Leonie F., Caio C.-B.  und Kevin K. gewann den Pokal;
- die Schützenklasse besetzte Rieka V., Pascal L. und Tobias L.. Auch sie gewannen den Pokal;
 - die Altersklasse mit Ute V., Jürgen Wo. und Udo F. belegte den dritten Platz.

Wieder ein toller Erfolg für Kreepen-Brammer!


Fotos: Udo F. (10/2017)


Schützenfest 2017 in Kreepen-Brammer (22. + 23. Juli 2017)

Das diesjährige Königshaus ziert gleich zwei neue Königsscheiben;
 der Bart des Vorsitzenden ist ab - zugunsten des Vereins.

Am Samstagabend trat der Schützenverein zum diesjährigen Schützenfest an. In Begleitung von den „Möhlenmusikanten“ marschierten wir ersatzweise nach Brammer zum Juniorenkönig Markus M.. Dort wurde er und der letztjährige Kinderkönig Leif G. abgeholt. In der Partyscheune wurde dann das Königsbier getrunken und die Ehrentänze abgehalten. Die Musik kam dann von "DJ Patrik". So wurde bis spät in die Nacht gefeiert.

Der nächste Morgen begann mit dem Katerfrühstück. Der erste Vorsitzende Tobias L. führte durch das Programm.
Der Sportleiter Udo F. nannte die vielen Erfolge des Vereins und betonte die tollen Ergebnisse einer weiterhin wachsenden Jugendabteilung.
Für die langjährigen Mitgliedschaften wurden  Anna-Lena L., Vanessa P. und Wilfried L. (alle 15 Jahre) ausgezeichnet.
Auch für 40jährige Mitgliedschaft gingen Ehrennadeln an Günter K. und Reinhold L.




Die Majestäten 2017 (links), die Jubilare und Pokalsieger 2017 (rechts) / Fotos: H. Röttjer (07/2017)

Dann kamen wir zur Proklamation der Pokalsieger:
Den Seniorenpokal errang Reinhard M.; der "Dienstagspokal" ging an Udo F.; der Pokal der Damen erhielt Tanja W. und bei dem Jugendpokal war Sophie R. erfolgreich.
Nun wies der erste Vorsitzende auf einen Umstand hin, der keinen großen Aufschub mehr dulden würde. Das Dach des Schießstandes muss dringend noch in diesem Jahr erneuert werden. Dazu bot er an, sich gegen einen Spendenobolus den mittlerweile wuchernden Bart abnehmen zu lassen. Sofort kamen diverse Geldspenden zusammen: über 600 Euro gingen so in die Vereinskasse. Dann wurde der Rasierapparat gezückt und vor dem versammelten Dorf fiel der Bart.

Nach einer kurzen Pause kam es zur Proklamation der Vereinsmajestäten:
Da die Spannung bei den Kindern kaum auszuhalten war, wurde mit der Nennung des Jugendkönigs begonnen. Überglücklich war Sören W. als er die schwere Kette umgehängt und auch einen schönen Orden bekommen hatte. Seine Begleitung ist Hannes H. (1. Jugendritter) und Rebecca W. (2. Jugendritter).
In der Juniorenklasse waren drei Schützinnen am Start. Hier konnte sich Catharina L. (Juniorenkönigin) gegen Rieka V. (1. Juniorenritterin) und Vanessa P. (2. Juniorenritterin) durchsetzen.

Nun ging es mit den Erwachsenen weiter: als Kaiserin amtiert ab nun Tanja W.

Unter lautem Jubel wurde dann auch der Schützenkönig bekanntgegeben. Auch hier setzte sich die bisher bereits erfolgreiche Familie durch.
 So wurde Jürgen W. neuer Schützenkönig vom Schützenverein Kreepen-Brammer. Ihm zur Seite steht als 1. Ritter Jörn G. und der Vorjahreskönig Kurt R. als 2. Ritter.

So blieb es bei einer kurzen Runde durch das Dorf und dem letztendlichen Umtrunk bei Königshaus, wo gleich zwei Königsscheiben angenagelt wurden.

Danach ging es zum Schießstand, wo eine Hüpfburg stand. Die Brammer Frauen hatten eine tolle Kuchentafel im Angebot.

Gegen 18:00 Uhr erfolgte die Siegerehrung der Preisscheibe. Im Anschluß kehrten die verbliebenen Schützinnen und Schützen noch beim neuen Königshaus ein und ließen sich dort noch ordentlich bewirten.

Der Vorstand und der Sportleiter gratulieren und danken Jürgen an dieser Stelle nochmals zur Königswürde und die super Gastfreundlichkeit.

---------------- siehe "Fotos" ----------------


Verabschiedung unseres Kreisverbandskönigs Markus (16. + 25. Juni 2017)

Kreisverbandsscheibe angenagelt;
 Verein begleitet Markus M. zum Kreisverbandsfest.

Grade noch rechtzeitig gelang es uns, bei unserem Kreisverbandskönig 2016 Markus die verdiente Schützenscheibe ans Haus zu nageln. Dazu trat der Verein am 16. Juni in Brammer an. Der nochamtierende König ließ es sich danach nicht nehmen, uns noch einmal kräftig zu bewirten.

Beim Kreisverbandsfest am 25. Juni 2017 in Daverden sollte nun seine Amtszeit enden. Der Verein durfte an der Spitze von allen Vereinen des Kreisverbands marschieren und war natürlich beteiligungsstark angetreten.

Fotos Udo F. (06/2017)

Der Verein und der Vorstand danken Markus für den Einsatz für den Verein und wünschen ihm auch weiterhin viel Erfolg und eine sichere Hand!

 Nachtrag: Und wieder hat Markus zugeschlagen: In Daverden wurde er 2. Ritter Kreisverband Herrenklasse!


Wedepofpokalschießen in Holtum-Geest (04. Juni 2017)

Vier von sechs Pokalen an Kreepen-Brammer:
 zwei Einzelsieger.

 

Bereits am 21. Mai trafen sich die drei Vereine Holtum-Geest, Süderwalsede und Kreepen-Brammer zum jährlichen Pokalwettkampf. Diesmal war der SV Holtum-Geest der Ausrichter. In den Klassen Herren, Damen und Jugend wurde jeweils auf den "Wedehofpokal" (3 Auflage + 2 Freihand) und den "Gründerpokal" (4 Auflage) geschossen. Zudem galt es, den Wedehof- und den Wedehofjugendkönig zu ermitteln.

 Während des Holtumer-Pfingstschützenfestes (04.06.2017) nahm dann eine starke Abordnung aus Kreepen-Brammer am Fest teil. Der Höhepunkt war dann abends, als die Gewinner der Pokale bekanntgegeben wurden.

Ergebnisse:

Schützen:Wedehofpokal

1.Platz mit 128 Ringen mit Jörn G. (auch Einzelsieger 46 Ringe),
Tobias L. und Jürgen Wo.;
4. Platz mit Hermann M, Carsten Ro. und Udo F.;

 Gründerpokal

1. Platz mit 89+27 Ringe mit Hermann M, Carsten Ro. und Udo F.;
3. Platz mit Jörn G., Tobias L. und Jürgen Wo.;

Damen:Wedehofpokal

1.Platz mit 124 Ringen mit Ute V., Tanja W. und Andrea K.;

 Gründerpokal

1. Platz mit 87+28 Ringe mit Ute V. (auch Einzelsiegerin 30+10 Ringe),
              Tanja W. und Andrea K.;

Jugend:Wedehofpokal

3. Platz mit Michel M., Tim R. und Kevin K.;
6. Platz mit Beeke M., Rebecca W. und Leonie F.;

 Gründerpokal

2. Platz mit Michel M., Tim R. und Kevin K.;
6. Platz mit Beeke M., Rebecca W. und Leonie F.;
 


Damenpokalsiegerinnen (Foto: Ute V. /06-2017)

Bei diesen Erfolgen war es zu verschmerzen, dass die beiden Königswürden nicht nach Kreepen-Brammer gegangen sind.

------------------ siehe auch "Wettkämpfe" und "Presse" ---------------------


Damenbrunch (14. April 2017)

Gemütliches Vereinsdamentreffen

Die Schützendamen trafen sich am Freitag im Schießstand, um in gemütlicher Runde die vergangenen und zukünftigen Vorhaben zu besprechen. Für diesen Zweck bot sich ein gemeinsames Frückstücken an. Im unten stehenden Bild grüßen die Vereinsdamen alle Freunde und Mitglieder des Vereins.


Foto: Tanja W. (04/2017)


Geestpokal Frühjahr 2017 (09. April 2017)

Kreepen-Brammer holt wieder Pokal; Einzelsieg, Ritter und Geestpokalkönig

Das Pokalschießen in Scharnhorst war bereits in den letzten Jahren für den SV Kreepen-Brammer immer ein erfolgreicher Tag. So war es auch in diesem Jahr. Wir starteten allerdings nur mit kleiner Besetzung. Nur drei Mannschaften stellten wir.
 Die Jugend erreichte den zweiten Platz mit 129 Ringen. Für die Herren-/Damenklasse lief es schlechter; nur der neunte Platz (126 Ringe) konnte errungen werden. Der Lichtblick war allerdings der Einzelsieg in dieser Klasse durch Jörn G. mit 49 Ringen.

Erfolgreich war dann die Altersklasse mit Jürgen W., Ute V. und Udo F.. Hier konnte der Pokal in Empfang genommen werden. In dem mit acht Mannschaften starken Teilnehmerfeld schoss diese Mannschaft 147 Ringe und konnte mit guten Abstand gewinnen.

Bei der Proklamation des Geestpokalkönigs hatte unser Schütze Jürgen W. mit einem Teiler von 114 die Nase vorn. Leider war er nicht anwesend und damit fiel gemäß den Regeln der Pokalgemeinschaft der Titel an den zweitbesten Teilnehmer. Das war Udo F. - ebenfalls aus Kreepen-Brammer - mit einem Teiler von 140. Der zweite Ritter ging an einen Teilnehmer vom SV Borstel (Teiler 359).

---------- siehe auch "Presse" ----------


Kreismeisterschaften 2017 (18. Februar 2017)

Erster Kreismeistertitel durch Tobias L. mit der LP

Heute starteten unsere Luftpistolenschützen bei den Kreismeisterschaften mit der Luftpistole. Cort L. schoss 300 Ringe und erreichte den 26. Platz. Jörn startete ebenfalls und errang mit 339 Ringe den 14. Platz. 

Neuer Kreismeister wurde dann unser erste Vorsitzende Tobias L. mit 367 Ringen.

Die besten Schützen des Kreises traten dann im Finale vor Publikum an. Nach den ersten sechs Schuss landete er auf dem zweiten Platz von neun Teilnehmern im starken Teilnehmerfeld. So ging es dann noch bis zum 14. Schuss. Dann übernahm er nach einer starken Einzelschussfolge die Führung, musste sie aber mit dem 18. Schuss wieder an einen Teilnehmer aus Döhlbergen abgeben. Im letzten Schießen zwischen Stefan S. (Döhlb.) und Tobias L. (Kr.-Br.) reichte es dann leider nicht. Er wurde Zweiter im Finale 2017 des Kreisverbands.


Foto: KSV Verden (02/2017)

KreismeisterschaftenDisziplinDatumErgebnis

Tobias L.

LP
Standardpistole
 Freie Pistole


18.02.2017
04.03.2017
29.04.2017

Kreismeister -Herren-
Kreismeister -Herren-
Kreismeister -Herren-

Generalversammlung 2017 (21. Januar 2017)

Gute Beteiligung an der Vollversammlung;
 Rundum zufriedenstellende Vereinsentwicklung.

Fünfundzwanzig Mitglieder besuchten die vom ersten Vorsitzenden Tobias L. geleitete Versammlung in Heitmanns Gasthof. Er begrüßte neben den vereinsinternen Majestäten auch den aus unserem Verein stammenden amtierenden Kreisverbandskönig Markus.

Nach Verlesen des Protokolls der letzten Hauptversammlung 2016 durch die scheidende Schriftführerin Silke R., folgte ein sehr ausführlicher Bericht des Sportleiters Udo F. mit den vielen Höhepunkten und Erfolgen, die der Verein im letzten Jahr durchgeführt und errungen hat. Besonders hob Udo die gute Jugendabteilung und deren Aktivitäten hervor.

Auch die Kassenlage erwies sich als stabil und dem Kassenwart Gerd B. wurde eine einwandfreie und sorgfältige Kassenführung bescheinigt.

Bei den Neuwahlen musste für die ausscheidende Schriftführerin Silke R. ein Nachfolger gefunden werden. Vorgeschlagen und einstimmig gewählt wurde für diesen anspruchsvollen Posten Günter O. aus Kreepen. Auch der Posten des stellvertretenden Fahnenträgers musste neu besetzt werden. Hierfür fand sich Cort L. bereit.

Außerdem gab es wieder einen Mitgliederzuwachs, weil trotz zweier Austritten auch vier Neueintritte (alles Jugendliche) zu verzeichnen waren.

Der Vorsitzende wies noch einmal auf die Möglichkeit hin, sich selbst für die Vereinsdienste einteilen zu können. Dazu hängen im Schießstand Dienstpläne aus.
Der Punkt Verschiedenes wurde zügig abgehandelt, so dass die Versammlung nicht einmal zwei Stunden Zeit in Anspruch nahm.

Als Fazit kann von einer sehr zufriedenstellenden Vereinsentwicklung in 2016 gesprochen werden.


Herbstpreisschießen 2016 SV Kreepen-Brammer (13. November 2016)

Volles Haus bei der Siegerehrung des Herbstpreisschießens;
das Beste Paar kommt aus Brammer;
 spannendes Finalschießen der "Dorfmeister" vor lautstarkem Publikum. 

Den ganzen Tag über herrschte gute Beteiligung beim diesjährigen Preisschießen im Kreepener Schießstand. Der Verein nahm das Anbot sehr gut an. Letztendlich konnte Ute V. den ersten Platz mit zwei hervorragenden Teilern erringen.

Der bereits bewährte Wettkampf des "Frau-Mann-Pokal", bei dem ein Bestes Paar, die Beste Dame und der Beste Herr ausgeschossen wurde, gewann auch in diesem Jahr das Vorjahressiegerpaar Beeke und Hermann M. aus Brammer. Beeke M. siegte auch als Beste Dame. Der Beste Herr des Vereins 2016 wurde allerdings Jürgen Wo. aus Kreepen.

Bei der dritten Auflage des Wettbewerb der "Meister der Dörfer", bei dem zunächst die jeweiligen "Dorfmeister aus Brammer" und der "Dorfmeister aus Kreepen" ermittelt wurde, bildete ein weiterer Höhepunkt. Dabei konnten sich zunächst Andrea K. für Brammer und Thomas F. für Kreepen qualifizieren. Im öffentlichen Finale vor einer lautstark unterstützenden Zuschauerzahl schossen dann diese Beiden den diesjährigen "Meister der Dörfer" aus.
 Der erste Finalschuß ging jeweils mit 10 Ringe Kreepen und 10 Ringe Brammer unentschieden aus. Der zweite und dritte Finalschuß (9 und 9 für Brammer von Andrea und 10 und 10 für Kreepen von Thomas) brachte Kreepen in Führung. Der vierte Schuß ging mit 10 zu 9 Ringen an Andrea. Nun musste der letzte Schuß den Ausschlag geben. Andrea legte eine 9 vor - somit 47 Ringe und Thomas schoss eine 10 und gewann mit 49 Ringen! Damit geht der "Meister der Dörfer" wieder an den Sieger von 2014: Thomas F. und damit an Kreepen!

Der Schießsportleiter dankt hiermit allen Helfern für die tolle Bewirtung und Verpflegung der Vereinsmitglieder, allen Unterstützern in Rat und vor allem in Tat und den zahlreichen Teilnehmern für deren Interesse. Es war wieder ein gelungenes Herbstschießen mit spannenden Wettbewerben und toller Beteiligung!


Gemeindepokalschießen 2016 in Luttum (12. November 2016)

Der SV Kreepen-Brammer gewinnt den Dörfervereinswettkampf.

Jährlicher Höhepunkt des Vereinswettkampfs aller Kirchlintelner Schützenvereine ist der seit 1974 stattfindende Gemeindepokal. In diesem Jahr war der SV Luttum der Ausrichter. Jeweils nur eine Mannschaft je Dorf konnte laut den Regeln starten. Erstmals 2012 konnte Kreepen-Brammer den Pokal erringen.


v.l. Einzelsieger Stemmen, 3.Platz SV Luttum, 2.Platz Wittlohe, Sieger: Thomas, Leonie und Udo F., SV Kreepen-Br. (fehlt Ute V., Kreepen-Br.)
 Foto: Harald Röttjer (11/2016)

In diesem Jahr waren wir in der Besetzung Ute V., Leonie F., Thomas F. und Udo F. erfolgreich. Von den 17 gelandenen Vereinen traten 15 zum Wettkampf mit dem Luftgewehr an. Gleich sieben Vereine schossen die volle Ringzahl von 200 Ringen. Nun musste also die Teilersumme entscheiden. Dabei kamen uns die Einzelteiler von Thomas (3.Platz Einzel) und Leonie (5.Platz Einzel) zu Gute.
Wir siegten mit einer Gesamtteilersumme von 294 und nahmen somit den schönen Pokal für ein Jahr in Empfang.
 Weitere Wiederholungen sind nicht ausgeschlossen - versprochen!


Geestpokalschießen-Herbst in Walle (25. September 2016)

Wieder ist Kreepen-Brammer beim Geestpokal erfolgreich!


Foto: Udo F. (09/2016)

Der Schützenverein Walle war am Wochenende Ausrichter des Herbstpokalschießen der Geestpokalgemeinschaft. Leider konnte der SV Kreepen-Brammer nur drei Mannschaften stellen. Die Jugend war nicht vertreten.
Die Ausbeute war aber um so besser: Der Seniorenpokal (Claus P., Walter L. und Heinrich R.) ging mit 147 Ringen an Kreepen, dabei war das Teilnehmerfeld mit elf wettstreitende Mannschaften am größten.
Auch in der Schützenklasse (Rieka V., Cort L. und Tobias L.) konnte der Spitzenplatz von zehn Mannschaften errungen werden. Hier wurde zudem Tobias bester Einzelschütze (50 Ringe mit Teiler 106).
Die Altersschützen (Reinhard M., Jürgen W. und Udo F.) kamen auf den vierten Platz von ebenfalls zehn Mannschaften.
 Wieder ein erfolgreicher Geestpokalwettbewerb für den SV Kreepen-Brammer e.V.


Kreismeisterschaften 100 Schuss (17. September 2016)

Gleich zwei Titel für unsere Luftpistolenschützen

Cort L. (Junioren A) und Tobias L. (Schützen) starteten am heutigen Tag in Bendingbostel zum 100 Schuss-Programm. Und wieder sprangen Titel für Kreepen-Brammer heraus.
 Cort L. schoss 802 Ringe und siegte in der Juniorenklasse-männlich.

Und Tobias L.? Zum fünften Mal bei eine Kreismeisterschaft 2016 LP gestartet - zum fünften Mal Kreismeister in der Schützenklasse! An seinem Ergebnis von 919 Ringen kam keiner vorbei.

Der Vorstand und der Sportleiter gratulieren ganz herzlich zum tollen Erfolg!


Schützenfest in Kreepen-Brammer (23./24. Juli 2016)

Hofstaat 2016 komplett: Kurt R. ist unser neuer König;
Seltenes Mitgliedsjubiläum: 65 Jahre ist Ernst L. (Jahrg. 1921) Mitglied im Verein.


(Foto: H. Röttjer 07/2016)


Unsere Jubilare 2016 (Fotos: Udo F. 07/2016)

Am Samstag ließ sich der Schützenverein es sich nicht nehmen, den Ende Juni beim Kreisverbandsfest proklamierten Kreisschützenkönig Markus M. in Brammer abzuholen. Im Anschluss ging es zum Vorjahreskönig Heinrich. Bei seiner Abschiedsrede ließ er sein Amtsjahr Revue passieren und rief besonders die Älteren im Verein auf, auch vielleicht (noch) einmal eine Königswürde in den nächsten Jahren anzustreben.
 Zurück am Festplatz heizte dann DJ Patrick kräftig ein, so dass viele Schützen erst spät den Schützenball verließen.

Der Sonntag stand dann im Zeichen des Katerfrühstücks. Wunschgemäß begleiteten die Möhlenmusikanten die Veranstaltung. Unser Vorsitzende Tobias begrüßte die zahlreiche Besucher. Der Sportleiter Udo musste sich schon sputen, um alle Erfolge des vergangenen Jahres aufzuzählen und trotzdem den Zeitplan einzuhalten. Doch besonders die noch immer kräftig wachsende Jugendabteilung glänzte mit Erfolgen, Kreismeistertiteln und Pokalsiegen und sollte zu ihrem Recht kommen.
 Die Ehrungen mit Überreichen von Urkunde und Nadel für langjährige Mitglieder nahm wiederum Tobias vor: Markus M. (15 Jahre); Marlies M., Hermann M., Jürgen K. und Hartmut H. (alle 40 Jahre); Heinz G. (50 Jahre). Für 60jährige Mitgliedschaft bekam Harry F. zudem einen Präsentkorb. Und eine 65jährige Mitgliedschaft konnte vorgewiesen werden: Ernst L. wurde mit einer Abordnung zu Hause geehrt; er läßt herzliche Grüße ausrichten!

Die Proklamation der Pokalsieger folgte im Anschluss. Hier gab es sehr knappe Entscheidungen: Der Jugendpokal ging an Rieka V.; der Damenpokal an Jana W., der "Dienstags"-Pokal der Schützen an Thomas F. und der Seniorenpokal wurde Walter L. überreicht.

Nach zehn unbesetzten Jahren ernannte der Sportleiter dann Markus M. zum "Schützen des Jahres"! Markus war zeitweilig dreifacher König: Juniorenkönig in Kreepen-Brammer, Wedehofkönig und Kreisverbandskönig. Das wurde mit dieser Auszeichnung gewürdigt.

Dann kamen unsere jüngsten Mitglieder an die Reihe. Neuer Jugendkönig wurde Leif G. vor seinem ersten Ritter Luce L. und Rebecca W. als zweite Ritterin.
Bei den Junioren standen dann wiederum alte Bekannte vorne: Markus M. wurde zum dritten Mal in Folge Juniorenkönig. Seine Begleitung im Amt sind Rieka V. und Vanessa P. im kommenden Jahr.
Als Kaiser rief sich der erste Vorsitzende Tobias L. dann selber aus.

Im Anschluss stand die Proklamation des neuen Schützenkönigs auf dem Programm. Nachdem schnell die Positionen für den ersten und zweiten Ritter / erste und zweite Hofdame mit Tanja W. und Marlies M. gefunden worden sind, machte sich Tobias auf die Suche nach dem neuen König. So richtig getraut haben sich allerdings nicht viele Teilnehmer. So konnte Kurt R. es dann doch nicht fassen, dass er der neue Schützenkönig vom Schützenverein Kreepen-Brammer seien würde.

Wir wünschen ihm und allen Majestäten ein schönes Regentenjahr!
------------- weitere Bilder unter "Fotos" ------------------


Wedehofpokalfest in Süderwalsede (03. Juli 2016)

Zwei Pokale, vier Einzelsieger und Wedehofjugendkönig gehen an Kreepen-Brammer

Der SV Süderwalsede war in diesem Jahr Ausrichter des Wedehofpokalschießens. Bereits am 19.06.2016 maßen sich die angeschlossenen Vereine Süderwalsede, Holtum-Geest und Kreepen-Brammer. Die Ergebnisse wurden aber erst am heutigen Sonntag anlässlich des Königsballs genannt.


Pokale und Medaillen 2016 (Foto: Udo F. 07/2016)

Von den auf dem Foto abgebildeten Pokalen wanderten zwei wieder nach Kreepen-Brammer: Den Wedehofpokal und der Gründerpokal der Herren gewann die Mannschaft mit Jörn G., Jürgen W. und Tobias L. - und auch die beiden Einzelsieger Reinhard M. (Gründer) und Claus P. (Wedehof) kommen aus Kreepen-Brammer. Obwohl wir bei den Damen und der Jugend nicht die Erstplatzierten waren, stellten wir doch noch zwei Einzelsieger: Ute V. (Gründer Damen) und Rieka V. (Wedehof Jugend).
 Bei der Proklamation des Wedehofkönigs kam Kreepen nicht gegen die Übermacht aus Süderwalsede an. Aber der Wedehofjugendkönig ging mit Michel M. wieder an Kreepen-Brammer.


Kreisverbandsfest Verden in Döhlbergen-Rieda (26. Juni 2016)

Der neue Kreisverbandskönig heißt Markus und kommt aus Kreepen-Brammer!


Quelle: KSV-Verden, Waldemar R. (Juni 2016)

Auf dem oben stehenden Bild, der Dritte von links, das ist unser Markus, der beim diesjährigen Kreisschützenverbandsfest als neuer Kreisverbandskönig (Schützen) gekürt wurde. Mit einem Teiler von 12,7 setzte er sich gegen alle teilnehmenden Schützen durch.

Am Sonntag fand in Döhlbergen-Rieda das Verdener Kreisverbandsfest bei herrlichem Wetter statt. Aufgrund terminlichen Problemen konnten wir beim Pokalschießen leider nur eine Altersdamen- (11. Platz von 21 Vereinen) und eine Schützenmannschaft (10. Platz von 22 Vereinen) stellen. Dieses mäßige Abschneiden wurde dann aber durch die Königsproklamation getoppt: Markus wurde als neuer König ausgerufen! Dabei hat er in diesem Zeitpunkt bereits zwei andere Königsketten "am Hals". Er ist zum einen Juniorenkönig im heimischen Schützenverein, zum zweiten ist er amtierender Wedehofkönig der Wedehofpokalgemeinschaft. Dass er auch noch ein "Trippel" anstrebt, hat er vor Kurzem im scherzhaften Gespräch dem Schießsportleiter verraten und am letzten Wochenende wahrgemacht - ein Mann, ein Wort!

Somit stellt der Schützenverein Kreepen-Brammer zum vierten Male den Kreisverbandskönig in der Schützenklasse.

Der Vorstand und der Sportleiter sind stolz auf Markus, gratulieren ihm an dieser Stelle noch einmal recht herzlich und wünschen ihm eine gute Regentschaft!

------------- siehe auch "Presse" ------------------


Geestpokalschießen Frühjahr 2016 in Kreepen-Brammer (24. April 2016)

Die Schützen holen den Pokal;
 Einzelsiege für Thomas F. (Schützen) und Jürgen Wo. (Alterskl.).


Foto: Udo F. (04/2016)

Am heutigen Sonntag war der Schützenverein Kreepen-Brammer Ausrichter des diesjährigen Geestpokalfrühjahrsschießens. Bereits um zehn Uhr trafen die Gastvereine aus Borstel, Dauelsen, Holtum-G., Scharnhorst, Walle und Weitzmühlen ein, um sich in den Altersklassen Jugend, Herren/Damen, Altersschützen und Senioren zu messen.

Leider konnte Kreepen-Brammer wegen Terminproblemen keine Mannschaft in der Jugendklasse stellen. Dafür waren wir bei den Herren/Damen und bei den Senioren mit jeweils zwei Mannschaften am Start. Hinzu kam noch eine Altersschützenmannschaft.

Während der Proklamation der Pokalsieger konnte Andreas F. (Vorsitzender der Geestpokalgemeinschaft) aus Borstel im vollbesetzen Aufenthaltsraum unseres Schießstands folgende Sieger nennen:
Bei den Senioren - zwölf Mannschaften - siegte der SV Dauelsen (Kreepen-Brammer landete auf Platz drei und Platz fünf).
In der Altersklasse - zehn Mannschaften - gewann der SV Weitzmühlen (hier landeten wir auch auf Platz fünf). Jedoch konnten wir mit Jürgen W. den besten Einzelschützen stellen.
Die Damen/Herrenklasse - acht Mannschaften - dominierte dann doch der SV Kreepen-Brammer. Rieka V., Pascal L. und Thomas F. holten den Pokal nach Kreepen-Brammer! Die zweite Mannschaft von uns wurde Vierte. Und auch der Beste Einzelschütze ging mit Thomas F. nach Kreepen-Brammer.
Der Jugendpokal - drei Mannschaften - ging dann ohne Kreepener Beteiligung noch an Walle.
 Hinsichtlich der Majestäten - Geestpokal und dessen Ritter - hielt sich Kreepen-Br. zurück.

Bewirtet wurden die Gäste mit leckeren Brötchen, Kaffee und Torte, Würstchen und aller Art warmer und kalter Getränken. Dafür möchte sich der Sportleiter noch einmal ganz besonders bei den engagierte Damen des Vereins bedanken!
 Vielen Dank auch an die Jugend für die Serviceunterstützung.


Kreismeisterschaften 2016 II (27. Februar 2016)

Kreismeister, Kreismeister, Kreismeister!!!

Einen solchen Wettkampftag freut den Sportleiter: fünf Kreismeistertitel und zusätzlich einen Mannschaftstitel an einem Tag, das ist schon ein seltenes Ereignis.
 In Daverden starteten unsere jüngsten Vereinsmitglieder in den Disziplinen Lichtpunktgewehr und -pistole. Dabei zeigten sie hervorragende Ergebnisse:  

NameErgebnisDisziplinPlatzierung
Leonie F.171 RingeLichtpunktpistole1. Platz (Schüler -w- Jg. 2005)- Kreismeister
Caio C.-B.113 RingeLichtpunktpistole1. Platz (Schüler -m- Jg. 2005)- Kreismeister
Beeke M.137 RingeLichtpunktpistole1. Platz (Schüler -w- Jg. 2006)- Kreismeister
Rebecca W.100 RingeLichtpunktpistole2. Platz (Schüler -w- Jg. 2006)- Vizekreismeister
Leonie F.191 RingeLichtpunktgewehr1. Platz (Schüler -w- Jg. 2005)- Kreismeister
Caio C.-B.185 RingeLichtpunktgewehr2. Platz (Schüler -m- Jg. 2005)- Vizekreismeister
Rebecca W.147 RIngeLichtpunktgewehr2. Platz (Schüler -w- Jg. 2006)- Vizekreismeister
Beeke M.137 RingeLichtpunktgewehr3. Platz (Schüler -w- Jg. 2006)


Zur gleichen Zeit starteten in Odeweg-Schafwinkel unsere Sportpistolenschützen:

NameErgebnisDisziplinPlatzierung
Tobias L.545 Ringekk-Sportpistole1. Platz (Schützen)- Kreismeister
Jörn G.508 Ringekk-Sportpistole6. Platz (Schützen)
Cort L.468 Ringekk-Sportpistole3. Platz (Junioren A)
Mannschaft1.521 Ringekk-Sportpistole1. Platz - Kreismeister Mannschaft

Dabei ist Tobias L. hier ein Wiederholungstäter: bereits zum dritten Mal in Folge holte er den Titel nach Kreepen.

Nachtrag: 05. März 2016 - Noch ein Kreismeistertitel durch Tobias L. mit der kk-Standardpistole:

NameErgebnisDisziplinPlatzierung
Tobias L.467 Ringekk-Standardpistole1. Platz (Schützen)- Kreismeister


Nachtrag: 30. April 2016 - Achtung Wiederholungstäter!!! An Tobias L. ist in den Pistolendiziplinen in diesem Jahr nicht vorbeizukommen:

NameErgebnisDisziplinPlatzierung
Tobias L.479 Ringekk50m-Freie Pistole1. Platz (Schützen)- Kreismeister


Weiterhin viel Erfolg wünscht der Vorstand und der Sportleiter!


Kreismeisterschaften 2016 (20. und 21. Februar 2016)

Zwei Kreismeister schon am ersten Wettkampftag!

Die Kreismeisterschaften im größeren Rahmen sind die um die Titel mit der Luftpistole und dem Luftgewehr.
Morgens startete Cort L. im Teilnehmerfeld der Junioren A und er siegte mit 330 Ringen (40 Schuss; 82-82-81-85) in seiner Klasse!
In der Schülerklasse kam dann Michel M. an die Reihe. Hier waren mehr Starter im Wettkampf. Michel belegte mit 118 Ringen (bei 20 Schuss; 62-56) einen guten sechsten Platz.
 In der Schützenklasse war es nun an Tobias L. den Titel nach Kreepen zu holen. Mit 360 Ringen (40 Schuss; 87-88-91-94) siegte auch er.

Am frühen Abend traten dann die besten Kreisschützen im neuen Finalmodus gegeneinander an. Nach zwei Kurzserien mit je drei Schuss setzte sich Tobias schon an die Spitze des 14 Teilnehmer starken Feldes. Nun verblieben acht Schützen im Finale. Es folgten nun jeweils eine Doppelschussserie, bei denen der dann schlechteste Teilnehmer ausscheiden musste.
Tobias schoss weiterhin in der Spitzenposition, dicht gefolgt von Andreas D. (Bendingbostel) und Gerd F. (Döhlbergen). Dann allerdings wechselte dauernd die Platzierung zwischen den Dreien. Als dann Gerd F. ausschied, verblieben zuletzt beim 17./18. Schuss Andreas D. vor Tobias L. am Stand. Die letzten beiden Schüsse mussten damit entscheiden: Tobias: 9,1 und 10,4 Ringe; Andreas: 10,4 und 9,5 Ringe.
Damit stand das Endergebnis fest:
Platz 1 im Finale Andreas D., Bendingbostel (gesamt 186,9 Ringe);
    Platz 2 im Finale Tobias L., Kreepen-Brammer (gesamt 185,1 Ringe).

Der Vorstand und der Sportleiter gratuliert Michel, Cort und Tobias für die tollen Ergebnisse!


Impressionen vom Wettkampf und Siegerfoto des Finalschießen LP in Döhlbergen
 Fotos: Udo F. (02/2016)
 


Der Sonntag war für die Luftgewehrschützen reserviert. Auch hier starteten die Kreepener Jugend. Michel M. landete in der Jugendklasse auf dem 9. Platz. Er schoss 121 Ringe (20 Schuss; 72-49).
 Rieka V. war bei den Junioren im Wettkampf. Sie schoss zwar die erste Serie nach ihrer Meinung nicht so stark, verbesserte sich aber im Wettkampf. Letztendlich errang sie 360 Ringe (Platz 6; 40 Schuss; 84-92-88-96) und qualifizierte sich für das Finale der besten Kreisjugendlichen. Vor Publikum starteten dann abends insgesamt zwölf Jugendlichen. Acht davon erreichten die Hauptrunde - auch unsere Rieka. Dann folgte das Schießen im KO-System. Leider schied sie dann als Siebtplatzierte aus dem Wettkampf aus.


 Michel im Wettkampf und Rieka im Finalschießen LG in Döhlbergen
 Fotos: Udo F. (02/2016)
     

Trotzdem: Ganz toll, was die Beiden geleistet haben. Der Vorstand gratuliert Euch zu Euren Ergebnissen!!!  


Schützenvollversammlung SV Kreepen-Brammer (06. Februar 2016)

Vorstand fordert auf zu mehr Engagement und Respekt;
 wichtige Änderungen beschlossen.

 

Zu der diesjährigen Vollversammlung des Schützenvereins trafen sich fast 30 Mitglieder. Der erste Vorsitzende Tobias L. begrüßte die Anwesenden und führte durch die Versammlung.
Nach der Verlesung des Protokolls durch die Schriftführerin Silke R. berichtete der Sportleiter Udo F. von den vielen Erfolgen im letzten Jahr. Besonders betonte er, dass der Jugendabteilung erfreulich aktiv ist. Grade die Jüngsten brachten so manche gute Platzierung heim.
Die Kassenlage präsentierte sich laut dem Kassenwart Gerd B. als stabil.
Im Punkt Wahlen wurde der Fahnenträger Pascal L. für weitere vier Jahre im Amt bestätigt. Einen Wechsel in der Vereinsführung erfolgte beim stellvertretenden Vorsitzenden. Jörn G. wurde für diesen Posten vorgeschlagen und einstimmig gewählt.
Auch bei der Mitgliederzahl zeigt sich mit zwei Neueintritten zu zwei Austritten eine Stabilität.
Der erste Vorsitzende nannte dann noch die Terminplanung für das Jahr 2016.
Eine längere Diskussion folgte unter Punkt Verschiedenes. Hinsichtlich der Beteiligung am Königsball geht der Verein von einer Liveband ab. Hier wird zukünftig ein DJ für Stimmung sorgen. Dagegen wird das in den meisten Fällen gut besuchte Katerfrühstück, der anschließende Schützenummarsch und die Nachmittagsveranstaltung am Schießstand mit einer Musikgruppe untermalt werden.
Der nun folgende Punkt wurde bereits in der Einladung zur Versammlung angesprochen: der Vorstand wünscht sich von den Mitgliedern mehr Engagement, Verlässlichkeit in der Dienstwahrnehmung und allgemeine Unterstützung. Hier wurden mehrere Alternativen und Ideen angesprochen. So wurde schließlich beschlossen, den Mitgliedsbeiträgen derart anzupassen, dass geleistete Dienste mit einem Bonus versehen werden. Der Mitgliedsbeitrag wird erhöht, aber die wahrgenommenen Dienste werden mit Vergünstigungen versehen, die den Mitgliedern nachträglich zu Gute kommen sollen.
Außerdem werden im Schützenhaus Dienstpläne ausgehängt, wo sich die Mitglieder selber eintragen können, so dass ihre Wünsche besser berücksichtigt werden können.
Der Sportleiter äußerte noch die Hoffnung, dass sich mehr Mitglieder am sportlichen Wettkampf beteiligen.
 Nach zweieinhalb Stunden endete die Versammlung mit einem dreifach "Gut Schuß" auf unseren Verein und dem Schützenwesen.

Information an alle Mitglieder zur Mitgliederversammlung 2016.doc


Herbstpreisschießen SV Kreepen-Brammer (15. November 2015)

Sylke gewinnt für Brammer das Duell der "Meister der Dörfer";
 Beeke und Hermann erhalten den Frau-Mann-Pokal.

Wieder hatte der Sportleiter zum Herbstpreisschießen in den Schießstand geladen. Das schlechte Wetter sorgte wahrscheinlich für die anfangs schwache Beteiligung. Erst spät am Nachmittag trudelten doch noch einige Teilnehmer ein.

Den Frau-Mann-Pokal gewann in diesem Jahr Beeke und Hermann M. (Tochter-Vater) vor Silke und Heinrich R. (Tochter-Vater) und Leonie und Thomas F. (Tochter-Vater). Während Hermann M. auch Bester Herr 2015 wurde, kann sich Viola R. nun die Beste Dame 2015 nennen.

Das Preisschießen hat der Sportleiter Udo F. gewonnen und ein schweres Fleischpaket in Empfang genommen.

Spannend wurde es wieder beim "Meister der Dörfer". Die Beste Brammeranerin wurde bei acht Teilnehmern Sylke U.-L. Für Kreepen starteten elf Teilnehmer. Hier konnte Jörn G. sich als Bester Kreepener für das im Anschluss stattfindende Finale vor Publikum qualifizieren.
 Es kam zum Duell der beiden Dorfmeister. Silke schoss 9-10-9-10-8=46, Jörn schoss 9-9-9-9-9=45. Damit gewinnt ohne weiteren Stechschuss Sylke U.-L. aus Brammer den zweiten internen Dorfwettkampf!

Als Beiprogramm wurde eine Bildershow der Schützenfeste 1986 bis 1988 und Filme vom Schützenfest 2013 gezeigt, was gut ankam.


Gemeindepokalschießen in Kreepen-Brammer (14. November 2015)

Kreepen-Brammer gibt dem SV Wittlohe den Vorrang;
 12 Kirchlintelner Schützenvereine starten; Kreepen trotz voller Ringzahl nur Fünfter.

Man muss schon volle Ringzahl von 200 Ringen haben, um beim Gemeindepokal 2015 ganz vorne mitzuspielen. Das hat die Kreepener Mannschaft mit Andrea K., Thomas F., Jürgen W. und Udo F. auch geschafft. Dann entschied aber die Teilersumme. Letztendlich reichte es trotz Heimvorteil nur für den fünften Platz.
 Kreepen-Brammer war der Ausrichter des 42sten Gemeindepokalschießen. Trotz des schwachen Teilnehmerfeldes mit nur zwölf Vereinen aus den ehemaligen 17 selbständigen Gemeinden der heutigen Gemeinde Kirchlinteln schossen sieben (!) die 200 Ringe. Damit musste die Teilersumme entscheiden. Hier hatten unsere Wettkämpfer 519,1 Teiler. Die Siegermannschaft kam vom Schützenverein Wittlohe (200 Ringe - Teiler 356).

So überreichte der anwesende Bürgermeister Wolfgang Rodewald dem Sieger den Wanderpokal der Gemeinde Kirchlinteln. Weiter wurden der SV Sehlingen (2.Platz - 200 Ringe - Teiler 389) und SV Hohenaverbergen (3.Platz - 200 Ringe - Teiler 390) ausgezeichnet. Bester Einzelschütze wurde Harald W. aus Otersen (50 Ringe - Teiler 5,1).

Wir gratulieren dem Schützenverein Wittlohe zum Pokalsieg und freuen uns auf den Wettkampf 2016 in Luttum. 


Geestpokalschießen -Herbst- in Scharnhorst (27. September 2015)

Kreepen-Brammer sahnt wieder ab;
 Pokale für die Jugend und die Schützen.

Am Wochenende stand das Pokalschießen der Geestpokalgemeinschaft in Scharnhorst an. Der SV Kreepen-Brammer e.V. trat in allen vier Klassen mit je einer Mannschaft an.
Bei der Siegerehrung stellte Kreepen-Brammer wieder seine Stärke heraus: Die Jugendmannschaft um Rieka, Phil und Cort siegte - Cort erlangte zudem die beste Einzelwertung. In der Seniorenklasse mussten sich die "Dauersieger" dieses Mal dem SV Weitzmühlen geschlagen geben. Die Altersschützen errang den fünften Platz, allerdings konnte hier Udo den besten Einzelsieg gewinnen.
Einen weiteren Pokal nahm dann doch noch die Damen-/Schützenmannschaft entgegen. Tanja, Jürgen und Jörn siegten.
 Der Schützenverein Kreepen-Brammer dankt dem Schützenverein Scharnhorst für die erfolgreiche Ausrichtung des Herbstschießens und lädt alle der Geestpokalgemeinschaft angeschlossenen Vereine zum Frühjahrsschießen 2016 nach Kreepen ein.

--------- siehe "Presse" ----------


Schützenfest SV Kreepen-Brammer (25. und 26. Juli 2015)

Heinrich Ro. zum neuen Schützenkönig proklamiert;
12 Vereinsjubilare erhalten Auszeichnung;
 Vorjahreskönig Jörn G. wird Kaiser.

Bereits in der Vorwoche fand das Schießen um die Königswürde des Schützenverein Kreepen-Brammer statt. Der Kinderkönig wurde mit dem Lichtpunktgewehr ausgeschossen, die Juniorenklasse und der "große" König mit dem Kleinkaliber.

Nach dem Schützenball am Samstag, auf dem die Gruppe "Red Socks" aufspielte und die Sieger der Wedehofpokalgemeinschaft (siehe Bericht unten) bekanntgegeben wurden, trafen sich die Mitglieder und Freunde des Schützenvereins am Sonntagmorgen zum traditionellen Katerfrühstück.
In dessen Verlauf fungierte der erste Vorsitzende Tobias Labbus auch als Scharfrichter und strafte in einer spaßhaften Rede die - zugegeben - kleinen Delikte einiger Mitglieder aus dem vergangenem Jahr.
Der Schießsportleiter brauchte lange, um die Erfolge des Vereins zu nennen. Besonders die jüngeren Vereinsmitglieder waren besonders erfolgreich.
Ganz besonders wurden dann insgesamt zwölf Mitglieder für die langjähige Mitgliedschaft geehrt. Stellvertretend sollen hier die beiden ältesten Mitglieder Hermann Lu. und Günter Rö. genannt werden, die einen Präsentkorb für 65 Jahre aktive Teilnahme und wesentliche Gestaltung am Verein tätig sind.

Dann erfolgte die Proklamation der vereinsinternen Pokalsieger. Marlies M. gewann dabei den Damenpokal, Pascal L. siegte beim Dienstagspokal der Schützen. Den Seniorenpokal konnte Walter L. in Empfang nehmen. Das beste Pokalergebnis der Jugend schoss Luce L..


Foto: Udo F. (07/2015)

Nun wurde es spannend, als Tobias die Könige und deren Hofstaat proklamierte. Er begann mit dem Kinderkönig. Leonie F. bekam die Kinderkönigskette umgehängt. Ihr zur Seite stehen Niklas H. als erster Ritter und Leif G. als zweiter Ritter.
Als "Wiederholungstäter" - zum fünften Mal (!) - errang Markus M. den Juniorenkönigsrang. Er setzte sich gegen Rieka V. (1. Ritterin) und Cort L. (2. Ritter) durch. Zudem wurde er schon am Vortag zum Wedehofkönig ernannt.
Bereits die erste Gelegenheit die Kaiserwürde zu erringen (König aller bisherigen Könige) nutzte der Vorjahreskönig Jörn G..
Nun kam der große Moment: zunächst ließ Tobias die Könige der vergangenen acht Jahre antreten. In einer spaßhaften Rede entschied er jedoch, warum diese wohl keine Chance auf die diejährige Königswürde hätten. Einzig Silke R. blieb als erste Hofdame in der Auswahl. Heinz G. wurde dann auch als zweiter Ritter gefunden. Dann wurde Heinrich Ro. nach vorne geholt - und wir hatten unseren neuen König mit einem tollen Treffer! Übrigens reichte ihm nur ein Schuß - siegessicher verzichtete er sogar auf seine zweite Chance! Seine ersten Worte galt seiner Frau: "Waltraut, tut mir leid, aber diese Königsscheibe ist so schön!!!"
 So fand die Schützenscheibe, die einen kapitalen Hirsch darstellt, ihren Platz am Haus den neuen Königs Heinrich, der es sich im Anschluß nicht nehmen liess, den Verein zünftig zu bewirten.

-------- Fotos findet Ihr im Untermenü --------


Wedehofpokalfest in Kreepen-Brammer (19.07. & 25.07.2015)

Kreepen-Brammer nutzt Heimvorteil vollständig aus:
4 Pokale und 5 Einzelsiege!
 Wedehofpokalkönig kommt ebenfalls aus Kreepen-Brammer
.

Die Gastvereine Holtum-Geest und Süderwalsede waren am 19. Juli in Kreepen zu Gast, um die Wedehofpokale und Gründerpokale in den Klassen Jugend, Damen und Herren auszuschießen. Außerdem konnte die Königswürde errungen werden.

Am Samstag, dem 25. Juli 2015 fand dann anlässlich des Königsballs die Siegerehrung statt.
Und für Kreepen-Brammer gab es viel Grund zum Jubeln:
Pokalsieg um den Wedehofpokal (drei Auflage - zwei freihand) der Herren mit Henning R., Jürgen W. und Udo F. (129 Ringe).
Udo wurde dabei noch bester Einzelschütze (47 Ringe).
Ein weiterer Pokal, der nach Kreepen ging, war der Gründerpokal (vier Schuss Auflage) der Herren, den Claus P., Willibert R. und Reinhard M. errang (89+27 Ringe).
Die Damen gewannen den Gründerpokal in ihrer Klasse (Andrea K., Julia B., Silke R.) mit 90+29 Ringe. Hier wurde Andrea K. noch beste Einzelschützin (30+10 Ringe).
Auch die Jugend konnte den Gründerpokal erringen (Michel M., Rieka V. und Tim R.) mit 90+27 Ringe. Und auch hier ging mit Tim R. der Einzelsieg an Kreepen-Brammer (30+9 Ringe).
Neben den vier Pokalen gab es noch zwei weitere Einzelsiege: Jana W. (Wedehofpokal der Damen - 44 Ringe) und Rieka V. (Wedehofpokal der Jugend - 47 Ringe).
 Die beiden verbliebenen Mannschaftspokale - Wedehofpokal der Damen und Wedehofpokal der Jugend gingen an Süderwalsede. Der einzige Einzelsieg, der nicht an Kreepen-Brammer ging (Einzelsieg Gründer Herren), konnte ein Holtumer erringen.

Also jetzt schon ein erfolgreicher Abend für den Gastgeber. Dann erfolgte noch die Proklamation des neuen Wedehofkönigs. Dieser Titel konnte Markus M. aus Kreepen-Brammer erringen. Der Wedehofjugendkönig ging dann doch noch an einen jungen Schützen aus Süderwalsede.

 
Wedehofkönig 2015 Markus M.


Vereinsausflug zum Spargelessen (06.06.2015)

Fahrradtour lockt Jung und Alt

Samstagabend trafen sich 21 Erwachsene und neun Kinder mit ihren Drahteseln beim ehemaligen Kreepener Schulhof. Ziel war es, gemeinsam nach Eitze zum Spargelessen zu fahren.
 Frieda und Sören, unsere Kleinsten, mussten ganz schön strampeln, aber alle Erwachsenen nahmen Rücksicht. In Weitzmühlen wurde ein kurzer Zwischenhalt vorgenommen, bevor das Ziel - die Gastwirtschaft "Am Kamin" in Eitze erreicht wurde.

Hier stießen auch ältere Bewohner des Dorfes hinzu. Nun gab es Spargel statt, Schnitzel und Schinken, Rührei, dazu Kartoffeln, Pommes und leckere Soßen.

Die Idee zu dieser gemeinsamen Fahrradtour der Dorfbevölkerung wurde auf eine Vorstandsitzung geboren und von den Schützendamen ganz toll umgesetzt.

Nachdem sich alle gestärkt hatten, ging es dann am Abend über Weitzmühlen, Kirchlinteln und Deelsen zum Brammer See, wo die schöne Aktion beim Schein einer Feuerschale, Kerzen und Erfrischungsgetränken ihren Ausklang nahm.

Da die Rückmeldungen zu dieser Fahrt so positiv war, lässt sich sicherlich eine Wiederholung vorstellen.

Treffen auf dem alten Kreepener Schulhof

Ankunft in Eitze und gemeinsames Spargelessen mit Jung und Alt (Fotos: Udo F., 06/2015)


Geestpokalschießen Frühjahr in Holtum-Geest (12.04.2015)

Kreepen-Brammer sahnt am meisten ab:
 Zwei Pokale (Senioren und Jugend) und drei Einzelsieger.

Am heutigen Sonntag staubte der SV Kreepen-Brammer beim Geestpokalfrühjahrsschießen in Holtum-Geest wieder mal richtig ab:
Die Jugendlichen mit Rieka V., Cort L. und Phil L. siegten mit 141 Ringen -10 Ringe mehr als die nächstfolgende Mannschaft aus Weitzmühlen. Hier wurde Rieka auch beste Einzelschützin aller Teilnehmer.
Auch die Senioren mit Heinrich R., Günter R. und Walter L. nahmen wieder einmal den Pokal im Empfang. Heinrich siegte auch in dieser Klasse als bester Schütze.
Die Herren-/Damenklasse stellte zwei Mannschaften, von der die eine den zweiten Platz (Jürgen W., Jörn G. und Tobias L.) und die andere (Julia B., Ute V. und Tanja W.) den vierten Platz von elf Mannschaften errang.
 In der Altersklasse starteten Wilfried L., Hermann M. und Udo F. Auch hier blieb uns leider nur der zweite Platz von neun Mannschaften. Zumindest konnte Udo noch den Einzelsieg erringen.

Also ein toller Tag für den SV Kreepen-Brammer e.V.! Vielen Dank an allen Teilnehmern.  



Aufstellung für das Pressefoto. Rieka und Udo präsentieren die Kreepener Pokale.
 Foto: Julia B. (April 2015)


Kreismeisterschaften Luftpistole 2015 (14./15.02.2015)

Tobias L. ist Kreismeister Schützenklasse LP; Jörn G. ist Vizemeister;
 komplettiert mit Carsten Ri. ist die Mannschaft Vizekreismeister.

Am Samstag begann zunächst die Jugend-/Schülerklasse in Döhlbergen-Rieda zur diesjährigen Kreismeisterschaft. Dort startete Michel M. zu seiner ersten Teilnahme in dieser Disziplin. Er schoss 77 Ringe mit 20 Schuss. Er landete im Mittelfeld der Teilnehmer.

Am Sonntag folgte die Schützenklasse. Hier stellte der Schützenverein seine Spitzenschützen zum Wettkampf. Und gewohnt sicher schossen dabei Tobias L. (362 Ringe - Kreismeister), Jörn G. (352 Ringe - Vizekreismeister) und Carsten Ri. (318 Ringe). Mit der Gesamtringzahl von 1.032 Ringe mussten sie sich nur dem SV Döhlbergen-Rieda (1.040 Ringe) geschlagen geben.

Am späten Nachmittag traten dann die 14 Kreisbesten Pistolenschützen zum Finale vor Publikum an. Auch hier stellte Tobias seine Stärken heraus. Bereits nach dem zweiten Schuss setzte er sich an die Spitze und gab diesen Vorsprung nicht mehr her. Mit einer Gesamtringzahl von 95,9 Ringen nach 10 Schuß belegte er auch im Finale den Ersten Platz.
 Viel Pech hatte dagegen Jörn. Bereits in der Vorbereitungszeit hatte er eine Waffenstörung. Dies ließ sich in den sieben Minuten nicht beheben. Ein kurzfristiger Austausch der Waffe war notwendig. Leider stand keine Zeit mehr für Probeschüsse zur Verfügung. Er schoss also mit einer uneingeschossenen und unbekannten Waffe. Der erste Schuss ging mit einer Fünf ziemlich daneben. Er konnte über den ganzen Wettkampf nicht seine gewohnte Stärken zeigen - schade.

Schussbild Finale LP 2015 von Tobias
Schussbild Tobias im Finale LP 2015 (Q.: KSV-Verden.de)

Der Kreepener Sportleiter gratuliert den drei erfolgreichen Schützen zum Erfolg!
 Jörn und Tobias werden aber aufgrund ihrer Ergebnisse auch bei den Landesmeisterschaften in Hannover starten können und da scheinen Topergebnisse möglich. 


Gesamtversammlung des Schützenverein 2015 (24.01.2015)

Mitgliederrückgang, stabile Kassenlage,
 keine Veränderungen im Vorstand.

Zunächst begrüßte Tobias L. als erster Vorsitzender die gut besuchte Versammlung. Der Verein gedachte den Verstorbenen und Gefallenen in einer Schweigeminute.
Die Schriftführerin verlas das Protokoll der letzten Versammlung. Im Folgenden berichtete der Schießwart über die vielen Erfolge und Teilnahmen an Meisterschaften und Pokalschießen. Das Jahr konnte insgesamt als erfolgreich bezeichnet werden. Besonders gut schnitten dabei die Jugendlichen und Kinder ab, die viele erste, zweite und dritte Plätze erlangen konnten. Dadurch wurde die Jugendabteilung zum vierterfolgreichsten Verein des Kreisverbandes.
Die Kassenlage, die der Kassenwart präsentierte, stellt sich aufgrund der vielen Zuwendungen der Mitglieder und Freunde des Vereins als stabil dar. Die Kassenprüfen bezeichneten die Kassenführung als vorbildlich, damit wurde der Vorstand für das vergangene Jahr entlastet.
Beide Kassenwarte standen in diesem Jahr wieder zur Wahl an. Beide wurden einstimmig von den anwesenden Vereinsmitgliedern in ihren Ämtern bestätigt.
Leider standen einem Neueintritt in der Jugendabteilung auch vier Austritte und zwei Todesfälle entgegen, so dass die Mitgliedszahl aktuell auf 89 Mitgliedern geschrumpft ist.
Zu den Veranstaltungen und Höhepunkten in 2015 zählt neben dem Schützenfest im Juli in Verbindung mit dem Wedehofpokalschießen auch die Ausrichtung der Gemeindepokal in Kreepen. Weiter plant die Vereinsführung einen Fahrradausflug mit Spargelessen. Weiter soll am Geest-Pokalschießen im April in Holtum-Geest und im September in Scharnhorst teilgenommen werden. Daneben stehen die Kreismeisterschaften und das Kreisverbandsfest auf dem Programm des Vereins. Auch das Osterfeuer wird in diesem Jahr wieder vom Schützenverein übernommen.
Der Punkt Verschiedenes verlief recht kurz. Eine Änderung, die der Vorsitzende vorschlug war, dass mit dem 65. Lebensjahr die Ehrenmitgliedschaft erreicht wird - damit Beitragsfreiheit - aber eine Diensteinteilung solle bis zum 70. Lebensjahr möglich sein.
Wieder war das Thema der Dacherneuerung des Schießstands aufgeworfen worden. Der ansässige Zimmermannsbetrieb soll dazu die aktuelle Situation in Augenschein nehmen.
 Damit schloß der Vorsitzende die Versammlung und dankte allen Mitgliedern für ihren Einsatz. 


Herbstpreisschießen 2014 mit äußerst spannendem Ausgang (26.11.2014)

Neuer Wettkampf "Meister der Dörfer" kam sehr gut an!
 Frau-Mann-Pokal für die Vorjahressieger.

Am Wochenende starteten die Brammerer und Kreepener zum traditionellen Herbstpreisschießen um Fleisch-Preise. Am Nachmittag schossen sich die Teilnehmer gut ein. Neben der Preisscheibe, die am Ende Walter mit einem Summenteiler von 45 gewann, standen zudem zwei wichtige Wettkämpfe auf dem Programm: der "Frau-Mann-Pokal" und der erstmals ausgetragene Wettbewerb "Meister der Dörfer".

Beim "Frau-Mann-Pokal" starten immer ein Paar - egal ob Ehepaare, Töchter-Väter, Mutter-Sohn, Freundin-Freund. Es wurden fünf Schuss mit dem Luftgewehr abgegeben.
 Zum Schluß siegte das Vorjahressiegerpaar Silke und Carsten Ro. aus Kreepen. Dabei schoss Carsten Ro. auch das beste Ergebnis bei den Herren. Die beste Dame wurde allerdings Leonie F.. Alle erhielten schöne Glastrophäen.

Richtig spannend wurde es dann beim Pokal der "Meister der Dörfer". In der Vorqualifikation setzte sich Karin W. für die Brammeraner an die Spitze. Als bester Kreepener wurde Thomas F. ermittelt.
 Es folgte nun das große Finale der "Meister der Dörfer". Das Publikum war natürlich parteiisch und drückte seine Vorliebe für einen der Beiden auch durch laute Zurufe aus. Zunächst wurden gleichzeitig fünf Schüsse mit dem Kleinkaliber abgegeben. Karin schoss 9-9-10-10-9 gegenüber Thomas 9-9-9-10-10. Gleichstand! Nun kam es zum Stechschuss Nummer sechs. Auch hier stand es wieder 10 zu 10. Der siebte Stechschuss stand nun an. Hier setzte sich Thomas mit eine 9 gegenüber Karin mit einer 8 durch. Der erste "Meister der Dörfer" heißt Thomas!

Das Beiprogramm war auch ganz im Sinne der Anwesenden. Die Frauen des Dorfes versorgten die Gäste mit leckeren Kuchen und Teigtaschen. Auf einem Fernseher lief den Tag über eine Diashow mit historischen Aufnahmen der Dörfer und des Vereins.

Die Schießwarte und der Vorstand möchte allen Unterstützern und Helfer seine herzlichen Dank aussprechen! Was wären wir ohne Euch!
 Außerdem gratulieren wir den Siegern und wir hoffen, dass Euch der neue Wettkampf gefallen hat und Ihr im nächsten Jahr wieder teilnehmen werdet.

 


Kreepen-Brammer war Gastgeber des Geestpokalherbstschießens 2014 (28.09.2014)

Senioren gewinnen zum siebten Mal in Folge den Pokal -
30 Mannschaften am Start -
 Weitzmühlen errang zwei Pokale.

Der Herbsttermin der Geestpokalgemeinschaft fand in diesem Jahr in Kreepen-Brammer statt. In den Klassen Jugend, Herren/Damen, Altersdamen/-herren und Senioren starteten insgesamt dreißig Mannschaften. Leider nur zwei Jugendmannschaften.

Das Geestpokalschießen findet im Frühjahr und im Herbst in den Mitgliedsvereinen statt. Bereits zum siebten Mal in Folge sind dabei die Kreepener Senioren siegreich! Gestern siegten die Schützen Heinrich R., Walter L. und Bernd G., der auch als bester Einzelschütze ermittelt wurde.
 Die Jugend aus Kreepen wurde Zweiter - Sieger wurde der SV Weitzmühlen. In der Altersklasse erreichten wir die Plätze fünf und sechs von acht Vereinsmannschaften. Hier gewann Weitzmühlen. Bei den Damen/Herren gewann der Schützenverein Scharnhorst, während Kreepen-Brammer die Plätze drei, sechs und elf erreichte.

Zur Stärkung der Gäste servierten die Kreepener Schützendamen belegte Brötchen, Kuchen und heiße Würstchen. Dafür danken recht herzlich der Vorstand und die Schießwarte.

 Foto: Udo F. (09/2014) - die Sieger des Geestpokalschießen Herbst in Kreepen


Bericht vom Schützenfest 2014 (26./27.07.2014)

Jörn G. wird in Kreepen-Brammer als neuer König gefeiert -
Markus M. bereits zum vierten Mal Juniorenkönig -
 Rieka V. ist Jugendkönigin!

    Bereits am 20. Juli 2014 richtete der Schützenverein sein Königsschießen aus. Hier konnte auch bereits am Preisschießen teilgenommen werden.
Diesen Samstag trat nun der Schützenverein an, um die Vorjahreskönigin Silke abzuholen. Gegen 20:00 Uhr traf der Festzug auf dem Festplatz in Heitmanns Partyscheune ein und die Live-Gruppe "Red Socks" heizte ordentlich ein. Zuerst wagten sich die Kinder auf die Tanzfläche. Dann füllte sich der Saal weiter und auch die ersten Schützendamen und -herren schwangen das Tanzbein.
Am Sonntag dann stärkten sich die Teilnehmer am traditionellen Katerfrühstück. Tobias L. begrüßte die Anwesenden und freute sich über die rege Teilnahme. Trotzdem kam auch nach Beginn der ein oder andere Schütze noch in den Saal und nahm dann an der Frühstückstafel Platz.
Dann folgte der Bericht des Sportleiters, der einen langen Bericht über die vielen Erfolge des Vereins in diesem und letzten Jahr abgab. Insbesondere die große Jugendabteilung sorgte für Freude bei allen Teilnehmern.
Tobias verlas im Folgenden eine Stellenanzeige, in der der Verein einen "Schafrichter" für die großen und kleinen Vergehen der Schützenmitglieder sucht. In diesem Jahr übernahm der Vorsitzende diese Aufgabe noch in eigener Regie. Liegengebliebene Schlipse wurden versteigert. Ein Junior musste seine Höhentauglichkeit auf einer Leiter beweisen, sollte es beim Scheibenannageln in den nächsten Jahren zu Engpässen kommen - so die Erklärung des Vorsitzenden.
Die Proklamation der Pokalsieger stand als nächstes auf dem Programm. Der Seniorenpokal ging wieder an Heinrich R., Karin W. errang wieder den Damenpokal. Der Dienstagspokal ging an Carsten Ro. und der Jugendpokal wurde von Cort L. gewonnen. Für die 15jährige Mitgliedschaft bekam Pascal L. und für 25jähriges Jubiläum erhielt Carsten Ri. eine Ehrennadel. Eine besondere Ehrung ging an Gerd B., der vom Kreisverband die Bronzene Ehrennadel verliehen bekam.
Nun folgte der Höhepunkt mit der Proklamation. Als Kaiser wurde Ute V. ernannt. Hierbei durften sich nur ehemalige Könige beweisen.
Die Jugend folgte: Rieka V. bekam die Jugendkönigskette umgehängt. Ihre Ritter sind Michel M. und Beeke M.
Im Juniorenbereich - in den letzten Jahren nur schwach besetzt - waren auch in diesem Jahr nur vier Teilnehmer am Start. So wundert es nicht, dass Markus M. bereits zum vierten Mal als Juniorenkönig gefunden werden konnte. Die Ritter sind Phil L. und Julia B.
     17 Teilnehmer bewarben sich um die Königswürde in diesem Jahr. Die letzten fünf Könige hatten eine Sperre, so dass sie gefahrlos "draufhalten" konnten. Tobias machte es dennoch spannend. Er holte den ein oder anderen Schützen nach vorne, begutachtete das Schießergebnis und sandte ihn/sie wieder auf den Platz. Am Schluss stand Jörn G. im Mittelpunkt, weil der den besten Schuß abgegeben hatte und sich somit neuer Schützenkönig von Kreepen nennen durfte.

    In Begleitung des Spielmannzuges Dörverden marschierte der Verein nun zu den Häusern der neuen Majestäten. Das Annageln der Scheiben übernahm wieder Reinhard M. routiniert und fachmännisch.
Am Nachmittag wurde die Kuchen- und Kaffeetafel der Kreepener Damen geöffnet, wo wieder leckere Kreationen geboten wurde. Die Kinder tobten auf der Hüpfburg, kickerten oder schossen auf die Preisscheibe.
Abends endete das offizielle Programm mit der Preisverleihung der Kinder- und der Erwachsenenpreise.
     Einige Schützinnen und Schützen trafen sich dann noch beim neuen Schützenkönig, um dort weiter zu feiern. Und Jörn ließ sich nicht nehmen, die Besucher ordentlich zu bewirten. Rundherum ein gelungenes Fest!    

Ergebnisse der internen Vereinspokale 2014:

Seniorenpokal: Heinrich Ro.

Dienstagspokal: Carsten Ro.

Damenpokal: Karin W.

Jugendpokal: Cort L.
 
Hofstaat und Ehrungen 2014:

König/-in: Jörn G.

Juniorenkönig: Markus M.Jugendkönig: Rieka V.

1. Ritter/Hofdame: Jan G.

1. Juniorenritter: Phil L.1. Jugendritter: Michel M.

2. Ritter/Hofdame: Tanja W.

2. Juniorenritter: Julia B.2. Jugendritter: Beeke M.
------------------------------
Kaiser: Ute V.

Jubilar 25 Jahre Mitgliedschaft:
Carsten Ri.

Jubilar 15 Jahre Mitgliedschaft:
Pascal L.

 
Bilder siehe ----------"Fotos - Schützenfeste" und auch "Fotos - 2014"----------

Unsere Starter bei den Landesmeisterschaften 2014:

29. Juni 2014 - Rieka und Tobias starten bei der Landesmeisterschaft in Hannover
Heute starteten die beiden Kreepener Wettkämpfer.
Rieka V. schoss gute 354 Ringe mit dem Luftgewehr - Platz 56 von 80 Teilnehmern.
    Tobias L. war mit seinen 470 Ringen mit der Standardpistole nicht ganz zufrieden, landete aber doch noch auf Platz 36. 

04. Juli 2014 - Tobias ist 36. von 168 Teilnehmer mit der Luftpistole bei der LM
Das nächste Spitzenergebnis unseres Vorsitzenden: Luftpistole 365 Ringe (92-92-91-90).
 Leider startete er aus beruflichen Gründen am 05.07.14 nicht auch noch in seiner Spezialdisziplin kk-Sportpistole.


Wedehofpokalfest in Holtum Geest (08.06.2014)

Alle "Gründer"-Pokale gehen an Kreepen-Brammer!

Das Pokalschießen der Wedehofgemeinschaft fand bereits am 18. Mai in Holtum-Geest statt. Kreepen-Brammer stellte dabei drei Schützen-, zwei Damen- und eine Jugendmannschaft. Geschossen wurde um den Wedehofpokal (3 Schuss Auflage + 2 Schuss Freihand) und den sog. Gründerpokal (4 Schuss Auflage). Auch die Süderwalseder und Holtumer stellten viele Mannschaften.

Am heutigem Schützenfest in Holtum-Geest nahmen zunächst zehn Vereinsmitglieder am traditionellen Katerfrühstück teil. Der neue Holtumer Schützenkönig wurde beim Ummarsch begleitet und die Kreepener verfolgte das Annageln der Schützenscheibe am Königshaus.
 Nachmittags fand dann auf dem Festplatz auch das Wedehofkönigsschießen statt.

Gegen 21:00 Uhr beim Königsball wurden die Pokalvergabe vollzogen.

Schützenklasse: (jeweils 10 teilnehmende Mannschaften):
- beim Wedehofpokal errangen die Kreepener den 2., den 3. und den 7. Platz. Gewinner war der SV Holtum-Geest. Als bester Einzelschütze wurde jedoch Udo F. aus Kreepen-Brammer genannt werden.
- der Gründerpokal konnte erfolgreich von Kreepen-Brammer errungen werden. Der siegreichen Mannschaft gehörten Jürgen Wo., Jörn G. und Udo F. an. Auch der 2. und 8. Platz belegte der SV Kreepen-Brammer.

Damenklasse (jeweils 9 teilnehmende Mannschaften):
- der Wedehofpokal konnte von dem SV Süderwalsede errungen werden. Die Kreepener Damen landeten auf dem 2. und dem 5. Platz. Der Einzelsieg ging an eine Dame aus Holtum-Geest.
- der Gründerpokal der Damen errangen wiederum der SV Kreepen-Brammer mit Ute V., Rieka V. und Andrea K.. Die zweite Damenmannschaft aus Kreepen landete auf dem 3. Platz. Als beste Einzelschützin wurde  Ute V. ausgezeichnet.

Jugendklasse (jeweils 7 teilnehmende Mannschaften):
- der Wedehofpokal errang eine Jugendabteilung aus Süderwalsede. Die Kreepener Jungschützen landeten auf dem 6. Platz.
- und wieder ging der Gründerpokal an die Kreepener. Auch unsere Jugendlichen Michel M., Tim R. und Kevin K. konnten siegreich den Pokal in Empfang nehmen. Zudem wurde Michel M. als bester Einzelsieger ermittelt.

So reichlich erfolgreich für die Kreepener ließ es sich verschmerzen, dass wir bei der Proklamation der Wedehofkönige keine Rolle spielten. Der Jugendkönig und der Wedehofkönig gingen an Holtum-Geest. 

Wir danken den SV Holtum-Geest für die freundliche Aufnahme, tolle Ausrichtung und Bewirtung! Unser Dank gilt auch den Süderwalseder für den fairen Wettkampf.
Nun freuen wir uns uns, der Ausrichter des Wedehofpokalschießens im Juli 2015 zu sein.


Kreispokal Luftpistole 2014: Der Traum endet im Finale - der SV Achim erweist sich für zu stark (15.03.2014)

Finale: 1:2 Punkte gegen SV Achim verloren!
 
Das Ende des Traums vom Gewinn des Kreispokal. Der SV Kreepen-Brammer unterlag dem SV Achim mit 1:2 Punkten. Kurzfristig wurde das Finale nach Döhlbergen verlegt. Im Vorfeld traten die Verlierer des Halbfinales Daverden gegen Westen an. Westen gewann mit 3:0 Punkten. Nun folgte das Finale der Sieger. Alle sechs Schützen traten gleichzeitig an. Tobias an Position 1 gesetzt gewann den direkten Vergleich mit 366 Ringen gegen 359 Ringen von Benjamin F. Ein hoffnungsvolles Ergebnis. Die beiden anderen Paarungen gingen leider verloren. Jörn verlor gegen Olaf L. mit 348 Ringen gegen 375 Ringen. Dritte Paarung ging ebenfalls zu Gunsten des SV Achim: Hermann schoss 333 Ringe, sein Gegner 352 Ringe. Damit platzierten sich unsere "Pistoleros" als beste Mannschaft des KSV Verden hinter dem Kreispokalsieger SV Achim vom Kreisverband Achim. Tolle Leistung, Jungs!!! Herzlichen Glückwunsch. Im nächsten Jahr habe ihr wieder die Chance den Pott nach Haus zu holen. 


            Tobias L., Kreepen-Br. 366 Ringe : Benjamin F., Achim 359 Ringe
Jörn G., Kreepen-Br. 348 Ringe : Olaf L., Achim 375 Ringe
Hermann M., Kreepen-Br. 333 Ringe : Max H., Achim 352 Ringe



Kreispokal Luftpistole 2014: Auch das Halbfinale gewonnen! (12.03.2014)


Finale - wir kommen!!! 2:1 Punktesieg gegen SV Daverden!
Wenn andere zum Finale nach Berlin fahren, starten wir in Eitze. 
 
Auch das Halbfinale gegen Daverden konnten die Kreepener gewinnen. Es war wieder super spannend. Zuerst starteten Tobias L. gegen Thomas W. und gewann. Dann schoss Jörn G. gegen Sven F. und verlor. Es kam nun auf die letzte Paarung zwischen Hermann M. und Werner L. an. Hermann konnte dieses Duell mit drei Ringen gewinnen. Somit steht Kreepen-Brammer im Finale des Kreispokals 2014, das am Samstag, den 15. März 2014 im Schießstand Eitze stattfindet. Die Ergebnisse werden dabei direkt in den Aufenthaltsraum übertragen, so dass die Zuschauer den Wettkampfverlauf aktiv verfolgen können. Besucher und Fans sind unbedingt erwünscht!


        Tobias L., Kreepen-Br. 366 Ringe : Thomas W., Daverden 345 Ringe
Jörn G., Kreepen-Br. 356 Ringe : Sven F., Daverden 365 Ringe
 Hermann M., Kreepen-Br. 335 Ringe : Werner L., Daverden 332 Ringe

Weitere Infos und Ergebnisse auf der Seite "Wettkämpfe"


Kreispokal Luftpistole 2014: Viertelfinale erfolgreich überstanden (20.02.2014)


2:1 Punktesieg gegen SV Verdenermoor-Kükenmoor
 Kreepen-Brammer im Halbfinale!


Unsere Wettkämpfer besiegten in der K.O.-Runde den Schützenverein Verdenermoor-Kükenmoor und stehen nun im Halbfinale. Alle drei schossen tolle Ergebnisse und mussten nur einen Punkt abgeben. Der nächste Gegner wird in der Paarung zwischen Daverden und Döhlbergen entschieden.

Tobias L., Kreepen-Br. 368 Ringe : Frank S, Verdenerm.-K. 344 Ringe
Jörn G., Kreepen-Br. 363 Ringe : Stephan W., Verdenerm.-K. 346 Ringe
 Hermann M., Kreepen-Br. 337 Ringe : Hartmut S., Verdenerm.-K. 347 Ringe

Weitere Infos und Ergebnisse auf der Seite "Wettkämpfe"


Kreismeisterschaften Luftpistole 2014 (15./16.02.2014)

Dreimal Vizekreismeister durch unsere starken Luftpistolenschützen
Vizekreismeister Junioren B: Cort L.
Vizekreismeister Schützen: Tobias L.
 Vizekreismeister Mannschaft Schützen: Tobias L., Jörn G., Carsten Ri.
 
Das vergangenen Wochenende stand im Zeichen der Kreismeisterschaften in der Luftpistole. Am Samstag starteten zunächst die Jugendlichen. Cort L. landete auf dem zweiten Platz in der Klasse Junioren B.
Sonntag folgten die Schützen mit ihrem Wettkampf. Im starken Teilnehmerfeld erreichte Tobias L. mit 365 Ringen auf dem zweiten Platz. Jörn G. schoss mit 353 Ringen ebenfalls stark und damit Platz sechs. Die Mannschaft vervollständigte Carsten R., der 325 Ringe schoss.
Damit wurde unsere Schützenmannschaft Vizekreismeister in der Schützenklasse.
 
Im Anschluß an die Meisterschaften hatten die besten Schützen des Kreisverbandes die Gelegenheit, sich vor Publikum zu beweisen. Das zehnköpfige Starterfeld gab Schuss für Schuss ab. Während der Vorführung hervorragender Leistungen wurden sie von den Besuchern mit Beifall bedacht.
Die Kreepener stellten mit Tobias und Jörn sogar zwei Teilnehmer im Finale. Tobias, an Topp gesetzt, startete gleich stark und setzte sich schnell von den anderen Teilnehmern ab. Nach 10,4 / 9,0 / 9,3 / 10,3 und 10,1 sah es wie ein Start-Ziel-Sieg aus. Dann aber folgte eine 7,7 und gleich darauf nur eine 7,3. Dadurch wurde er von einem Schützen aus Hohenaverbergen überholt. Vor dem letzten Schuss lagen die beiden gleichauf. Dann schoss Tobias eine 9,2 und sein Konkurrent eine 10,3. Damit landete er auf dem zweiten Finalplatz (Gesamtsumme 92,6 Ringe).
Jörn - erstmalig im Luftpistolenfinale - startete aus dem Mittelfeld heraus. Zunächst hielt er den fünften Platz, fiel kurz auf den sechsten Platz zurück, startete dann mit dem siebten Schuss (10,4 - zwischenzeitlich Platz 4) und dem achten Schuss (10,3 - zwischenzeitlich Platz 3) eine Aufholjagd. Obwohl er mit dem zehnten Schuss eine 7,9 schoss, konnte er sich den Nachfolger aus Westen vom Leibe halten. Er errang damit den dritten Finalplatz (Gesamtsumme 90,2 Ringe). Nach dem spannenden Wettkampf erhielten sie vom Kreisvorsitzenden Hartmut Scharinghausen ihre Siegertrophäen.
Der Sportleiter möchte an dieser Stelle recht herzlich für die starke Leistung danken und gratulieren! 
 
Hier ein paar Impressionen vom spannenden Finale der Pistolenschützen:
 
Vor dem Wettkampf noch angespannt: Unsere Wettkämpfer Tobias und Jörn; nachher:  bereits als zweiter und dritter Finalsieger ausgezeichnet!
 
hier sind die drei Sieger abgebildet (v.l.):
Jörn G. 3.Platz (Kreepen-Br.)
Sven P. 1.Platz (Hohenaverbergen)
Tobias L. 2.Platz (Kreepen-Br.)
(Fotos: Udo F.; Feb. 2014)
 

Jahreshauptversammlung 2014 verlief zügig (01.02.2014)


Rückschau auf ein erfolgreiches Vereinsjahr bei der Jahreshauptversammlung
  
Die Mitglieder vertrauen dem Vorstand ungesehen - so könnte man die geringe Beteiligung an der Vollversammlung des Schützenvereins am letzten Samstag bewerten. Von den 95 Mitgliedern nahmen grade einmal knapp 20 Mitglieder teil.
Um pünktlich 20:00 Uhr begrüßte der erste Vorsitzende Tobias L. die anwesenden Vereinsmitglieder. Die Teilnahmeliste wies aber grade einmal 19 Teilnehmer aus. Vielleicht war vielen Mitgliedern die harmonische Zusammenarbeit im Vorstand bekannt, so dass es keine gravierenden Punkte zu bemängeln gab.
Die Schriftführerin Silke R. verlas den Vorjahresreport.
In der weiteren Versammlung nahm Udo F. als Schießsportleiter einen großen Zeitrahmen ein. Ganz gegen den Kreistrend dominierte die Jugendarbeit im Schützenverein Kreepen-Brammer die Arbeit im Schießsport. Dabei konnten insbesondere die jüngsten Vereinsmitglieder die meisten Erfolge vorweisen. Nicht unerwähnt sollten aber auch die schießsportlichen Ergebnisse unseres Vorsitzenden Tobias L. bleiben, der zu den Besten Pistolenschützen des Kreisverbands Verden gehört.
Zahlreiche Pokale konnte der Sportleiter vorzeigen. Auch viele Ehrungen konnte er vornehmen.
Die Kassenlage präsentiert sich weiterhin stabil. Der Kassenwart Gerd B. hob in seinem Bericht besonders die Erträge aus der Sammlung von Altmetall hervor, wofür der Vereinsvorstand besonders Walter L. für sein Engagement zu danken hatte.
Obwohl viele Posten durch die nun folgende Wahlen zur Disposition standen, wurde dieser Punkt zügig bewältigt. Der erste und zweite Vorsitzende wurden durch Wiederwahlanträge im Amt bestätigt. Auch die beiden Schriftführer traten auf jeweiligen Antrag eine weitere Amtsperiode an. Dann standen noch die beiden Sportleiter zur Wahl. Während der erste Sportleiter weitere vier Jahre wiedergewählt wurde, ersetzte man mit Jürgen Wo. den bisherigen zweiten Sportleiter im Verein.
Unter dem Punkt Verschiedenes wurden dringend notwendige Modernisierungsmaßnahmen, wie die Dacherneuerung des Schießstand, besprochen. Auch die Teilnahme von Vereinsvertretern an privaten Feiern von Vereinsmitgliedern, die nur noch auf ausdrücklichen Wunsch der Jubilare stattfinden sollten, war ein Thema. Das Osterfeuer findet wieder unter der Regie des Schützenvereins im Hingstmoorweg statt.
Als keine weiteren Wortmeldungen folgten, beendete der alte (und neue) Vorsitzende die Versammlung des Schützenvereins bereits um 21:40 Uhr mit einem dreifach "Gut Schuss" auf den Verein und das Schützenwesen. 
 

Teilnahme Kreispokal: Zweiter Durchgang Vorrunde Luftpistole 2014 (17.12.2013)

3:0 Punktesieg gegen SV DiDoHo; die Kreepener sind nun sogar Gruppenerster!


lm Oktober ging der erste Durchgang im Kreispokal gegen Oyten II mit 1:2 Punkten verloren (siehe unten). Dann im November schossen die siegreichen Oytener gegen den SV Dibbersen-Donnerstedt-Horstedt - und verloren mit 2:1. Nun mussten die Kreepener unbedingt einen Sieg gegen DiDoHo einfahren, um im Kreispokal zu bleiben. Die beiden ersten jeder der vier Gruppen kommen ins Viertelfinale.
Und es ging knapp zu: Hermann M. gewann mit 316 Ringen den ersten Punkt. Jörn G. schoss tolle 360 Ringe und lag damit ganze 30 Ringe vor seiner Gegnerin. In der dritten Paarung schossen Tobias L. und Schütze aus DiDoHo beide 360 Ringe. Erst ein Stechschuss (Tobias 9 Ringe; Dirk G. 7 Ringe) brachte die Entscheidung.
Und die Kreepener schafften gegen die favorisierten Schützen einen glanzvollen 3:0 Punktesieg! Damit gelang den Schützen Tobias L., Jörn G. und Hermann M. sogar der erste Gruppenplatz: 1) Kreepen-Brammer 4:2 Punkte; 2) Oyten II 3:3 Punkte; 3) DiDoHo 2:4 Punkte.
In der Hauptrunde angekommen, geht es nun im O.K.-System weiter gegen den Zweitplatzierten der Gruppe II Verdenermoor-Kükenmoor - wieder keine leichte Aufgabe.

Tobias L., Kreepen-Br. 360 Ringe (9R.) : Dirk G., DiDoHo. 360 Ringe (7R.)
Jörn G., Kreepen-Br. 360 Ringe : Manuela T., DiDoHo. 330 Ringe
   Hermann M., Kreepen-Br. 316 Ringe : Christoph W., DiDoHo. 310 Ringe

Weitere Infos und Ergebnisse auf der Seite "Wettkämpfe"


Herbstpreisschießen 2013 (03.11.2013)

Kreepen gewinnt gegen Brammer den 22. Dorfwettkampf;
Frau-Mann-Pokal geht an Silke und Carsten Ro.;
 Preisschießen gewinnt Walter L.


Leider war die Beteiligung nur mäßig, als wir heute unser Herbstpreisschießen abhielten. Brammer konnte nicht komplett beim dorfinternen Wettkampf antreten. So gewann Kreepen dann mit 8:2 Punkten gegen die Ortsnachbarn. Treffsicher waren Tobias als bester Brammeraner und Heinrich als bester Kreepener.
Beim Frau-Mann-Pokal traten acht Paare an. Als bestes Paar wurde Silke und Carsten Ro. ausgezeichnet. Als Beste Dame erhielt Rieka V. die schöne Glastrophäe. Der beste Herr wurde Jörn G..
Beim Preisschießen konnte Walter L. den ersten Preis entgegennehmen.
 

Teilnahme Kreispokal: Erster Durchgang Vorrunde Luftpistole 2014 (31.10.2013)

Starker Auftritt gegen Oyten II; mehr Ringe geschossen - weniger Punkte;
 damit ging die erste Runde verloren.


Als im August in der Auslosung zum Kreispokal dem Schützenverein Kreepen-Brammer die beiden Vereine Oyten II und DiDoHo zugelost wurden, war klar, dass es ein schwerer Wettkampf sein würde. Eine Vorrunde muss überstanden werden.
Und die Kreepener schossen sehr stark! Leider ging doch der erste Durchgang mit 1:2 Punkten an Oyten II verloren, obwohl bei den Ringzahlen die Kreepener die Nase vorn hatten.

Gerhard B., Oyten II  369 Ringe : Tobias L., Kreepen-Br. 368 Ringe
Ulf H., Oyten II 333 Ringe : Jörn G., Kreepen-Br. 351 Ringe
 Fred H., Oyten II  340 Ringe : Hermann M., Kreepen-Br.  338 Ringe

Im nächsten Durchgang in dieser Vorrunde im Dezember geht es nun in Kreepen gegen den Schützenverein DiDoHo, so dass noch nicht alles verloren ist. Auch der Ausgang des Duells DiDoHo gegen Oyten II ist für das Weiterkommen ausschlaggebend.
Wir drücken also weiterhin unseren Teilnehmern die Daumen!!! 


Bericht vom Schützenfest 2013 (27.+28.07.2013)

Neue Schützenkönigin Silke R.;
 Juniorenkönig ist Pascal L.; Kevin K. ist Jugendkönig.


Nur der erste Vorsitzende Tobias L. wußte, wer der neue König 2013 des Schützenverein Kreepen-Brammer ist. Geschossen wurde bereits am 21. Juli 2013. Eine Woche lang musste nun dieses Geheimnis gewahrt werden. Dies ließ er sich auch nicht beim Königsball am Samstagabend entlocken, wo die 3-Mann-Band "Red Socks" zum Tanz aufspielte. Dabei kamen nicht nur die Musiker ins Schwitzen - bei den herrschenden hohen Temperaturen fiel den meisten Anwesenden das schweißtreibende Tanzen schwer. Gewisse Abkühlung versprach zumindest die frische Luft vor dem Festsaal bei Heitmanns Partyscheune.

Am Sonntagmorgen, beim Katerfrühstück, konnten mit Gerd B., Reinhard M., Erhard L. und Ulrich F. langjährige Mitglieder (40 Jahre Mitgliedschaft) genannt werden. Mit einer 15jährigen Mitgliedschaft wurde außerdem Ines M.-Sch. geehrt.

Tobias hatte als nächstes die Pokalsieger mit Heinrich Ro. (Senioren), Karin W. (Damen), Jörn G. (Schützen) und Phil L. (Jugend) genannt. Auch das begehrte Amt des Kaisers (König der Könige) konnte mit Reinhard M. besetzt werden.

Bei den Jugendlichen und Junioren wurden mit Kevin K. und Pascal L. zügig die neuen Vereinsmajestäten gefunden. Den jungen Königen stehen bei der Jugend Luce L. und Luka K., bei den Junioren Markus M. und Phil L. zur Seite.

Länger dauerte dann die Findung des "großen" Hofstaates. Dabei holte er in spaßhafter Rede mehrere Schützinnen und Schützen nach vorne. Er verabschiedete aus der Riege der zuvor aufgerufenen Mitglieder nach und nach die Schützen wieder. Es verblieb wieder eine reine Damendreierriege. Dies zeigt, mit wieviel Elan sich die Damen am Vereinswesen dankenswerterweise beteiligen.  

Es stand also früh fest, dass zum vierten Mal in Folge eine Dame den Verein nach außen präsentieren würde. Da nun die Vorjahreskönigin Marlies M - später zur ersten Ritterin/Hofdame proklamiert - und Tanja W. - ebenfalls noch mit einer Sperrzeit versehen und damit zweite Ritterin/Hofdame - nicht König/Königin werden konnten, erhielt Silke Ro. die schwere Schützenkette überreicht. Dies erfreute alle Anwesenden, besonders, denn der erst kürzlich gebaute Pool auf dem Hof der neuen Majestätin versprach eine gewisse Abkühlung an diesem heißesten Wochenende des Jahres! Später geriet Silke dann nach dem Annageln der Scheibe sogar in die Gefahr, in selbigen geworfen zu werden. Aber sie wurde - noch - von einer ungewollten Abkühlung verschont. Dagegen nutzte der neue Juniorenkönig Pascal L. freiwillig das kühle Nass.

Am Nachmittag wurde beim Schießstand weiter auf die attraktive Preisscheibe bei der Jugend und bei den Erwachsenen geschossen. Zudem stand eine tolle Kuchentafel der Brammeraner Frauen auf dem Programm. Alle ließen sich die Torten schmecken. Die Kinder tobten sich auf der Hüpfburg aus und genossen das ein oder andere Gratiseis.

Erst nach dem offiziellen Ende des Festes fand man sich zu einer feucht-fröhlichen "Nachfeier" beim Königshaus ein, wo dann auch die Königin zu "Ihrem Bad" kam. 


Die diesjährigen Majestäten des Schützenvereins Kreepen-Brammer (Foto: Udo F.; 07/2013)

Ergebnisse der internen Vereinspokale 2013:
Seniorenpokal: Heinrich Ro.Dienstagspokal: Jörn G.
Damenpokal: Karin W.Jugendpokal: Phil L.
 
Hofstaat und Ehrungen 2013:
König/-in: Silke Ro.Juniorenkönig: Pascal L.Jugendkönig: Kevin K.
1. Ritter/Hofdame: Marlies M.1. Juniorenritter: Markus M.1. Jugendritter: Luce L.
2. Ritter/Hofdame: Tanja W.2. Juniorenritter: Phil L.2. Jugendritter: Luka K.
------------------------------
Kaiser: Reinhard M.

Jubilare 40 Jahre Mitgliedschaft:
Gerd B.
Ulrich F.
Erhard L.
Reinhard M.

Jubilar 15 Jahre Mitgliedschaft:
Ines M.-Sch.


 

 
Weitere Bilder siehe ----------"Fotos"---------- 

Wedehofpokalschießen in Süderwalsede (07. Juli 2013)
  
Große Schützenabordnung in Süderwalsede;
Pokalsieger beim Wedehofpokal der Schützen und viele Einzelsieger;
 Neuer Wedehofjugendkönig: Phil L.


Bereits beim Katerfrühstück war der Schützenverein Kreepen-Brammer in Süderwalsede gut vertreten. Noch mehr Schützen kamen nach zum Pokalschießen zusammen. Damit konnte der Schützenverein mit einer starken Abordnung am Süderwalseder Schützenfest teilnehmen.
Beim Schießen auf den Wedehof- und Gründerpokal starteten dann auch 11 Mannschaften aus Kreepen-Brammer.

Zu den Ergebnissen:
- Schützen Wedehofpokal: 1. Platz, 4. Platz und 7. Platz; Einzelsieger: Tobias L.
- Schützen Gründerpokal: 2. Platz, 3. Platz, 4. Platz und 7. Platz; Einzelsieger: Walter L.
- Damen Wedehofpokal: 3. Platz; Einzelsiegerin: Marlies M.
- Damen Gründerpokal: 4. Platz
- Jugend Wedehofpokal: 2. Platz; Einzelsieger: Cort L.
- Jugend Gründerpokal: 3. Platz

Neuer Wedehofpokalkönig der Jugend wurde Phil L. mit einem Teiler von 12,1 (LG)

Kreisverbandsfest 2013 in Ahnebergen-Barnstedt (30. Juni 2013)
 
Zweiter Platz für die Schützen beim Pokalschießen anlässlich
Kreisverbandsfest in Ahnebergen-Barnstedt;
 Walter L. bester bei den Senioren.


Mit einer Abordnung begleitete der Schützenverein Kreepen-Brammer e.V. unsere amtierende Königin Marlies M. beim Kreisverbandsfest in Ahnebergen-Barnstedt.
Zu diesem Zeitpunkt war das Schießen auf die Kreispokale bereits abgeschlossen. Bei der Siegerehrung um 18:00 Uhr gab es dann folgende Platzierungen:

   Schützenklasse2. Platz von 26 VereinenJürgen W., Jörn G., Tobias L.
   Altersdamen5. Platz von 27 VereinenGabi K., Marlies M., Ute V.
   Seniorenklasse -m-8. Platz von 31 VereinenWalter L., Bernd G., Werner K.
   Jugendklasse27. Platz von 27 VereinenMichel M., Cort L., Phil L.
   Bester EinzelschützeSenioren -m-Walter L.

Während der Festansprachen beim Ahneberger Deich an der Aller wurden außerdem Udo F. mit der Silbernen Ehrennadel und Tobias L. mit der Bronzenen Ehrennadel des Niedersächsischen Sportschützenverbandes ausgezeichnet.


Die zweitplatzierte Schützenmannschaft des SV Kreepen-Brammer e.V - so sehen Siegertypen aus!
 (Foto Udo F.; 06/2013)


Kreismeisterschaft Biathlon Luftgewehr (22. Juni 2013)    

Rieka, Pablo und André starten beim Biathlon im Daverdener Holz


In Daverden fand heute wieder der Kreismeisterwettkampf "Biathlon Luftgewehr" statt. Das Teilnehmerfeld war in diesem Jahr nicht so groß, wie in den vergangenen Jahren. Dies kam unseren Jugendlichen zu Gute, obwohl auch die Lauf- und Schießergebnisse hervorragend waren.

Rieka V. startet erstmals und als Einzige in der weiblichen Jugendklasse. Zuletzt standen 13 Minuten 53 Sekunden bei einem Fehlschuss auf der Wertungsliste. Sie sicherte sich also mit einem tollen Schussergebnis und einer starken Laufleistung den Kreismeistertitel.
Noch schneller war Pablo C.-B., der in der männlichen Jugendklasse startete. In dieser Klasse starteten drei Teilnehmer. Pablo lief sehr stark, hatte aber fünf Fehlschüsse, die mit je 20 Sekunden bestraft wurden. Trotzdem kam er auf den zweiten Platz mit einer Gesamtlaufzeit von 13 Minuten 4 Sekunden - damit Vizekreismeister!
In der Schützenklasse ging mit André ein Neuling in der Biathlondisziplin an den Start. Vielleicht konnte er darum die Belastungen und das Umschalten zwischen Laufphase und Schießphase nicht so genau einschätzen. Er lief 13 Minuten 55 Sekunden bei zwei Fehlschüssen. Damit landete er auf Platz 7.  

Wir gratulieren zu der starken Leistung!
Bilder siehe ----------"Fotos"----------


Kreismeisterschaft Freie Pistole (04.05.2013)


Tobias L. ist Kreismeister mit der Freien Pistole;
 Mannschaft ist Vizemeister!
 

In der Spezialdisziplin Freie Pistole (60 Schuss / KK-Pistole / 50m Präzision) startete der Schützenverein Kreepen-Brammer mit einer Mannschaft. Das Gesamtergebnis ergab 1.233 Ringe. Sie wurden damit Vizekreismeister in der offenen Klassenwertung. Vor ihnen platzierte sich nur noch der Schützenverein Stedorf, der mit drei Altersschützen antraten.
Erfreulich ist die Platzierung von Tobias L., der in der Schützenklasse mit 461 Ringen Kreismeister wurde. Jörn G. wurde mit 425 Ringen Dritter und Matthias K. landete mit 347 Ringen auf Platz vier der Schützen.
Der Sportleiter gratuliert recht herzlich! 
 

Frühjahrspokalschießen Geestpokalgemeinschaft 2013 in Borstel (21.04.2013)
 
Größter Erfolg seit Jahren:
 Vier Mannschaftspokale, vier Einzelsieger und zwei Zweitplatzierte!
 
Das Geestpokalschießen in Borstel am heutigen Sonntag, an dem die sieben Vereine der Geestpokalgemeinschaft teilnahmen, bescherte dem Schützenverein Kreepen-Brammer einen der erfolgreichsten Wettkampftage seit Jahren. Gleich vier der sechs ausgeschriebenen Mannschaftspokalen konnte eingeheimst werden. Auch bei der Einzelwertung konnten vier Siege und zwei zweite Plätze errungen werden.


Die siegreiche Seniorenmannschaft mit Königin und Sportleiter                     Foto: Stefan F. (Apr. 2013)

Erfolgsgewohnt und treffsicher konnten die Senioren wieder den Pokal der Seniorenklasse entgegennehmen. Und dies zum dritten Mal in Folge, so dass der Pokal nun dauerhaft im Vereinsheim verbleiben wird. Die Mannschaft mit Walter L., Bernd G. und Werner K. schossen 147 Ringe. Walter L. wurde zudem Zweiter.
Auch die Altersdamen mit Marlies M., Karin W. und Gabriele K. konnten den Pokal in Empfang nehmen. Sie schossen 145 Ringe. Als Beste Altersdame wurde Karin W. ausgezeichnet.
Als Wiederholungstäter erwies sich die Jugendmannschaft (147 Ringe) mit Cort L., Phil L. und Pablo C.-B., die, wie auch im Vorjahr, wieder siegreich waren. Hier konnten in diesem Jahr sogar mit Cort L. der beste Einzel und mit Phil L. der Zweitplatzierte genannt werden.
Den Erfolg komplettierten Tobias L., Markus M. und Pascal L. mit der Schützenmannschaft. Sie siegten mit 148 Ringen im starken Teilnehmerfeld. Auch hier konnte mit Tobias L. auch der Einzelsieger gestellt werden.
Zwar ging die Altersschützenmannschaft (Heinz K., Wilfried L. und Udo F.) in diesem Jahr leer aus und belegte den dritten Platz, doch konnte Udo F. als Bester Altersschütze einen Becher erringen. Die Damenklasse ist nicht angetreten.
Der Sportleiter und der Vorstand des Schützenverein Kreepen-Brammer möchte sich an dieser Stelle beim Schützenverein Borstel für die nette Aufnahme und Gastfreundschaft bedanken.    

Generalversammlung 2013 (19.01.2013)
 
Geringe Beteiligung trotz durchweg positiver Entwicklung
 
Zur diesjährigen Vollversammlung des Schützenvereins - mit leider nur mäßiger Beteiligung - konnte der erste Vorsitzende Tobias L. die amtierenden Könige gegrüßen. Nach Feststellung der Beschlussfähigkeit wurde den gefallenen und verstorbenen Mitgliedern gedacht.
Im weiteren Verlauf der Versammlung verlas die Schriftführerin Silke R. das Protokoll der Vorjahresversammlung.
Der Sportleiter Udo F. berichtete von einem erfolgreichen Sportjahr. Als besonderen Erfolg konnte die stark gestiegene Teilnahme an den vereinsinternen und überregionalen Wettkämpfen und der Gewinn des Gemeindepokals genannt werden.
Erfreulich hat sich auch der Kassenbestand entwickelt, wie der Kassenwart Gerd B. bekannt gab.
Auch einen Mitgliederzuwachs auf nunmehr 96 Mitgliedern (vier Neueintritte gegen zwei Austritte) konnte verzeichnet werden.
Im Rahmen des Tagesordnungspunktes Neuwahlen wurde bekannt gegeben, dass Tanja W. als neue Damenleiterin von der Damenabteilung gewählt wurde. Als einziger Posten stand der zweite Fahnenträger zur Wahl an. Hier wurde Cord K. wiedergewählt. 
Danach wurden die anstehende Termine bekanntgegeben. Auch in diesem Jahr richtet der Verein wieder das Osterfeuer im Hingstmoorweg aus. Weiter werden auch in 2013 Altpapier und Altmetall gesammelt.
Die Versammlung schloss so bereits um 21:15 Uhr mit einem GUT SCHUSS.   
 

Gemeindepokalschießen in Holtum-Geest (11.11.2012)  
 
Erstmals nach 38 Jahre kommt der Gemeindepokal nach Kreepen
 
Achtunddreißig Jahre hat es gedauert, endlich kommt der attraktive Pokal auch nach Kreepen. Die 17 zur Gemeinde Kirchlinteln zusammengeschlossenen Dörfer tragen seit 1974 jährlich das Pokalschießen im alphabetischem Wechsel aus. Kreepen-Brammer errang mehrfach gute Platzierungen, den Pokal erringen konnten sie allerdings noch nie.
 
Sozusagen in der letzten Minute starteten in diesem Jahr die Mannschaft aus Kreepen-Brammer beim Gemeindepokalschießen in Holtum-Geest. Wegen des parallel stattfindenden Herbstpreisschießens war die Kreepener Abordnung erst spät angetreten. Vielleicht waren sie auch dadurch im Training und lieferten mit vier Mal voller Ringzahl ein perfektes Ergebnis von 200 Ringen ab. Letztendlich den Ausschlag gab dann noch die Teilersumme vor dem Schützenverein Hohenaverbergen mit ebenfalls 200 Ringen.
Am Ende stand der Siegerort der Gemeinde Kirchlinteln 2012 fest - und der hieß KREEPEN-BRAMMER.
 
Zurück im vollbesetzten Vereinsheim in Kreepen wurden der Pokal und die siegreiche Mannschaft mit Tanja W., Silke R., Werner Sch. und Walter L. stürmisch begrüßt. Zahlreiche Glückwünsche gingen an die Sieger.

Die Endergebnisse:     1. SV Kreepen-Brammer 200 Ringe (Teilersumme 441), 2. SV Hohenaverbergen 200 Ringe (T. 558), 3. SV Heins 199 Ringe (T. 672), 4. SV Bendingbostel 199 Ringe (T. 747), 5. SV Weitzmühlen 198 Ringe (T. 270), 6. SV Otersen 198 Ringe (T. 468), 7. SV Sehlingen 196 Ringe, 8. SV Verdenermoor-Kükenmoor 195 Ringe, 9. SV Neddenaverbergen 195 Ringe, 10. SV Armsen 195 Ringe, 11. SV Holtum-Geest 191 Ringe, 12. SV Kirchlinteln 190 Ringe, 13. SV Odeweg-Schafwinkel 189 Ringe.
 

Traditionelles Herbstpreisschießen (11.11.2012)
 
Kreepen besiegt Brammer im internen Dörferwettkampf mit 7:4 Punkten!
 Leonie und Thomas gewinnen den Frau-Mann-Pokal.
 
Am Wochenende fand das traditionelle Herbstpreisschießen des Schützenvereins statt. 
 
Mit dem Luftgewehr wurde um Fleischpreise geschossen. Die Beteiligung der Vereinsmitglieder war gut. Am Schluss konnte Michel M. (Teilersumme 29) das größte Paket mit nach Hause nehmen.
 
Über den Tag ging es allerdings auch um die Dorfehre: Beim "Brammer-Kreepen-Teller", der in diesem Jahr zum 21. Mal ausgeschossen wurde, ging es darum, Punkte für "sein" Dorf zu erringen.
Elf Schützen aus Brammer wurden elf Gegner aus Kreepen zugelost. Mit dem Kleinkaliber wurden nun drei Schuss Auflage und drei Schuss Stehend-Sticken geschossen. Der jeweils bessere Schütze gewann das Duell für sein Dorf und errang einen Wertungspunkt. 
Es blieb den Tag über spannend. Mal zog Kreepen einen Punkt davon, wurde in der nächsten Zufallspaarung aber wieder eingeholt. Erst spät konnte Kreepen sich mit 7:4 Punkten durchsetzen. Auf dem Vereinswandteller wird somit für 2012 (wieder einmal) Kreepen stehen.
Der beste Brammeraner war dabei Hermann M. (47 Ringe); der beste Kreepener wurde Thomas F. (49 Ringe). Sie erhielten eine Glastrophäe.

Beim "Frau-Mann-Pokal" wurde das Beste Paar (Ehefrau-Ehemann, Tochter-Vater, Mutter-Sohn, Oma-Enkel, usw.) ermittelt. Nach jeweils fünf Wertungsschüssen mit dem Luftgewehr gab es eine Paarwertung. Hier siegte das Tochter-Vater-Paar Leonie und Thomas F. mit voller Ringzahl. Sie konnten den Wanderpokal in Empfang nehmen.
Die Beste Dame kam mit Rieka V. aus einer anderem Paar; auch mit dem Besten Herrn gewann mit Jürgen Wi. ein Herr eines nachplatzierten Paares.
 
Insgesamt wurde es ein vergnüglicher Nachmittag, der mit der reichlichen Kuchentafel versüßt wurde. Der Sportleiter freute sich über die vielen Aktiven und danke den fleißigen Helfern für die Unterstützung.
Die Einnahmen aus den Kuchenspenden und dem Schießwettbewerb kommen der Jugendkasse des Vereins zu Gute.  
 

Herbstpokalschießen der Geestpokalgemeinschaft (23.09.2012)
 
... und wieder sind die Senioren aus Kreepen-Brammer die Besten... 



Die Gewinner des Geestpokalschießens Herbst in Dauelsen (Foto: Sept. 2012) 

 Die siegreiche Seniorenmannschaft mit unserer Königin Marlies (Foto Sept. 2012)

Auch beim Herbstpokalschießen der Geestpokalgemeinschaft siegte unsere Seniorenmannschaft.

Der zweite Jahreshöhepunkt der Pokalgemeinschaft Geest fand am vergangenen Wochenende in Dauelsen statt. Der ansässige Schützenverein lud zum traditionellen Herbstpokalschießen ein. Im 60. Jahr seines Bestehens waren die Schützinnen und Schützen der angeschlossenen Vereine Borstel, Dauelsen, Holtum-Geest, Kreepen-Brammer, Scharnhorst, Walle und Weitzmühlen aktiv. Es ging um den Gewinn der Mannschaftspokale im Kleinkaliberschießen.  

So konnte sich in der Jugendklasse der Schützenverein Weitzmühlen durchsetzen und stellte mit Tanja M. und Niklas M. die beiden besten Einzelschützen.
Und auch in der Damengruppe ging der Pokal an den Schützenverein Weitzmühlen. Sandra A. aus der Siegermannschaft wurde dabei auch beste Schützin. Sie schoss eine saubere 50er-Serie, als Zweitplatzierte erhielt Bianca M. aus Dauelsen eine Trophäe.
Den dritten Sieg für den SV Weitzmühlen sichert sich die Schützenklasse des vorgenannten Vereins. Auch hier kam der beste Einzelschütze aus der Mannschaft des Pokalsiegers. Fritjof M. konnte sich aufgrund des besseren Teilers vor Carsten H. aus Holtum-Geest qualifizieren.
Und noch einen Einzelsieg für Weitzmühlen gab es mit Angela R. in der Altersdamenklasse. Hier sicherte sich allerdings der Schützenverein Scharnhorst den Pokalsieg. Die zweitbeste Einzelschützin wurde Renate P. vom Gastgeber SV Dauelsen.
In der Altesschützenklasse kam dann auch der Gastgeber zu seinem Recht. Der SV Dauelsen gewann dort mit relativ gutem Vorsprung. Dabei verwies Andreas K. aus Dauelsen als bester Altersschütze Rainer B. aus Borstel auf Platz zwei.
Knapp war es in der Seniorenklasse, wo sich der Gastgeber ringgleich dem Schützenverein Kreepen-Brammer geschlagen geben musste. Allerdings stellten sie dafür mit Heinz D. den Einzelsieger vor Werner K. vom Schützenverein Kreepen-Brammer.

Der Vorsitzende der Pokalgemeinschaft Geest Udo F. dankte dem Gastgeber für die hervorragende Ausrichtung des Wettbewerbes.

 Im Jahr 2013 findet das Frühjahrspokalschießen in Borstel statt. Das nächste Herbstschießen organisiert dann der SV Holtum-Geest, während die Fahrradrallye der Jugend vom SV Weitzmühlen ausrichtet.
 

Bericht vom Schützenfest 2012 (21.+22.07.2012)
 
Marlies M. regiert Kreepen-Brammer;
 Juniorenkönig ist Markus M.; Michel M. ist Jugendkönig.


Hofstaat 2012       Foto: Udo F. (Jul. 2012) 

Bereits am 15. Juli 2012 fand das Schießen um die Königswürde des Schützenvereines statt. Auch das interne Pokalschießen wurde abgehalten.

Am Samstagabend traten die Vereinsmitglieder an, um die Vorjahreskönigin Tanja W. zum Festsaal abzuholen. Unterwegs wurden die Gastvereine der Wedehofpokalgemeinschaft empfangen. Nach einem Umtrunk und Ehrentanz begann der Königsball. Die Beteiligung war aufgrund des Wedehofpokalschießens und der zu erwartenden Siegerehrung gut (siehe Bericht unten). Mit dem auf dem Festsaal ausgeschenktem Königsfreibier startete eine lange Nacht mit der Livemusikband "Red Socks", die es ordentlich krachen ließen.
 
Für manchen war es so eine kurze Nacht, als man sich am nächsten Morgen zum traditionellen Katerfrühstück traf. Der erste Vorsitzende Tobias L. begrüßte die Mitglieder im vollbesetzten Saal.
Er nahm die Gelegenheit wahr, den vielen Sponsoren unseres Vereins zu danken. Aber, er ließ es sich auch nicht nehmen, in einer Spaßrede als "Scharfrichter" die mittleren und kleineren "Vergehen" zu benennen und dafür eine entsprechende Strafe zu kassieren. Dabei ging es in erster Linie um verlorene Orden, Uniformverirrungen und unrühmliches Verhalten in der Öffentlichkeit.
Der erste Schießsportleiter übernahm den Part des Jahresrückblicks mit den vielen Erfolgen auf Kreismeister- und Landesmeisterebene, er berichtete von erfolgreichen Pokalschießen und zeichnete Jugendliche mit errungenen Leistungsabzeichen aus.
Für langjährige Mitgliedschaften wurden Henning M. (40 Jahre Mitglied), Sylke U.-L., Karin W. und Jana W. (alle 15 Jahre Mitglied) ausgezeichnet. Besondere Ehrungen gingen an Jürgen Wo. und Christian E., die für ihr Engagement die Bronzene Ehrennadel des Kreisschützenverband Verden erhielten.
 
Dann wurde es spannend. Zunächst wurden die Pokalsieger bekanntgegeben. So errang Günter Rö. den Seniorenpokal, Marlies M. den Damenpokal, Michel M. den Jugendpokal und Jörn G. den Dienstagspokal der Schützen.
 
Im Anschluss wurde mit Heinrich Ro. der neue Kaiser (König der Könige) proklamiert.
 
Nun kam die Proklamation der Könige an die Reihe. Drei Jugendliche wurden nominiert und dem Publikum präsentiert. Den besten Königsschuss beim Jugendkönigsschießen mit dem Lichtpunktgewehr gab Michel M. ab. Ihm zur Seite stehen Catharina L. als Zweitplatzierte und Niklas H. als 2ter Jugendritter.
Als nächste Gruppe folgten die Juniorenabteilung. Dabei fiel jedoch auf, dass der neue Juniorenkönig gar nicht anwesend war und erst von zu Hause herbeigerufen werden musste. So erhielt sein Vater vorübergehend die Königswürde aufgebürdet. Phil L. amtiert danach als 1ter Juniorenritter vor Anna-Lena L., die als Drittplatzierte ihre Medaille bekam. Als der neue Juniorenkönig Markus M. eintraf, entledigte sich der Vater der Amtskette und hängte sie seinem Sohn um.
 
Das Katerfrühstück ging seinem Ende und dem Höhepunkt entgegen. Der neue Hofstaat wurde gesucht. Und er wurde gefunden: Bereits zum dritten Mal in Folge steht eine Schützendame dem Schützenverein vor - und weiter noch - auch zweiter und dritter Platz wurde mit einer Dame besetzt, erstmals in der Vereinsgeschichte.
An unserem 111. Schützenfest wurde Marlies M. neue Schützenkönigin. Ihr zur Seite steht als erste Hofdame (erster Ritter) Ute V. (Königin von 2010) und als 2 zweite Hofdame (zweiter Ritter) die Vorjahreskönigin Tanja W..
 
Damit stellte sich sogar ein Kuriosum heraus: alle Könige haben den gleichen Nachnamen und sogar die gleichen Initialien: M. M.!  
 
Das Fest ging nun weiter, indem die Schützenscheiben an den Häusern der Majestäten genagelt wurden und auf deren Wohl angestoßen wurde. Wieder beim Schießstand, wurde weiter das Schießprogramm abgehalten. Bei Kaffee und wohlschmeckenden Kuchen klang das Fest dann langsam aus. Es darf aber verraten werden, dass trotzdem noch lange bei der neuen Königin gefeiert wurde. 
 
Ergebnisse der internen Vereinspokale 2012:
Seniorenpokal: Günter Rö.Dienstagspokal: Jörn G.
Damenpokal: Marlies M.Jugendpokal: Michel M.


Hofstaat und Ehrungen 2012:  
König/-in: Marlies M.
Juniorenkönig: Markus M.
Jugendkönig: Michel M.
1. Ritter/Hofdame: Ute V.
1. Juniorenritter: Phil L.
1. Jugendritter: Catharina L.
2. Ritter/Hofdame: Tanja W.
2. Juniorenritter: Anna-Lena L.
2. Jugendritter: Niklas H.
----------
----------
----------
Kaiser: Heinrich Ro.
 

        Jubilar 40 Jahre Mitgliedschaft:
Henning M.

Bronze Ehrennadel 
KSV Verden:
Jürgen Wo.
und Christian E.
 
Jubilare 15 Jahre Mitgliedschaft:
Sylke U.-L.
Karin W.
Jana W.
 
Weitere Bilder siehe ----------"Fotos"----------

Wedehofpokalfest in Kreepen-Brammer (21.07.2012)
 
Neuer Wedehofkönig ist Christian E. aus Kreepen-Br.;
 Kreepener Senioren holen Gründerpokal der Schützen.


Die Pokalsieger der Wedehofpokalgemeinschaft 2012 incl. Wedehofkönig und Wedehofjugendkönigin  
 (Foto: Udo F.; Jul.2012)
    
                    
 
Das diesjährige Wedehofpokalfest fand in Kreepen-Brammer statt. Während die Wettkämpfe bereits am 15. Juli durchgeführt wurden, gab es eine spannende Siegerehrung anlässlich des Kreepener Königsball. Gegen 21:30 Uhr begann der Kreepener Schießsportleiter Udo F. (zu diesem Zeitpunkt noch amtierender Wedehofkönig) mit der Proklamation der Pokalsieger. Die Gastvereine Süderwalsede und Holtum-Geest, die zuvor vom Gastgeber abgeholt worden sind, waren mit einer starken Abordnung vertreten. Insgesamt eine tolle Beteiligung.
Jeder Sieg der eigenen Mannschaft oder eines Einzelsiegers wurde von den Vereinen umjubelt.
Der Schützenverein Süderwalsede siegte beim Wedehofpokal-Damen, Wedehofpokal-Jugend und Gründerpokal-Jugend. Außerdem konnten aus Süderwalsede vier Einzelsieger genannt werden.
Der Schützenverein Holtum-Geest konnte den Wedehofpokal-Schützen und den Gründerpokal-Jugend erringen. Zwei Einzelsieger kommen aus Holtum-Geest.
Für den Gastgeber, dem Schützenverein Kreepen-Brammer, blieb somit nur noch der Gründerpokal-Schützen.
 
Als Ausgleich für das magere Abschneiden der Kreepen-Brammerer konnte Udo F. die Königskette dann jedoch an seinen Vereinskameraden Christian E. weiterreichen und ihn als Wedehofpokalkönig 2012 benennen.

Ausführliche Ergebnisübersicht siehe --------"Wettkämpfe"--------- 

Rieka V. (Schüler-w-/LG) und Tobias L. (Schützen/LP) starteten bei der Landesmeisterschaft in Hannover (06.+07.07.2012)
 
Rieka V. mit 174 Ringen hoch zufrieden;
 Tobias L. mit 338 Ringen doch recht enttäuscht.

  
 
Am Freitagmorgen musste Tobias L. in seiner Paradedisziplin Luftpistole bei der Landesmeisterschaft in Hannover antreten. Im starken Feld von 199 Teilnehmern aus dem gesamten Landesverband fing es auch mit 88 Ringe in der ersten Serie ganz gut an. Doch dann brachen die Ergebnisse ein. In der zweiten Serie schoss er nur 83 Ringe und in der dritten dann nur noch 81 Ringe - weit unter seiner normalen Leistung. Da half die letzte Serie mit 86 Ringen nicht mehr, um noch seine Normalleistung zu erreichen. Insgesamt reichten dann die 338 Gesamtringzahl nur zum 157. Platz.
 
Rieka startete am Samstagmorgen bereits um 8.00 Uhr in ihren Wettkampf. In der großen Landesmeisterhalle waren alle Stände besetzt. Obwohl Rieka zum ersten Mal aufgrund ihrer Kreismeisterschaftsergebnisse nun an der Landesmeisterschaft teilnahm, schoss sie sicher. Nachdem der erste Schuss eine 9 war und die drei darauffolgenden Schüsse jeweils eine 10, war die vorherige Aufregung schnell abgelegt. Sie schloss die erste Serie mit tollen 89 Ringen ab. Ein Schuss in der zweiten Serie mit 7 brachte dann doch noch ein Ergebnis von 85 Ringen. Damit erreichte sie mit einer Gesamtsumme von 174 Ringen den 24. Platz von 72 teilnehmenden weiblichen Schülern. Ein toller Erfolg! 

 
Rieka V. bei der Landesmeisterschaft 2012 in Hannover

Sommerbiathlon mit starker Kreepener Beteiligung (23.06.2012)
   
Laufen - Liegendschießen - Laufen - Freihandschießen - Laufen
 - das liegt uns Kreepenern.
  
Der diesjährige Sommerbiathlon des Kreisverbandes stand ganz im Zeichen der Kreepener Schützen. Im Daverdener Holz liefen und schossen sich die Kreepener auf die ersten Plätze.
In der Schülerklasse starteten Rieka V. und Isabella C.-B.. Sie besetzten am Ende auch die beiden ersten Plätze - keine Chance für die anderen Vereine! Rieka lief stark und hatte nur 3 Fehlschüsse. Mit einer Gesamtzeit von 9 Minuten und 48 Sekunden wurde sie in diesem Jahr Kreismeisterin. Die Vorjahressiegerin Isabella hatte ein schlechteres Schussergebnis und landete mit 11 Minuten und 4 Sekunden auf Platz 2.
Pablo C. startete in der schwereren Jugendklasse. Er leistete sich 5 Fehlschüsse, konnte sich aber mit einer schnellen Laufzeit den 3. Platz sichern - damit Bronze.
Bei den Damen startete Rosana C. an ihrem Geburtstag. Auch sie erreichte bei den Damen den 3. Platz. Ein schönes selbstgemachtes Geburtstagsgeschenk.
Die Schützen starteten als Mannschaft und hatte ein Gesamtergebnis von 40 Minuten und 20 Sekunden. Damit gewannen sie den Wettkampf und wurden Mannschaftssieger = Kreismeistermannschaft!!!
Die einzelnen Läufer waren Pascal L. (12 Minuten - 38 Sekunden - 4 Fehlschüsse) und erreichte die Vizekreismeisterschaft. Timo R. wurde 4ter (13 Minuten - 40 Sekunden - 8 Fehlschüsse) und Carsten R. erreichte Platz 5 (14 Minuten - 2 Sekunden - 4 Fehlschüsse).
Ein rundherum erfolgreiches Wochenende mit tollen Ergebnissen!

Bilder siehe ----------"Fotos"----------  

Frühjahrspokalschießen der Geestpokalgemeinschaft (22.04.2012)
 
Gastgeber SV Weitzmühlen und SV Kreepen-Brammer
 sind die erfolgreichsten Vereine des Frühjahrspokalschießen!
 
Das 60jährige Geestpokalfest fand am 22. April 2012 in Weitzmühlen statt. Wieder einmal errangen die beiden Vereine SV Weitzmühlen und der SV Kreepen-Brammer die meisten Titel.
Dabei ging die Seniorenmannschaft und die Jugendmannschaft als Pokalsieger hervor.
Die besten Platzierungen errangen dann noch Werner K. (Einzelsieger Senioren), Gabriele K. (2. Platz Einzel Altersdamen), Tobias L. (2. Platz Einzel Schützen), Sylke U.-L. (Einzelsiegerin Damen) und Phil L. (Einzelsieger Jugend).  
Geestpokalsieger Frühjahr 2012 in Weitzmühlen

Kreismeisterschaften Luftpistole (11./12.02.2012)
 
Kreismeister-LP Cort L. in der Jugendklasse;
 Dritter Platz für Tobias L. in der Schützenklasse - dann 2. Platz im Finale!
 
Die Kreismeisterschaften am Wochenende in Döhlbergen bot wieder ein starkes Starterfeld - und Kreepen mit guten Schützen vertreten. Dabei konnte Cort L. (296 Ringe) in der Jugendklasse den Titel für sich entscheiden. In der Seniorenklasse startete Claus P. (314 Ringe) und landete auf Platz 3 in seiner Klasse.
Auch in der Schützenklasse startete der Kreepener Schützenverein mit einer Mannschaft. Dabei konnte der 4. Platz (1.014 Ringe) errungen werden. Wieder konnte sich Tobias L. als bester Kreepener (362 Ringe - 3. Platz v. 33 Teilnehmer Schützenklasse) für das Finale qualifizieren. Dabei starteten die sieben besten Schützen aus dem Kreisverband, um vor Publikum ihre Schüsse abzugeben. Bis zur Hälfte der 10 Wettkampfschüsse lag Tobias auch dort auf den 4. Platz. Dann schoss er konstant gut und sprang vom vierten auf den zweiten Platz, den er sich bis zum Schluss nicht nehmen ließ.

1. Platz Finale Dirk G., Daverden 94,9 Ringe
2. Platz Finale Tobias L., Kreepen-Brammer 93,8 Ringe
3. Platz Finale  Ronald J., Daverden               92,5 Ringe 
 

Jahreshauptversammlung verlief zügig und problemlos (20.01.2012)
 
Schießsportleiter berichtet von einem erfolgreichem Jahr; Vereinsvorsitzender dreifacher Kreismeister!
Anschaffung eines neuen Pressluftgewehrs rückt dank Mitgliedsspenden in greifbare Nähe.
 Dachsanierung des Schießstands droht.
 
 
"Das Jahr 2011 war ein für uns erfolgreiches Jahr", so äußerte der Schießsportleiter bei der Jahreshauptversammlung des Schützenvereins Kreepen-Brammer. Die vom ersten Vorsitzenden Tobias L. geleitete Versammlung bot ein Bild der Zufriedenheit: die Kassenlage ist erfreulich stabil, die Mitgliederzahlen steigend, die Wettkampferfolge sehenswert.

Einziger Wermutstropfen war, dass das Schießstanddach in den letzten Jahren sehr gelitten hat und an mehreren Stellen Regenwasser eindringt. Eine Dachsanierung soll geprüft werden. Zunächst soll allerdings mit Einzelreparaturen eine gewisser Zeitraum überbrückt werden.

Die Kassenlage zeigte aber auch, dass man auf Aktionen, wie die Altmetallsammlung nicht verzichten kann. Zudem sorgte die Spendenfreudigkeit der Mitglieder dafür, dass der Schützenverein im vergangenen Jahr eine Rücklage erwirtschaften konnte.

Der Schießsportleiter berichtete von den Rundenwettkämpfen und Kreismeisterschaften, wo sich vor allem der erste Vorsitzende mit drei Kreismeistertitel hervortat. Die Anzahl der aktiven Schützen ist weiterhin erfreulicherweise hoch. Zusätzlich trägt die aktive Jugendarbeit Früchte: der erste Vorsitzende lobte die beiden Schießsportleiter und deren Helfer für ihre Jugendarbeit. Ein Zeltlager und ein Bastelabend wurde organisiert und der Jugend wurden zusätzliche Trainingszeiten angeboten. Und so konnten zwei Kreismeistertitel in der Jugendklasse eingefahren werden. Auch bei den überregionalen Wettkämpfen gab es erste Plätze für die KIDS, die Schüler- und Jugendklasse. Das Mitgliederplus resultiert vor allem durch den Jugendbereich.

Bei den Wahlen gab es auch keine Probleme. Einzig der Fahnenträger stand turnusgemäß zur Wahl und wurde für weitere vier Jahre wiedergewählt.

Im Ausblick wurde bekannt gegeben, dass im Jahr 2012 der Schützenverein Kreepen-Brammer Ausrichter des Wedehofpokalfestes während des Schützenfestes und der Geestpokalfahrradrallye der Jugend im August sein wird. Dafür wurde um Unterstützung gebeten.

So konnte die Versammlung bereits gegen 21.50 Uhr geschlossen werden.
 

Spannender dorfinterner Wettkampf um den Brammer-Kreepen-Teller; Herbstpreisschießen mit kleinem Sieger; Frau-Mann-Pokal Vorjahreskönigin und Schießsportleiter (13.11.2011)


Kreepen triumphiert über Brammer beim vereinsinternen Wettbewerb mit 7:4;
Frau-Mann-Pokal an Ute V. und Udo F.;
 Luce-Felix L. gewinnt Preisschießen.

Ein volles Schützenhaus mit sehr guter Beteiligung konnte der Schießsportleiter in diesem Jahr für das Herbstpreisschießen verzeichnen.

Höhepunkte waren wieder die vereinsinternen Wettkämpfe um den vom ehemaligen Vorsitzenden Hermann M. sen. im Jahre 1991 eingeführten Brammer-Kreepen-Teller. Die Bedingungen lauteten, dass jeweils 11 Brammeraner Schützen gegen 11 Kreepener Schützen antreten mussten. Die Paarungen wurden ausgelost. Hier gewannen die Kreepener Schützen mit 7:4 gegen die Brammeraner Schützen. Die besten Einzelschützen bekamen zusätzlich eine Auszeichnung. Werner S. wurde bester Kreepener Schütze mit 48 Ringen und Walter L. war mit ebenfalls 48 Ringen der beste Brammeraner.

Auch der vom damaligen Schießsportleiter Claus eingeführten Frau-Mann-Pokal wurde wieder gut angenommen. Insgesamt 11 Paare (Ehefrau/Ehemann; Mutter/Sohn; Tochter/Vater; Enkelin/Opa; Oma/Enkelin oder frei zusammengestellte Paare) versuchten den Wanderpokal zu erringen. In diesem Jahr gab es zwei Paare mit jeweils voller Punktzahl. Die besten Teiler dazu schossen dann Ute V. (Vorjahreskönigin) und Udo F. (Schießsportleiter). Sie waren neben dem besten Paar auch die beste Dame und der beste Herr.

Das Fleischpreise-Schießen dominierten dann die jüngsten Vereinsmitglieder. Luce-Felix L. (Schülerklasse) gelang es, mit einer Teilersumme von 39 den ersten Platz mit nach Hause zu nehmen. Der zweite Platz ging an Silke R. (Damenklasse), vor dem Drittplatzierten Kevin K. (Schülerklasse).

Die Damen sorgten den Nachmittag über für eine gemütliche Atmosphäre mit selbstgemachten Kuchen und gebackenen Waffeln.
Der Schießsportleiter möchte sich an dieser Stelle noch einmal für die erhaltene Unterstützung zum gelungenen Ablauf des Wettbewerbes bedanken. Einen besonderen Dank auch noch einmal an Jörn G., der die Fleischpreise gestiftet hat. Der Überschuss aus dem Herbstpreisschießen dient zur Anschaffung eines neuen Pressluftgewehrs im Jahre 2012.


Zwei frischgebackene Kreismeister in der Disziplin Luftpistole 100 Schuss in Bendingbostel kommen aus Kreepen-Brammer (24.09.2011)


Cort L. (Jugendklasse) und Tobias L. (Schützenklasse)
 sind neue amtierende Kreismeister.

Am vergangenen Samstag hatten unsere Pistolenschützen ihren großen Auftritt bei den Kreismeisterschaften in der Sonderdisziplin 100 Schuss des Kreisschützenverbandes Verden. Obwohl nur zwei Schützen aus unserem Verein gemeldet wurden, kehrten beide als Beste ihrer Altersklasse zurück.

Auch wenn Cort von der geringen Anzahl von Schützen in der Jugendklasse profitierte, schoss er mit 716 Ringen ein respektables Ergebnis. Anders bei Tobias, der sich mit 15 weiteren Pistolenschützen in der Schützenklasse einem starkem Feld gegenüber sah. Er schoss mit 910 Ringen absolut topp und ließ seinen Gegnern keine Chance.


Schützenfest in Kreepen-Brammer - trotz viel Feuchtigkeit von Oben wieder ein voller Erfolg (23./24.07.2011)
 
Tanja W. regiert als Königin in Kreepen-Brammer!
Kaiserin Sylke U.-L.;
 Juniorenkönigin Anna-Lena L.; Jugendkönig Phil L.
     
Obwohl es fast durchgängig aus den Wolken schüttete, ließen sich die Kreepener nicht das diesjährige Schützenfest vermiesen. Bereits in der letzten Woche hatten die Schützen Gelegenheit, sich um die Königswürde oder die begehrten Pokale zu qualifizieren.
Nachdem am Samstagabend die Vorjahreskönigin Ute V. unter Begleitung der "Möhlenmusikanten" abgeholt worden ist, ging es auf dem Festplatz weiter, wo die "Red Socks" spielten. So ging es dann bis spät in die Nacht. Manch einer war dann auch beim Katerfrühstück am Sonntagmorgen noch ziemlich "angeschossen".
Der erste Vorsitzende Tobias L. führte dann durch Veranstaltung. Er nahm das traditionelle Katerfrühstück auch zum Anlass, als Scharfrichter das ein oder anderen größere und kleinere "Vergehen" zu bestrafen, bei denen sich die "Verurteilten" jedoch mit einem geringen Obolus freikaufen konnten.
Nach einem ausgiebigen Mahl konnte nun mit der Bekanntgabe der Pokalsieger begonnen werden. Bei den Senioren siegte Walter L.. Der Damenpokal ging an Sylke U.-L.. Das beste Ergebnis bei der Jugend schoss Phil L.. Den Schützenpokal konnte Christian E. in Empfang nehmen.
Bevor es jedoch mit der Königsproklamation weiterging, wurden mit Ernst L. (60 Jahre Mitgliedschaft), Walter L. und Heinrich Ro. (jeweils 50 Jahre) langjährige Mitglieder geehrt.
Jetzt ging es an die Proklamation der Majestäten. Als erstes wurde der Kaiser (König der Könige) ausgerufen. Hier konnte sich Sylke U.-L. durchsetzen. Auch die Jugend- und Juniorenkönige wollte man nicht zu lange warten lassen. Bei der Jugend wurde Phil L. neuer König, dem Pablo C.-B. und Michel M. als erster und zweiter Ritter zur Seite stehen. Den besten Schuss überhaupt gab Anna-Lena L. als Juniorenkönigin ab. Der Vorjahresjuniorenkönig Markus M. wurde in diesem Jahr erster Ritter und Christian E. zweiter Ritter.
Jetzt musste die Vorjahreskönigin Ute V. die Königskette abgeben, von der sie sich nur ungern trennen wollte, so viel Spaß hatte sie im Jahr ihrer Regentschaft.
Im darauffolgenden Wechselspiel holte Tobias L. verschiedene Schützinnen und Schützen nach vorne und teilte ihnen ihre Chancen um die Königswürde mit. So mancher musste sich allerdings wieder auf seinen Platz setzen. So blieben zum Schluss Tanja und Jürgen Wo. und Jan G. übrig. Letzterer gab nur den drittbesten Schuss ab und wurde somit zweiter Ritter. Damit war klar, an welchem Haus die neue Scheibe hängen würde. Nach kurzer Spaßrede von Tobias erhielt Tanja Wo. die Königskette als neue Schützenkönigin umgehängt. Mit einer sauberen "10" errang sie die Königswürde. Ihr Mann wurde ihr erster Ritter.
Kreepen-Brammer wird damit zur zweiten Mal in Folge von einer Königin vertreten. Die Schießwarte und der Vorstand gratulieren recht herzlich den neuen Regenten und danken für die freundliche Aufnahme, wo abends noch beim Königspaar gefeiert wurde!


 

Wedehofgemeinschaft bestreitet Pokalfest in Holtum-Geest (12.06.2011)
 
Gewinn des Wedehofpokals der Schützen, Udo F. neuer Wedehofpokalkönig!
 
Am letzten Sonntag trafen sich die Schützenvereine Holtum-Geest, Süderwalsede und Kreepen-Brammer in Holtum, um das traditionelle Pokalschießen auszutragen. Die Pokalgemeinschaft feierte in diesem Jahr sogar bereits das 50jährige Bestehen.
Während das Pokalschießen bereits am 05.06. ausgetragen wurde, konnte während des Schützenfestes am Königsschießen teilgenommen werden.
Udo F. vom Schützenverein Kreepen-Brammer e.V. konnte die Königswürde mit einem Teiler von nur 8,7 erringen. Der Jugendkönig ging an einen Jungschützen aus Holtum-Geest.
Bei den Pokalen konnte Holtum das Heimrecht ausnutzen:
Holtum-Geest siegte beim Gründerpokal der Schützen; beim Wedehofpokal der Damen; beim Gründerpokal der Jugend;
Süderwalsede siegte beim Gründerpokal der Damen; beim Wedehofpokal der Jugend;
Kreepen-Brammer siegte beim Wedehofpokal der Schützen.

Das nächste Wedehofpokalfest findet 2012 in Kreepen statt.
 

Luftpistolenmannschaft verpasst Aufstieg in die Bezirksliga mit nur einem Ring! (20.03.2011)

Trotz starkem Ergebnis leider nur Platz 3 beim Relegationsschießen.


Am vergangenen Sonntag hatte unsere Luftpistolenmannschaft die Chance, sich für die Bezirksliga Neustadt zu qualifizieren und damit aufzusteigen. Die jeweils beiden besten Kreismannschaften aus Verden, Achim und Nienburg starteten zum Wettkampf.

Letztendlich fehlte den Kreepener nur ein Ring: Es gewann der Schützenverein Dolldorf (1.750 Ringe) vor dem Schützenverein Oyten (1.724 Ringe). Der undankbare dritte Platz ging an Kreepen-Brammer (1.723 Ringe). Auf den weiteren Plätzen folgen Verdenermoor-Kükenmoor (1.692 Ringe), Mühlentor (1.636 Ringe), Liebenau (1.393 Ringe) und Leeseringen (1.308 Ringe).

Die Einzelergebnisse der Kreepener:

Tobias L.
360 Ringe
Christian E.
358 Ringe
Jörn G.
353 Ringe
Hermann M.
331 Ringe
Matthias K.
321 Ringe


Der Schützenverein Kreepen-Brammer ist stolz auf dieses gutes Ergebnis. Auch wenn es in diesem Jahr nicht geklappt hat, so haben die Schützen im nächsten Jahr wieder die Chance, das Aufstiegsschießen mitzumachen, sollten sie in der nächsten Saison wieder zu den besten Landkreismannschaften gehören.


Finalgewinner Kreismeisterschaften Luftpistole 2011: Tobias L.  (13.02.2011)

Tobias L. zählt zu den besten Pistolenschützen des Landkreis Verden. 

Der Vereinsvorsitzende des Schützenverein Kreepen-Brammer zählt schon seit Jahren zu den besten Pistolenschützen des Kreisverband Verden.

Auch in diesem Jahr konnte sich Tobias durch ein tolles Ergebnis von 360 Ringen bei der Kreismeisterschaft in Döhlbergen-Rieda als einer der Besten des Landkreis Verden für die Landesmeisterschaft in Hannover qualifizieren. Im anschließenden Finale vor großem Publikum, das jeden Schuss live erleben konnte, zeigte er große Nervenstärke.

Nach dem 5. Platz bei den Kreismeisterschaften startete er zusammen mit sechs weiteren Teilnehmern. Die Halle in Döhlbergen war gut gefüllt. Der Wettkampfleiter Horst Bösche führte durch das Finalschießen.

Zunächst war der Sieg im Finale scheinbar weit entfernt. Der erste Schuss ging mit "nur" 8,5 ziemlich daneben. Der ebenfalls qualifizierte Daverdener Sven F. und der Westener Willy St. zogen erst einmal davon. Doch auch sie zeigten Nerven und im Mittelteil konnte Tobias mit einer guten Schussserie vorbeiziehen. Ebenfalls stark in der Endphase entwickelte sich der zweite Qualifizierte aus Daverden Dirk G. - doch zu spät. Der vorletzte Schuss setzte Tobias an die Führungsspitze. Da schwächelte Sven Frank und Tobias schoss weiterhin sicher.

Am Ende hatte Tobias den 1. Finalplatz mit einem Ergebnis von 93,9 Ringen inne. Der Zweitplatzierte Sven F. errang 92,8 Ringe, Dirk G. aus Daverden schoss glatte 90,0 Ringe. Spannung also bis zu Schluss.

Der Sportleiter und der Vorstand gratuliert dem ersten Vorsitzenden für die tolle Leistung!  

 Siegerehrung Finale LP 2011
v. links: Dirk G., Tobias L., Sven F. (Foto: H. Röttjer)


Generalversammlung mit äußerst günstigem Jahresrückblick (22.01.2011)

Der erste Vorsitzende Tobias L. berichtete über ein erfolgreiches Jahr:
 Mitgliederzuwachs und positive Kassenentwicklung.

Am vergangenen Samstag waren die Mitglieder des Schützenvereins Kreepen-Brammer zur jährlichen Hauptversammlung eingeladen. Rund 30 Mitglieder folgten der Einladung.

Nach der Begrüßung durch den ersten Vorsitzenden Tobias L., der in diesem Jahr erstmalig die Versammlung führte, verlas die Schriftwartin Silke R. das Protokoll der letztjährigen Versammlung.

Der Schießsportleiter Udo F. gab seinen Jahresrückblick, bei dem besonders hervorgehoben werden konnte, dass die Seniorenklasse wieder als kreisbeste Wettkampfmannschaft bei den Rundenwettkämpfen auftreten konnte. Die Luftpistolenmannschaft in der Schützenklasse hat sich für das Relegationsschießen zur Bezirksliga qualifiziert, was für den Verein ein toller Erfolg ist. Beim Wedehofpokal errangen die Damen den Gründerpokal und beim Geestpokal triumphierte im Frühjahr die Senioren- und im Herbst die Schützenmannschaft.
Auch die stark wachsende Jugendabteilung konnte Erfolge aufweisen. So gewannen die Jungschützen den Fahrradrallyepokal der Geestpokalgemeinschaft. Besonderen Spaß hatten die Jugendlichen allerdings 2010 am gemeinschaftlichen Zelten und dem Bastelnachmittag in der Adventszeit.
Eine tolle Überraschung gab es dann auch noch für die Jugend: Mit der Spedition Vossmann konnte eine Sponsor für Kapuzenjacken und Poloshirts gefunden werden, die mit dem Vereinsemblem und dem Vereinsschriftzug verziert sind - ein tolles Geschenk!
Udo F. dankte allen Schießwarten, Unterstützer und Helfer für deren Arbeit, ohne die es einfach nicht geht.
Der scheidende Kassenwart Jörg H. setzte mit dem Kassenbericht den positiven Jahresrückblick fort. Besonders viele Spenden konnten in diesem Jahr gesammelt werden. So war die Anschaffung einer Sportpistole, ein kleines Schützenfestzelt und die oben erwähnten Jugendshirts von Mitgliedern und Sponsoren finanziert worden. Auch die Sammlung von Altpapier und Altmetall brachte ein gutes Ergebnis.

Bei den Neuwahlen wurde Gerd B. zum neuen ersten Kassenwart und als stellvertretende Kassenwartin wurde Andrea K.r von der Versammlung einstimmig gewählt. Der Vorsitzende dankte dem ausscheidenden Jörg H. für seine achtjährige Tätigkeit.

Auch hinsichtlich der Mitgliederzahl konnte im vergangenen Jahr als ein starkes Zeichen gesehen werden. Mit neun Neuzugängen gegenüber zwei Austritten liegt die Mitgliederzahl nunmehr bei 93.

Zu den weiteren Ankündigungen gab Tobias L. bekannt, dass beim diesjährigen Schützenfest am 23.07.2011 die Gruppe "Red Socks" (ein Teil der bekannten "Nightbirds") spielen wird. Auch das Osterfeuer im Hingstmoorweg wird am Ostersamstag wieder vom Schützenverein ausgerichtet.


 

Nach oben

Dies ist eine kostenlose Homepage erstellt mit hPage.com.